Hintergrund zum Fotografieren

Wie stelle ich meine Werkstücke ins rechte Licht ?

Moderator: Forenteam

Antworten
Lunor
Beiträge: 336
Registriert: 21.12.2011 - 17:02:57
Name: Jürgen
PLZ: 25524
Ort: Itzehoe
  ---

Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von Lunor » 27.12.2020 - 17:15:58

Hallo miteinander,

ich werde mir demnächst ein kleines Fotozelt/-studio bauen. Es wird aus Platzgründen demontierbar sein.
Nun gibt es verschiedene Hintergründe und meine Frage ist: sind alle gleich geeignet? Also egal, ob aus Papier, Baumwolle, PVC?

Grüße aus dem Norden
Jürgen

Holz-Wolle
Beiträge: 345
Registriert: 17.09.2013 - 10:25:11
Name: Wolfgang Wörner
PLZ: 79211
Ort: Denzlingen
  ---

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von Holz-Wolle » 27.12.2020 - 17:52:10

Hallo Jürgen,

ich kann Dir nur von meinen Erfahrungen mit meinem gekauften Fotozelt für ca. 45 € und einer Kantenlänge von ca. 60 cm berichten.
Gekauft in der Bucht. Das Teil ist zerlegbar, was aber nicht in 5 Minuten zu machen ist.
Da sind farbige Hintergrundfolien (weiß/ orange /grau) aus einem relativ steifen Kunststoff dabei. Ich hatte vorher auch mit Stoff-Hintergründen etc. experimentiert.
Ich bin froh, dass ich die Folien habe. Der runde Übergang zwischen Boden und Rückwand hält alleine seine Form. Keine Falten etc.
Ausserdem ist das Material feucht wischbar.

Wenn Du noch weitere Infos brauchst, schick mir bitte eine PN mit Deiner Email Adresse.
Herzliche Grüße aus dem Breisgau

Wolfgang


„Wir müssen oft neu anfangen, aber nur selten von vorne.“
E. Ferstl

chrisvanaar
Beiträge: 39
Registriert: 10.10.2012 - 23:10:59
Ort: Gemeente Berg en Dal NL
  ---
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von chrisvanaar » 27.12.2020 - 19:28:19

Ich benutze 2 fertige Rollos, eine weiße und eine dunkelblaue dahinter, damit ich einen hellen oder dunklen Hintergrund wählen kann. Diese sind an der Wand über einem Schreibtisch montiert.

Gruss,
Chris

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 1893
Registriert: 14.04.2016 - 17:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von GentleTurn » 27.12.2020 - 19:55:25

Lunor hat geschrieben:
27.12.2020 - 17:15:58
meine Frage ist: sind alle gleich geeignet? Also egal, ob aus Papier, Baumwolle, PVC?
Moin,

sicher. Kommt aber darauf an. ;-) Nun, in der Regel sollten sie nicht glänzend sein. Ferner als sogenannte Hohlkehle formbar sein. https://www.google.com/search?q=fotogra ... 24&bih=645 Das gibt einen durchgehenden Verlauf im Hintergrund ohne Kanten, Ecken und Falten. Falten -> Stoff dann eben sauber glatt gebügelt.

Meine Fotoecke ist ebenfalls zerlegbar und hat fast nix gekostet. Und ich nutze großen Tonzeichenkarton, den es in Schreibwarenläden preiswert in DIN A1 gibt. Dazu neben weiß diverse andere Farben. Weiß und Schwarz sind ja keine Farben, aber die als Hintergrund können zu sehr starken Kontrasten führen, die schwer zu handhaben sein können. Wenn man was für einen Online-Shop freistellen möchte, ist in der Regel weiß die richtige Wahl.

Hier habe ich den dunkelblauen Hintergrund genommen und mit dem Setzen von Licht das Objekt ganz gut in Szene gesetzt. viewtopic.php?f=53&t=57848&p=406977&hil ... ht#p406977 Mit einem "platten" weißen Hintergrund hätte mir das nicht gefallen.

