Meißel und Haken

Videoclips & Highspeed Aufnahmen rund ums drechseln

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Peter Gwiasda
Heyliger Vater
Beiträge: 2156
Registriert: 08.01.2005 - 21:08:02
Ort: Wehrheim Gartenstraße 9
  ---
Kontaktdaten:

Re: Meißel und Haken

Beitrag von Peter Gwiasda » 05.02.2019 - 19:21:39

Applaus, Applaus!

Ralph beweist, dass erst Männer über 60 die wirklich guten Ideen entwickeln. Beim Experimentieren mit unterschiedlichen Haken bin ich leidenschaftlich gern dabei. Bei dieser Technik zeigt sich übergangslos eine falsche und eine korrekte Werkzeugführung in Kombination von Umdrehung und Werkstoff. Schneiden und Rupfen liegen eng beieinander.

Wir werden im Wald dem Haken zu einer Renaissance verhelfen.

Grüße an alle von Peter Gwiasda
Wie tröstlich, dass auch unsere Erde nicht wirklich rund ist.

Benutzeravatar
chuede
Beiträge: 290
Registriert: 05.10.2015 - 12:13:17
Name: Carsten Hüde
Ort: Kronshagen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Meißel und Haken

Beitrag von chuede » 05.02.2019 - 19:59:03

Moin Ralph,

Danke, noch ein Grund mehr sich auf das DiW zu freuen.



Carsten

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 460
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Name: --
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Re: Meißel und Haken

Beitrag von Helmuth » 05.02.2019 - 21:49:21

Bei dieser Technik zeigt sich übergangslos eine falsche und eine korrekte Werkzeugführung...
Die beste Charakterisierung der Seele des Hakens, welche ich je lesen durfte. :klatsch:

Chapeau!
...in Kombination von Umdrehung und Werkstoff.
Der Haken hat mir gelernt, dass viele U/min nicht unbedingt immer viel helfen...

Beste Grüße, Helmuth

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 924
Registriert: 14.04.2016 - 16:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Meißel und Haken

Beitrag von GentleTurn » 06.02.2019 - 13:01:26

Moin,

die Renaissance-Idee finde ich gut.

Vor fast genau 10 Jahren hat Jo Winter mit seiner dreiteiligen Videoserie Grundlagen für den
deutschsprachigen Raum geschaffen. Wir erinnern uns:
https://www.youtube.com/watch?v=9Rk59mjcA7s
https://www.youtube.com/watch?v=jONNhid0x5Y
https://www.youtube.com/watch?v=KDAb08wVriU
Ergänzende Literatur: http://jowinter.de/pdf/WITCH.pdf

Martin Adomat dann ein paar Jahre später:
https://www.youtube.com/watch?v=TC6oRlV_G2k
Thomas Hilleke aka Helmchen hat das für sich umgesetzt:
https://www.youtube.com/watch?v=-mZUgC9LZqc

Gibt noch ein paar andere Filme, aber die oben genannten sind meines Erachtens die wertvollsten.
Aus meiner Sicht alles sehr gute Werke, danke an die Autoren!

Neben Berichten zu Ausdrehwerkzeugen aller Art, Qualitäten und persöhnlichen Infos
in Foren habe ich mich dazu entschieden, es mal dem Haken zu probieren.
Der gerade Haken samt Haltesystem ist mein Einstieg gewesen. Erfolgreich.
Natürlich habe ich auch - mit langsamer Drehzahl und sehr weichem Holz - fehlerhafte
Bedienung ausprobiert. Klappt wie bei Joe. ;-) Gewisse Grundängste sind überwunden worden
und solange ich das Teil nicht zerbreche, halten sich die Kosten in Grenzen. :mrgreen:
Endlich saubere Schnitte in Hirnholz. Jetzt heisst es üben, üben, üben.
Liebe Grüße, Martin.

Erstaunlich wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.

