Welchen Drehling für Pitbull?

Fragen, Hilfe zur Kaufentscheidung, Tipps & Tricks zu Drechselwerkzeugen

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 4327
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von Jurriaan » 13.09.2022 - 14:24:40

Ich habe den Drehling meine alte Pitbull von Ändu zu viel geschliffen. Glücklicherweise habe ich auch einen neuen - der eine wesentlich bessere Standzeit hat.

Es scheint also wichtig zu sein, den richtigen Drehling zu nehmen. Welche wäre gut? Es gibt auf Ebay in 10x10x80 hss, hss e, hss e co usw.

Ich gebe lieber jetzt etwas mehr aus, als mich später ärgern über die Standzeit.

Haben die Metaller hier eine Idee, wo ich 'der Beste Drehling' kaufen sollte?
We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

Benutzeravatar
Mannitwo
Beiträge: 595
Registriert: 11.03.2008 - 07:32:53
Name: Manfred Bayer
PLZ: 52222
Ort: Stolberg
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von Mannitwo » 13.09.2022 - 16:43:56

Hallo Jurriaan,
wenn HSS Co enthält hat es eine größere Standzeit.

Dieses wird bei harten und zähen Materialien verwendet, wenn kein Hartmetallverwendet werden kann.
Gruß Manfred

Wer seinen Traum verwirklichen will, muss erst einmal aufwachen.

Schliefer
Beiträge: 316
Registriert: 08.02.2019 - 08:09:54
Name: Gerhard Wilhelm
PLZ: 67547
Ort: Worms
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von Schliefer » 13.09.2022 - 17:13:17

es geht aber immer noch um das Bearbeiten von Holz :-L
Viele Wege führen ins Nichts........

hera
Beiträge: 372
Registriert: 16.02.2016 - 16:17:05
Name: Hermann Rathkamp
Ort: Celle
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von hera » 13.09.2022 - 19:49:43

Hallo Juriaan,
ich habe dir einen PN geschickt mit einem link zu einem Lieferanten.
Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein und stumpfes Werkzeug !

hera
Beiträge: 372
Registriert: 16.02.2016 - 16:17:05
Name: Hermann Rathkamp
Ort: Celle
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von hera » 13.09.2022 - 19:59:50

Falls es allgemein interessiert,
Hoffmann hat Vierkantdrehlinge im Sortiment in HSS Co
Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein und stumpfes Werkzeug !

herosseveros
Beiträge: 243
Registriert: 19.01.2020 - 21:43:28
Name: peter ludwig
PLZ: 71711
Ort: Murr
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von herosseveros » 13.09.2022 - 22:11:44

Hallo zusammen
Zu HSS einmal etwas Grundsätzliches. Stähle wie z.B. ein M2 oder ein M42 unterliegen einer internationalen Norm. In den Legierungsbestandteilen können geringfügige Unterschiede bei den einzelnen Herstellern auftreten, die Anforderungen an den Stahl werden dadurch aber nicht beeinflusst. Von daher ist es wurscht, ob das Material aus Sheffield, Deutschland, Österreich oder China kommt.
Ich kaufe meinen HSS Profilstahl, handelsüblich mit einer Brinellhärte von HB 269 (M2) bzw. HB 277 (M42).
Theoretisch könnte ich diese Profile auftrennen und als HSS Rohlinge verkaufen. Drehlinge lassen sich daraus schleifen, ohne nachfolgende Härtung kann man damit aber nicht arbeiten.

Das Härten von HSS ist aufwendig und erfordert einiges an Erfahrung. Das überlasse ich dann Menschen, die sich damit auskennen. Erzielbar sind hier 63-65 Hrc für M2 bzw. 67-69 Hrc für M42.