Ein Fotohintergrund für Sachfotografie sollte nicht "unruhig" sein, also nicht vom Vordergrund ablenken, in dem dort selbst bunte Muster oder Prägungen 'drin sind. Ich habe neben Weiß und Schwarz unterschiedliche Grautöne sowie dunkles Blau und Braun mit dabei.

Allerdings gilt: Keine Regel ohne Ausnahmen. ;-) Gestalterisch ist man frei.
Jedoch bleibt: Ein gelungener nicht aufdringlicher / vordringlicher Hintergrund lenkt nicht vom Objekt ab.

Ich gehe mal davon aus, dass Du den legedären Text und die Threads zum Thema Fotografie von Drechselobjekten des Fotografenmeisters "woifi" im Forum kennst? Da gibts weitere Infos.
Liebe Grüße, Martin.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was du verstehst.

Videos und hilfreiche Playlisten (nicht nur) für Einsteiger auf YouTube und Fotos auf Instagram.
 

Lunor
Beiträge: 336
Registriert: 21.12.2011 - 17:02:57
Name: Jürgen
PLZ: 25524
Ort: Itzehoe
  ---

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von Lunor » 27.12.2020 - 20:13:03

Hallo Martin,

ja, die 18-Seiten-Info habe ich gelesen. Das war auch sehr verständlich und informativ. Wahrscheinlich muß ich einfach austesten, welches Material wofür geeignet ist. Eine alte Papierrolle 60cm breit, fast weiß, habe ich noch. Ein weißes Rollo kostet nicht die Welt. Ich werde mich mal langsam herantasten.

VG
Jürgen

Holzmomente
Beiträge: 269
Registriert: 17.09.2014 - 18:33:29
PLZ: 63679
Ort: Schotten
  ---
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von Holzmomente » 27.12.2020 - 20:17:28

Hallo Zusammen,

es ist wohl Gedankenübertragung. Gerade in den letzten Tagen dacht ich wieder über das Fotografieren nach und wollte es in Angriff nehmen um mir eine kleine Fotobox zu machen in der ich Schreibgeräte und Gewürzmühlen fotografieren kann. Auch ist mir bekannt, dass es einige sehr gute Beiträge zu diesem Thema hier im Forum gibt. Was mir ganz besonder schwer fällt ist die Zusammenstellung der Teile, genauer gesagt, welche Beleuchtung nehme ich, wie stark sollten die Lampen sein....

Wie so einige suche ich auch nach der Eierlegendenwolmilchsau. Klar gibt es die nicht aber eierlegen und Milchsau währen ja schon ein Fortschritt. Also ich würde mich freuen, wenn mir jemand genau sagen könnte welche Lampen und wieviele ich kaufen muss. Gerne auch per PN. Ich weiß, das endet in Werbung aber vielleicht tut sich ja was. Außerdem wüsste ich auch gerne welchen Hintergrund. Klar war ein Link für die Tante Google dabei aber da ist die Auswahl ja wieder extrem groß und ich weiß nicht, was ich nun nehmen soll.

Mir ist ebenso klar, das es verschiedene Ansprüche gibt und dafür auch verschiedene Möglichkeiten. Vielleicht gibt es ja jemand, der mich dabei beraten kann. Ich wäre echt Dankbar, denn gerade in der jetzigen Zeit hätte ich die Möglichkeiten es auszuprobieren.

Ansonsten weiterhin viel Glück und bleibt gesund.

Gruß Jürgen

Benutzeravatar
fsmart
Beiträge: 715
Registriert: 13.12.2006 - 18:54:15
Ort: Freising
  ---

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von fsmart » 28.12.2020 - 10:59:13

Hallo,

ich zeige euch gerne mein "High End"-Fotostudio :mrgreen: :mrgreen: .

Da ich keinen Platz für ein eigenes Studio habe, muss ich zum Fotografieren zunächst die Hobelbank abräumen.
Als "Fotoleinwand" verwende ich ein weißes Rollo von Ikea (Fridans Rollo vd 100x195, gibt es auch in schwarz).
Ein Hohlkehle lässt sich damit sehr einfach herstellen. Die Beleuchtung erfolgt über zwei (billige) Fotolampen,
von oben mit einer Aldi-Baulampe. Zum Zerstreuen des Lichtes genügt Pergamentpapier.