~  Meine Filme auf YouTube und Bilder auf Instagram  ~
 

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2875
Registriert: 25.12.2005 - 18:08:50
Ort: Rheda-Wiedenbrück
  ---

Re: Meißel und Haken

Beitrag von Erick » 06.02.2019 - 19:22:22

Hallo
Ich möchte es nicht versäumen hier in dieser Beitragsfolge einmal auf Heinz Wiedemann hinzuweisen. Heinz hat sich nach meiner Meinung sehr damit verdiehnt gemacht das Hakendrechseln bekannt zu machen. Die Wiedemannhaken sind vielen bekannt und sehr viel im Einsatz. Natürlich gibt es auch Hakendrechselvideos vom Heinz, aber davon wie man hier Videos verlinkt, habe ich leider keine Ahnung.
Gruß Erick
Holz und Deine Welt hat wieder ein Gesicht

Benutzeravatar
Stefan
Beiträge: 1118
Registriert: 18.10.2006 - 12:35:03
Ort: Gimbsheim
  ---

Re: Meißel und Haken

Beitrag von Stefan » 06.02.2019 - 19:28:15

Gruß, Stefan

Alle Tage sind gleich lang, jedoch verschieden breit

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 924
Registriert: 14.04.2016 - 16:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Meißel und Haken

Beitrag von GentleTurn » 06.02.2019 - 19:29:43

Erick hat geschrieben:
06.02.2019 - 19:22:22
Hallo
Ich möchte es nicht versäumen hier in dieser Beitragsfolge einmal auf Heinz Wiedemann hinzuweisen.
Erick,

danke für den Wink mit dem Zaunpfahl. Man, die hatte ich zwar heute in meine YouTube-Linkliste eingearbeitet,
aber die Verlinkung hier im Forum vergessen. :re: Das hole ich gleich mal nach.

Gerader Haken
https://www.youtube.com/watch?v=veJRwlC4bMk
Gekröpfter Haken
https://www.youtube.com/watch?v=sSfTAZH4OOo

Oh, zeitgleiche Antwort zum selben Thema. ;-)
Liebe Grüße, Martin.

Erstaunlich wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.

~  Meine Filme auf YouTube und Bilder auf Instagram  ~
 

Benutzeravatar
Stefan
Beiträge: 1118
Registriert: 18.10.2006 - 12:35:03
Ort: Gimbsheim
  ---

Re: Meißel und Haken

Beitrag von Stefan » 06.02.2019 - 19:33:08

nicht zeitgleich

früher
Gruß, Stefan

Alle Tage sind gleich lang, jedoch verschieden breit

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 924
Registriert: 14.04.2016 - 16:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Meißel und Haken

Beitrag von GentleTurn » 06.02.2019 - 20:04:23

Stefan hat geschrieben:
06.02.2019 - 19:33:08
nicht zeitgleich

früher
Ja, etwas. ;-) Beim Anfang meines Schreibens war Ericks Beitrag noch der letzte.
Während ich noch die Vorschau hatte um die letzten Rechtschreibfehler zu korregieren,
stand Dein Beitrag nach meinem Absenden schon 'drin. Sowas gibts in Foren öfter mal.
Ist aber egal, manchmal hält doppelt besser. :prost:

Herr Wiedemann mit dem Haken in Aktion:
https://www.youtube.com/watch?v=oONlJS6No5g

Noch was deutschsprachiges, Martel Haken:
https://www.youtube.com/watch?v=Cd6KN7SXHSo

Der Hakendreher - Drechslerei Schenner:
https://www.youtube.com/watch?v=5nz-vKmTMus
Zuletzt geändert von GentleTurn am 06.02.2019 - 20:25:18, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Martin.

Erstaunlich wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.

~  Meine Filme auf YouTube und Bilder auf Instagram  ~
 

Siegi
Beiträge: 78
Registriert: 26.12.2015 - 21:59:30
Ort: Sachsenhagen
  ---

Re: Meißel und Haken

Beitrag von Siegi » 06.02.2019 - 20:27:19

Hallo miteinander,

:?? jetzt bin ich total verwirrt. :??
Bei Martin Adomat wird die Stellung des Hackens zum Schneiden von 12 Uhr auf höchstens 2 Uhr angegeben 3 Uhr Gefahr des Einhackens.
Also zum Schneiden den Hacken von links nach rechts drehen.

Beim Hacken vom Wiedemann geht die Drehrichtung aber von rechts nach links.

:?? Was denn Nun? :??

Liegt das daran das der Wiedemann Hacken hängend angesetzt wird.