Was ich damit sagen will. Auch bei einem günstigen chinesischen Drechseleisen oder einem Drehling würde ich die angegebene Materialqualität nicht anzweifeln. Das wäre Betrug. Wenn das Material nicht fachgerecht gehärtet wurde, taugt es nicht, aber was draufsteht ist vermutlich auch drin.
Gruß Peter

Benutzeravatar
schwede
Beiträge: 1994
Registriert: 25.03.2012 - 08:00:40
Name: Markus Langhans -> Schwede
Ort: Deining
  ---
Kontaktdaten:

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von schwede » 14.09.2022 - 06:52:13

Servus miteinander,
herosseveros hat geschrieben:
13.09.2022 - 22:11:44
.....Drehlinge lassen sich daraus schleifen, ohne nachfolgende Härtung kann man damit aber nicht arbeiten.
Gruß Peter
klärt doch mich als nicht Metaller bitte mal auf...😉

Einen HSS Drehling muß nach dem schleifen also zum Härten.
Warum muß dann mein Drechseleisen nach dem Schleifen nicht gehärtet werden?

Vielen Dank!
schöne Grüße aus der Oberpfalz
Markus ---> Schwede

*** www.rundes-vom-schweden.de ***

Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 4327
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von Jurriaan » 14.09.2022 - 06:58:41

Ich glaube, es gibt auch gehärtete Drehlingen zu kaufen.
Jedenfalls habe ich

WILKE Drehling DIN 4964 Form B quadratisch Breite 10 x 10 mm HSS-EW9Co10 1.3207

gekauft, mit Umschreibung

HSS-EW9Co10 Werkstoff 1.3207 · DIN 4964 · Form B: quadratisch · gehärtet, angelassen und fertig geschliffen · Enden gerade und ungeschliffen · Härte 65-69 HRC

also 65-69 HRC sollte gehärtet sein.
We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

hera
Beiträge: 372
Registriert: 16.02.2016 - 16:17:05
Name: Hermann Rathkamp
Ort: Celle
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von hera » 14.09.2022 - 08:40:20

Wenn hss als Rohmaterial gekauft wird, wie Peter es geschrieben hat, dann muss das Material selbstverständlich gehärtet werden.

Ein Drehling ist aber kein Rohmaterial, sondern ein Drehwerkzeug bzw Drehstahl, das vom Anwender selbst entsprechend seinen Bedürfnissen angepasst wird.
Deshalb ist es selbstverständlich bereits gehärtet.

Und kann trotzdem durch schleifen bearbeitet werden.
Was übrigens besonders mit Cubitron Schleifmitteln hervorragend funktioniert.

Grüße
Hermann
Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein und stumpfes Werkzeug !

UriStefan
Beiträge: 255
Registriert: 09.01.2017 - 18:22:17
Ort: Wasbüttel
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von UriStefan » 14.09.2022 - 14:41:16

Ja und im Gegensatz zu Peters Meinung rate ich dringend ab, chinesische HSS-Drehlinge zu kaufen.
Vielleicht haben die vergessen zu härten oder die Materialzusammensetzung taugt nichts, ich habe damit für die Drehbank sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Standzeit kaum besser als Büchsenblech. Lieber bei Hoffmann oder Markenware (Böhler o-ä.) kaufen, gibts manchmal günstig bei Kleinanzeigen aus Werkstattauflösungen. Und Cobalt-Zusatz verbessert wirksam den Verschleiß der Schneide, also HSS-Co, wenn verfügbar, auch für Holz oder gerade dafür weil wir sehr scharfe Schneiden brauchen, die durch den spitzen Schneidwinkel schneller verschleißen. Das hat nichts mit der unterschiedlichen Härte von Holz zu tun sondern eher mit Abrasivität.
Ich habe HSS schon weichgeglüht, mit hartem HSS bearbeitet und wieder gehärtet. Geht perfekt, Raketenwissenschaft ist das nicht, ist halt sehr aufwändig und man braucht ein Materialdatenblatt, um es richtig zu machen.
Da ist es einfacher, den Pitbull aus dem Vollen zu schleifen, wie Ändu das zeigt, um die Wärmebehandlung zu umgehen.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
chuede
Beiträge: 532
Registriert: 05.10.2015 - 13:13:17
Name: Carsten Hüde
Ort: Kronshagen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von chuede » 16.09.2022 - 16:55:15

Moin,
Ich habe keine Ahnung von Metallen, aber warum fragst du nicht den Ändu einfach mal ?