Nach dem Fotografieren im RAW (NEF)-Format erfolgt noch die Bearbeitung mit ViewNX und Photoshop Elements.
Die Fotos werden sicher nicht optimal. Aber die einfache und recht billige Lösung muss zunächst reichen.

Fotostudio 2.jpg



Fotostudio 3.jpg



Das Rollo ist schnell wieder aufgerollt und die Hobelbank steht wieder zur Verfügung.

Viele Grüße
Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus Freising

Martin

Benutzeravatar
PaRay
Beiträge: 717
Registriert: 23.09.2019 - 21:32:39
Name: Paul Raymond Steenbock
PLZ: 75045
Ort: Walzbachtal
  ---
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von PaRay » 28.12.2020 - 12:29:53

Hallo Jürgen,

"Es gibt nur eine Sonne" dieses Motto einer Portraitfotografin hat mich mein ganzes (Foto-) Leben begleitet. Je mehr Lampen man hat, um so mehr Schlagschatten hat man auch. Deshalb habe ich nur eine Lampe, heute eine LED-Flächenleuchte, sowie ein Unterlicht, das ich ab und zu zum Freistellen einsetze.

Ich bin jedoch der Meinung, dass man ein Objekt auch "inszenieren" kann, das heißt entweder in einer natürlichen Umgebung oder einer nachgestellten fotografieren.

Dazu habe ich mir verschiedene Hintergründe als Poster ausdrucken lassen, die ich in die Hohlkehle einlege.

Den Aufnahmetisch habe ich billig in der Bucht gekauft, aber 40 cm höher gebockt, meinem Rücken zuliebe. Der Galgen war bei mir nötig, weil der Tisch in einer Dachschräge steht, in der ich nur schlecht eine Lampe montieren kann.

Beste Grüße und viel Erfolg!
Paul

Leuchttisch.jpg


Hintergründe.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was sich spannen lässt, lässt sich auch drechseln. ;-)
Holz, Stein und Epoxidharz sind meine bevorzugten Materialien.

Lunor
Beiträge: 336
Registriert: 21.12.2011 - 17:02:57
Name: Jürgen
PLZ: 25524
Ort: Itzehoe
  ---

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von Lunor » 28.12.2020 - 13:52:43

Hallo Martin und Paul,

das sind ja wieder neue und interessante Möglichkeiten! Danke für die erklärenden Bilder.

VG
Jürgen

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 1893
Registriert: 14.04.2016 - 17:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von GentleTurn » 29.12.2020 - 12:32:38

PaRay hat geschrieben:
28.12.2020 - 12:29:53
"Es gibt nur eine Sonne" dieses Motto einer Portraitfotografin hat mich mein ganzes (Foto-) Leben begleitet. Je mehr Lampen man hat, um so mehr Schlagschatten hat man auch.

Moin Paul,

stimmt. Daher nimmt auch der Profi gelegentlich oft einen einfachen faltbaren Aufheller mit, um diese Schlagschatten zu mildern. :prost:

Deren Einsatz kann man gerne mal bei alten farbigen Spielfilmen mit Heimattouch sehen. Die wurden dann leicht wackelnd mit der Hand gehalten. :-C
Liebe Grüße, Martin.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was du verstehst.

Videos und hilfreiche Playlisten (nicht nur) für Einsteiger auf YouTube und Fotos auf Instagram.
 

Benutzeravatar
schwede
Beiträge: 1839
Registriert: 25.03.2012 - 08:00:40
Name: Markus Langhans -> Schwede
Ort: Deining
  ---
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von schwede » 29.12.2020 - 17:14:20

Hallo Jürgen,

ich habe mir vor ein paar Wochen auch ein "Studio" geleistet.