Benutzeravatar
oldman
Beiträge: 683
Registriert: 19.04.2011 - 08:50:49
Name: Joachim Balow
PLZ: 90614
Ort: Ammerndorf
  ---

Re: Meißel und Haken

Beitrag von oldman » 06.02.2019 - 22:31:15

Hallo Siegi,

Die Äußerungen der Vorführer sind eine Frage der individuellen Beschreibung/Bezeichnung/Herangehensweise.
Du mußt bei den Videos darauf achten, wo die Schneide bzw das Hakenende hinzeigt oder in welche Richtung das Eisen gedreht wird. Und Du wirst sehen, dass der Haken jedesmal in die Richtung des Bearbeiters gekippt wird.

Gruß
Achim
Man sollte das Leben nicht so wichtig nehmen, denn es dauert ja nicht sehr lange.
........lasst uns ein Ding drehen

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 460
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Name: --
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Re: Meißel und Haken

Beitrag von Helmuth » 07.02.2019 - 11:50:26

Hallo Siegi,

ich bin ja erklärtermaßen ein Freund der Wiedemann-Haken. Siehe hier: viewtopic.php?f=61&t=44901&hilit=Wiedemann
Beim Hacken vom Wiedemann geht die Drehrichtung aber von rechts nach links.
Das ist nicht der Fall. Mit Standardanschliff wird der gerade Haken auch senkrecht (12 Uhr) angesetzt und dann durch öffnen in Richtung 2 Uhr der Schnitt gesucht.

Beim gekröpften Haken verhält es sich etwas anders, aber das hat nicht mit Wiedemann zu tun, sondern mit der gekröpften Form. Ist beim Martel-Haken auch so. Der wird mit der Fase angelegt (also ca. auf 3 Uhr). Leichte Linksdrehung = Gas geben, leichte Rechtsdrehung = Schnitt beenden.

Beste Grüße, Helmuth

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 924
Registriert: 14.04.2016 - 16:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Meißel und Haken

Beitrag von GentleTurn » 17.02.2019 - 22:46:36

Ralph hat geschrieben:
26.01.2019 - 20:27:15
Hallo Kollegen,

hier mal ein etwas anderer Meißel....
Die Filme mit dem speziellen Schneidwerkzeug verbreiten sich nicht nur bei uns. Sie werden mir bei der Reise durch
YouTube-Filme so "an der Seite" immer wieder angezeigt. Heute war ein Film eines englischen Drechslers dabei,
der meine Aufmerksamkeit erregte.

Den wollte ich Euch nicht vorenthalten. Link:
https://www.youtube.com/watch?v=mIvU0oCdunM

Der Titel: THE LATHE KNIFE: SKEW KILLER, GAME CHANGER?
ist meiner Meinung nach ganz treffend gewählt. Der Film zeigt erstmal sein Werkzeug, dass er
selbst baut und auch verkauft. Dann den Begriff und die Herkunft.
Am Ende die Anfertigung der Klinge und das Befestigen am Stahl und im Halter.

Hier noch ein Beitrag aus dem russischen Sprachraum, der ein paar Techniken und
Vorgehensweisen mit den diversen Werkzeugen zeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=bL6vDAr7l4k
Liebe Grüße, Martin.

Erstaunlich wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.

~  Meine Filme auf YouTube und Bilder auf Instagram  ~
 

Benutzeravatar
chrilu
Beiträge: 974
Registriert: 09.12.2011 - 17:23:50
Name: Christian
PLZ: 2542
Ort: Kottingbrunn
  ---
Kontaktdaten:

Re: Meißel und Haken

Beitrag von chrilu » 18.02.2019 - 12:23:05

Servus

Und wieder einmal bestätigt sich, viele Videos sollten besser nicht eingestellt werden.

Es ist ja schön wenn man sich sein Werkzeug selber macht.

Keine Ahnung welches Öl er da zum Härten nimmt, Härteöl war es sehr wahrscheinlich nicht.
Temperaturbestimmung mittels Magnetismus naja man kann auch Kaffeesud lesen.
Dann verscheißt er einen gehärteten Stahl mit einem Silberstahl aber genau weiß er das auch nicht.
Silberstahl wird glashart und muss richtig angelassen werden.