LG
Carsten
https://www.facebook.com/carsten.huede <- Facebook Profil
https://www.facebook.com/RundeSachen <- Meine Drechselseite
https://www.instagram.com/carsten.huede/ <- Instagram gibts auch
https://www.facebook.com/groups/drechseln20 <- community gruppe der Facebook Drechsler
jet->midi->Twister Eco-> (hoffentlich bald eine XL)

Grissianer
Beiträge: 1988
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Ort: Tisens
  ---
Kontaktdaten:

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von Grissianer » 16.09.2022 - 20:25:42

Hallo
Irgend was verstehe ich hier nicht.
So ein Pitt Pull wird doch mit einem Schneidekopf geliefert für was brauchts dann einen Drehling?
Sollte der Kopf aufgebraucht sein dann liefert Ändu doch sicher einen weiteren.
Gruß
Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!

Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 4327
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von Jurriaan » 16.09.2022 - 20:36:28

Der Ändu hat ein Video auf Youtube, wie man so ein Teil schleift aus ein Drehling.

https://www.youtube.com/watch?v=lfdwj11J-Jw

Das würde wohl kaum passiert sein, wenn das unbeabsichtigt war, denke ich.
We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

Benutzeravatar
ändu
Jeder Drechselbank überlegen
Beiträge: 1069
Registriert: 14.05.2007 - 00:17:54
Ort: Utzenstorf
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von ändu » 16.09.2022 - 23:34:17

Hallo liebe Drechselfreunde

Ich bin nicht mehr so fleissig im Forum…
Habe jetzt den Thread von Jurriaan entdeckt.

Grundsätzlich ist mein Aushöhl-Werkzeug Pitbull aus der Not entstanden….
Als Familienvater und Normalverdiener mit vier Kindern in der Schweiz, hast du Ende Monat für Hobby keine Knete übrig.

Was ich als gelernter Mechaniker machen konnte, war aus einfachen Mitteln mir ein Aushöhlwerkzeug bauen.
Dazu benutzte ich den obgenannten gehärteten 4kt. HSSRohling, um mir eine Schneide formen.
Einen passenden Spanbegrenzer aus 5er Stahlblech zu formen war kein Problem.
So ist mein Werkzeug entstanden. Heinz Hintermann hat mir bezüglich praktischer Umsetzung einige gute Tips gegeben.

Hier noch den Link zum Pitbull Thread.

viewtopic.php?f=10&t=25927&p=180910&hil ... 75#p180910

Die Idee ist, dass jeder seine Schneiden aus einem Rohling selber machen kann, somit ist der Benutzer jederzeit unabhängig.
Es kann alles selber bestimmt werden!
Grösse der Schneide, Form der Schneide, Winkel der Schneide. Je nach Anspruch; Tiefe des Gefässes, Astigkeit, Verwachsungen, Holzart ect.

Jetzt eine kurze Stellungnahme zur Frage von Jurriaan.
Es gibt in der Tat sehr viele verschiedene Sorten HSS auf dem Markt.
Ich selber bevorzuge einen nicht zu harten HSS, weil der sehr schwierig und langwierig ist zum Formen (heraus schleifen)
Wenn er etwas weicher ist, braucht man einen Bruchteil der Zeit, als für einen extrem Harten mit bis zu 68
Die Standzeit nehme ich in Kauf…zumal auch das Ausbrechen der Schneide massiv besser ist..
Das Ausbrechen kann ich aber auch über den Winkel der Schneide beeinflussen, was aber zu etwas härterem Schneidverhalten führt.

Das Wissen vermittle ich jeweils in einem Kurs, wo alles dazu gelernt wird.

Da ich kein Werkzeughändler bin und lieber selber drechseln will, bin ich davon abgekommen, das Werkzeug zu verkaufen.

Ich habe Kontakte zu einem führenden Werkzeughersteller und hoffe, dass er mein Werkzeug übernimmt und es professionell vermarkten kann.