Schwede Nußbaumschale 9.jpg

Schwede Nußbaumschale 7.jpg

Als Hintergrund dient eine Zeichenpapier von der Rolle.
Die Lampen habe ich günstig hier bezogen:
https://www.amazon.de/dp/B01CVGWALM/ref ... 01_TE_item


Ein Stativ für die Kamera ist wichtig!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
schöne Grüße aus der Oberpfalz
Markus ---> Schwede

*** www.rundes-vom-schweden.de ***

Lunor
Beiträge: 336
Registriert: 21.12.2011 - 17:02:57
Name: Jürgen
PLZ: 25524
Ort: Itzehoe
  ---

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von Lunor » 29.12.2020 - 17:32:15

Hallo Markus,

ich habe mir Anfang des Jahres 2 kleine und dimmbare LED-Videoleuchten von Neewer gekauft, sowie 2 Stative. Eine Kamera habe ich nicht, lediglich das Samsung S9.
Ob das auch auf einem Stativ befestigt werden kann? Kameras für Produktfotografie haben ihren Preis und die Auswahl ist groß. Es läuft wahrscheinlich auf eine hinaus, ich tue mich aber noch schwer mit der Kaufentscheidung.
Es muß eben reifen :-) und kann auch dauern, aber dann ist es auch stimmig.

Achja, eine Kameraempfehlung habe ich schon. Falls es weitere gute Erfahrungen gibt, laßt es mich bitte wissen.

VG
Jürgen

Benutzeravatar
schwede
Beiträge: 1839
Registriert: 25.03.2012 - 08:00:40
Name: Markus Langhans -> Schwede
Ort: Deining
  ---
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von schwede » 29.12.2020 - 18:21:34

Hallo Jürgen,

dein Handy sollte doch ne gute Kamera haben.
Handystative gibts auch...:
https://www.amazon.de/Aluminium-Tragf%C ... ghydr08-21
schöne Grüße aus der Oberpfalz
Markus ---> Schwede

*** www.rundes-vom-schweden.de ***

Lunor
Beiträge: 336
Registriert: 21.12.2011 - 17:02:57
Name: Jürgen
PLZ: 25524
Ort: Itzehoe
  ---

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von Lunor » 29.12.2020 - 18:54:27

Markus!
das eröffnet nun ganz andere Möglichkeiten. Mit Fernauslöser gibt es ja auch.
Manchmal ist es zu simpel, um selbst darauf zu kommen...
Jürgen

Benutzeravatar
schwede
Beiträge: 1839
Registriert: 25.03.2012 - 08:00:40
Name: Markus Langhans -> Schwede
Ort: Deining
  ---
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von schwede » 29.12.2020 - 19:24:25

Lunor hat geschrieben:
29.12.2020 - 18:54:27
Fernauslöser
oder Selbstauslöser funktioniert auch gut! ;-)
schöne Grüße aus der Oberpfalz
Markus ---> Schwede

*** www.rundes-vom-schweden.de ***

Holzmomente
Beiträge: 269
Registriert: 17.09.2014 - 18:33:29
PLZ: 63679
Ort: Schotten
  ---
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund zum Fotografieren

Beitrag von Holzmomente » 31.12.2020 - 17:48:45

Hallo Zusammen,

erst mal vielen Dank. Für mich hat sich der Beitrag schon gelohnt. PaRay, Schwede und fsmart mit Euren Bildern komme ich schon viel weiter.
Es wäre schön, wenn es noch ein paar Schlagworte zu den Lampen gibt und worauf man da achten muss (Watt oder Lichtausbeute), damit ich das richtige finde. Das mit dem Ikea-Rollo ist gespeichert und wird nächstes Jahr (ist ja nicht mehr lange) bestellt. Wenn ich dann die Lampen noch habe kann es losgehen.

Oftmals sieht man auch so LED Ringleuchten. Wie sieht es denn damit aus? Ist so etwas notwendig, ersetzt diese Lampe irgendetwas....

Freue mich schon und danke euch sehr. :danke:

Kommt gut ins neue Jahr und bleibt gesund.

Mit den besten Grüßen

Jürgen

Antworten

Zurück zu „Fotos & Beleuchtung“