Warum verschweißt er die Teile nicht vor dem härten, warum glüht er die Schweißnaht nicht, warum macht er das Anlassen nicht im Backofen wo er zb 300 Grad einstellen kann und dann eine Gleichmäßige Temperatur zum Anlassen zustande bringt?


Dann macht er ein Heft das nur von Kitt zusammengehalten wird.


Ich kann nur sagen bitte so nicht nachmachen.
Liebe Grüße aus Österreich

Christian

____________________________________________________________________
http://www.cln.at/wp-content/uploads/20 ... m-2019.pdf
____________________________________________________________________

Benutzeravatar
lowolds98
Beiträge: 676
Registriert: 18.12.2011 - 05:52:48
Name: Andreas
PLZ: 31303
Ort: Burgdorf
  ---

Re: Meißel und Haken

Beitrag von lowolds98 » 18.02.2019 - 12:52:25

Hallo,

da kann ich dem Christian @chrilu von vorne bis hinten nur zustimmen, die gleichen Gedanken hatte ich auch bei dem Video.

Dann ist auch die "Schweißnaht" selber - sofern man das gekleckse so nennen möchte - unterirdisch und als absolute Krönung verkauft er die Dinger auch noch in seinem Ätzi-Shop.....

Wie sagt der Engländer: Don't try this at home!! :-L

Gruß
Andreas
Genießt die Zeit zwischen den Windeln!

Schon mal was von Leinöl gehört? Leinöl Richie?

jjs
Beiträge: 18
Registriert: 23.06.2015 - 06:50:14
Ort: Niederöstereich
  ---

Re: Meißel und Haken

Beitrag von jjs » 18.02.2019 - 13:00:45

Tja auf die Werkzeugvielfalt kommt es anscheinend nicht an ... je mehr verschiedende Werkzeuge, desto bessereres Ergebnis wird bei den Russischen Kollengen,
eindeutig wiederlegt..
Interessant ist auch nocht das fast nur auf der Gegenseite geschnitten wird ??
wie hier z.b.
https://www.youtube.com/watch?v=dcqu7HY9NJA
Eigentlich lernt man das nicht so. Da wird das Werkzeug ja eigentlich nicht gg. die Handauflage gedrückt ?? :re:

Wenn die noch eine anständige DB hätten (die nicht immer fast zum Stillstand kommt) wären die noch viel schneller ...
... aber funktioniert toll. *Demütig*schau*

Gr Jürgen
Zuletzt geändert von jjs am 18.02.2019 - 13:27:29, insgesamt 2-mal geändert.

hera
Beiträge: 98
Registriert: 16.02.2016 - 16:17:05
Name: Hermann Rathkamp
Ort: Celle
  ---

Re: Meißel und Haken

Beitrag von hera » 18.02.2019 - 13:01:22

Hallo Christian,
die Schweißerei an Silberstahl ist mutig, aber wenn ich ihm so zuhöre, dann weiß ich nicht, ob das alles so ganz richtig ist. Sein Meisselstahl ist für ihn auch nur ground flat stock, aber die Werkstoffnummer nimmt er nicht wahr. Vielleicht sieht der Silberstahl ja auch nur blank aus und ist nicht legiert mit wenig Kohle...

Er hat für den Meißel 1.2510 (100 MnCrW4) verwendet. Der Stahl ist relativ gutmütig und leicht zu härten.
Er prüft mit dem Magneten, ob die Temperatur über dem Austenitisierungspunkt liegt. In dem Moment verliert der Stahl durch die erforderliche Gefügeumwandlung den Magnetismus, und insofern ist das eine sichere Bestimmung der minimalen Härtetemperatur.
Abschrecken in Öl ist ok, nicht so "hart" wie Wasser, und ob Härte-oder Rapsöl ist nicht ganz so ganz kritisch.
Anlassen bis gelb ist für den Stahl auch ok, leicht über 200° bringt etwa um die 60 HRC. Bestimmung durch Farbe geht, wenn die Umgebung dunkel genug ist und er dann schnell genug zum abkühlen kommt. So ganz ist es ihm ja nicht gelungen.