Ich habe mein Werkzeug soweit weiterentwickelt, dass es nicht mehr nötig ist die Schneiden selber herzustellen, weil ich drei verschiedene Schneiden Typen dazu habe.
5D8E982B-4652-4DB3-9238-2FC69E619763.jpeg
BBEE23F0-8A4E-494B-B680-A79D86CBBC57.jpeg
5D1152A0-F4AD-44B2-906F-8C7717412302.jpeg
0AD76442-376D-4015-A9CE-EF07A6FBEDC9.jpeg
C74A9717-75AB-41A3-9C04-04CF2948BDED.jpeg
9C7C919E-D8F8-4A86-B698-0AF175E49370.jpeg

Trotz allem, einer der eine Schneide selber schleifen kann ist immer im Vorteil.

Schöne Grüsse aus der Schweiz
Ändu
Eure Meinung und Kritik ist meine Motivation. :o)

Benutzeravatar
ändu
Jeder Drechselbank überlegen
Beiträge: 1069
Registriert: 14.05.2007 - 00:17:54
Ort: Utzenstorf
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von ändu » 16.09.2022 - 23:46:39

@ Jurrian…. Der Beste HSS ist der ALESIA Gold, mit diesem machst du nichts falsch.
Wo du den findest, kann ich dir leider nicht sagen, eventuell hat ein alter Dreher solche gebrauchte in der Schublade.
Eure Meinung und Kritik ist meine Motivation. :o)

hera
Beiträge: 372
Registriert: 16.02.2016 - 16:17:05
Name: Hermann Rathkamp
Ort: Celle
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von hera » 17.09.2022 - 00:36:25

Alesa zeigt im Katalog die HSS wendeplatten mit HSS-e, d. h. 5% Cobalt.

Die Drehlinge haben keine Werkstoffangabe, allerdings wüßte ich nicht, warum ausgerechnet dort eine andere Legierung verwendet würde, zumal die Härte mit 66-68hrc für 5 % Cobalt ok ist.

Damit denke ich, der pitbull beißt mit 5% Cobalt, aber auch mit 10, oder als normales HSS, wenn dann vielleicht auch nicht so lange.

Hauptsache, Drehling.
Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein und stumpfes Werkzeug !

hera
Beiträge: 372
Registriert: 16.02.2016 - 16:17:05
Name: Hermann Rathkamp
Ort: Celle
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von hera » 17.09.2022 - 00:40:05

Ach ja, Ändu,
Die neuen Schneidteile sehen super aus.
Hast du anscheinend eine guten Lieferanten gefunden.

Grüße
Hermann
Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein und stumpfes Werkzeug !

Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 4327
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von Jurriaan » 17.09.2022 - 06:33:35

Ändu :danke:

Wenn diese Lieferant bekannt wird, meldest du das bitte auch hier?
Ich glaube, ich bin nicht der einzige der diese Bilder sabbernd angeschaut hat. :mrgreen:
We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

Benutzeravatar
ändu
Jeder Drechselbank überlegen
Beiträge: 1069
Registriert: 14.05.2007 - 00:17:54
Ort: Utzenstorf
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von ändu » 17.09.2022 - 10:47:07

@ hera… die Wahl des HSS ist so eine Sache!
Die aktuelle Auslese war auf einen PM HSS gefallen, laut Hersteller am Besten geeignet!
Die Schneide ist zu hart und bricht im trockenen und verwachsenen Holz aus, ich meine jetzt nicht trockene Eiche oder Buche sondern Olive und Ulme “Rüster“, diese Hölzer sind für die gewählte Schneidengeometrie definitiv zu anspruchsvoll.
In nassem Holz hat sich diese Schneide jedoch problemlos durchgesetzt, mit unglaublicher Standzeit.

@ Jurriaan… das werde ich und der Hersteller sicher machen!
Eure Meinung und Kritik ist meine Motivation. :o)

hera
Beiträge: 372
Registriert: 16.02.2016 - 16:17:05
Name: Hermann Rathkamp
Ort: Celle
  ---

Re: Welchen Drehling für Pitbull?

Beitrag von hera » 17.09.2022 - 11:32:18

Ja Ändu, das Problem für den PM Werkstoff sehe ich.

Allerdings weiß ich nicht, ob man den PM Material als Drehling bekommt. Hab ich jedenfalls bewusst noch nicht gesehen.

Grüße
Hermann
Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein und stumpfes Werkzeug !

Antworten

Zurück zu „Drechselwerkzeuge allgemein“