Verkaufen würde ich das Teil auf jeden Fall nicht. Eigentlich würde ich selbstgebasteltes garnicht verkaufen. Wenn es mir um die Ohren fliegt, gut, hab ich was gelernt. Aber fremdes Blut vergiessen ?? :re:


Kritisch für mich ist eigentlich auch die Form des Meißels. Die untere Schneidkante ist relativ weit vom Zentrum entfernt, und das gibt einen ganz beachtlichen Hebel. Der Meißel unseres russischen Freundes ist bei weitem nicht so weit rausgezogen, und in dem Bereich wesentlich besser zu kontrollieren.
Meine erste Variante war auch zu weit vom Zentrum entfernt, und das habe ich dann recht schnell wieder korrigiert und das ganze ziemlich zurückgenommen (vielleicht noch nicht weit genug).
So funktioniert es aber einigermaßen.
Der Meißel ist übrigens aus HSS (gebrauchtes 6mm Hobelmesser) und eingelötet.
Dateianhänge
Meissel nah.jpg
Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein und stumpfes Werkzeug !

Benutzeravatar
chrilu
Beiträge: 974
Registriert: 09.12.2011 - 17:23:50
Name: Christian
PLZ: 2542
Ort: Kottingbrunn
  ---
Kontaktdaten:

Re: Meißel und Haken

Beitrag von chrilu » 18.02.2019 - 16:09:16

hera hat geschrieben:
18.02.2019 - 13:01:22
Hallo Christian,
Er hat für den Meißel 1.2510 (100 MnCrW4) verwendet. Der Stahl ist relativ gutmütig und leicht zu härten.
Er prüft mit dem Magneten, ob die Temperatur über dem Austenitisierungspunkt liegt. In dem Moment verliert der Stahl durch die erforderliche Gefügeumwandlung den Magnetismus, und insofern ist das eine sichere Bestimmung der minimalen Härtetemperatur.
Abschrecken in Öl ist ok, nicht so "hart" wie Wasser, und ob Härte-oder Rapsöl ist nicht ganz so ganz kritisch.
Anlassen bis gelb ist für den Stahl auch ok, leicht über 200° bringt etwa um die 60 HRC. Bestimmung durch Farbe geht, wenn die Umgebung dunkel genug ist und er dann schnell genug zum abkühlen kommt. So ganz ist es ihm ja nicht gelungen.
Der Meißel ist übrigens aus HSS (gebrauchtes 6mm Hobelmesser) und eingelötet.
Servus

Die minimale Härtetemperatur ist aber nicht immer die Ideale.
Jeder Stahl hat einen Härtebereich, meißt umfaßt der Bereich ca 50 Grad.
Genauso gibt jeder Stahlhersteller Empfehlungen für das Härtemedium.

Die Verwendung von brennbaren Ölen zum Härten ist eine Grobe Fahrlässigkeit.
Der Glühende Stahl entzündet das Öl (Auch das härteöl) allerdings erlischt das Härteöl von selber da es eine niedrigere Verbrennungstemperatur als Zündtemperatur hat. Ein brennender Becher Rapsöl auf der Werkbank -- na Grüß Gott.
Liebe Grüße aus Österreich

Christian

____________________________________________________________________
http://www.cln.at/wp-content/uploads/20 ... m-2019.pdf
____________________________________________________________________

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 924
Registriert: 14.04.2016 - 16:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Meißel und Haken

Beitrag von GentleTurn » 18.02.2019 - 19:34:42

chrilu hat geschrieben:
18.02.2019 - 12:23:05
Und wieder einmal bestätigt sich, viele Videos sollten besser nicht eingestellt werden.
Moin Christian,

ich hatte beim Betrachten auch so meine Bedenken. Hätte auch " :?oh :re: " mit dazu schreiben können,
so sieht es wie ein guter Tipp zum Nachmachen aus. Mitnichten. Ich habe beim Betrachten
oft gedacht: DAS würde ich so nicht machen... Zudem ist die ganze Werkelei samt Arbeitsplatz in Punkto
Sicherheit ein Graus.

Der Film war als Diskussionsgrundlage gedacht gewesen und kam zum Glück auch so an. :prost:
Liebe Grüße, Martin.

Erstaunlich wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.

~  Meine Filme auf YouTube und Bilder auf Instagram  ~
 

Antworten

Zurück zu „Videoclips“