Frische Liebe: Die Geiger DHV und ich

Eure Erfahrungen mit Drechselmaschinen

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
kruni
Der heylige Tiroler
Beiträge: 3225
Registriert: 28.01.2009 - 08:36:55
Ort: in osttirol
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von kruni » 08.06.2018 - 17:15:01

Hmmmmm das schaut aber nicht so praktisch aus!!
gruß

daniel

Der heylige Tiroler mit der VB und der VL und der Geiger DHZ

Www.Tischlerei-wolsegger.at

Benutzeravatar
kruni
Der heylige Tiroler
Beiträge: 3225
Registriert: 28.01.2009 - 08:36:55
Ort: in osttirol
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von kruni » 08.06.2018 - 17:15:41

Das Fundament solte der Maschine angepasst sein!!
gruß

daniel

Der heylige Tiroler mit der VB und der VL und der Geiger DHZ

Www.Tischlerei-wolsegger.at

Benutzeravatar
Kunze
Beiträge: 161
Registriert: 04.02.2018 - 19:27:39
Ort: Ilsede
  ---

Geiger

Beitrag von Kunze » 08.06.2018 - 17:35:33

Moin Pitt,

echt eine trolle Maschine!

Ich durfte Sie ja schon letzten Samstag bewundern!

Ich wünsch dir viel Glück mit deiner Geiger.

Bin echt auf die nächsten Bilder gespannt.
Gruß

Ralf
-- 31246 Ilsede --
-- Jeder Anfang ist schwer--
-- Packen wirs an! --

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 462
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Name: --
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Helmuth » 08.06.2018 - 17:39:45

Hallo Kruni,

meinst Du, weil der oberirdische Teil nicht zweiteilig ausgeführt ist? Oder ist Dir das Fundament auf der Reitstockseite zu breit?

Beste Grüße,

Positiv

Benutzeravatar
kruni
Der heylige Tiroler
Beiträge: 3225
Registriert: 28.01.2009 - 08:36:55
Ort: in osttirol
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von kruni » 08.06.2018 - 17:55:26

servus pit

nun das fundament wird dir im weg sein denke ich mir nicht umsonst hab ich dir den Plan geschikt :mrgreen: :evel

Bild

hab auf die schnelle kein anderes bild gefunden .... da hab ich den motor getauscht :smash:
gruß

daniel

Der heylige Tiroler mit der VB und der VL und der Geiger DHZ

Www.Tischlerei-wolsegger.at

Benutzeravatar
robs#97
Beiträge: 950
Registriert: 24.02.2016 - 11:04:46
Ort: Schliersee
  ---

Beitrag von robs#97 » 08.06.2018 - 18:21:08

kruni hat geschrieben:servus pit

nun das fundament wird dir im weg sein denke ich mir nicht umsonst hab ich dir den Plan geschikt :mrgreen: :evel

Hallo Kruni
Mit der Betonflex kennt sich Helmuth Stefan Pit ja schon aus, da kann er ja den Mittelteil wieder weg schremmen :mrgreen:

Gruß Robert

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 462
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Name: --
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Helmuth » 08.06.2018 - 18:23:14

Hallo Daniel, meine Denke war und ist diese: Für Hohlgefäße außen stehe ich weit genug weg von der Bank - Fußfreiheit ist egal. Hohlgefäße innen: kein Unterschied, man sitzt auf der Bank oder steht an der Stirnseite. Tiefe Hinterschneidungen: ich stehe hinter der Bank - Fundament auch egal.

Einziger Punkt, wo Fußfreiheit relevant wäre: große Schüsseln. Die wollte ich dann bei Bedarf im Kopfbankmodus machen, wo ich mich richtig bequem hinstellen kann.

Habe ich irgendetwas nicht bedacht?

Falls ja, wird das bei Bedarf weggeschnitten. Die von mir interviewten Betonleute meinten einstimmig, wenn Stabilität die Priorität ist, dann geht nichts über einen massiven Klotz ohne Türmchen.

Beste Grüße, H.

P.S. Deinen Plan brauche ich noch für die Bohrschablone. :prost:

Benutzeravatar
kruni
Der heylige Tiroler
Beiträge: 3225
Registriert: 28.01.2009 - 08:36:55
Ort: in osttirol
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von kruni » 08.06.2018 - 18:37:01

Hmm ich binn neugierig obs so sein wird wie du meinst :-S binn aber anderer Meinung vieleicht aus Erfahrung :-C
gruß

daniel

Der heylige Tiroler mit der VB und der VL und der Geiger DHZ

Www.Tischlerei-wolsegger.at

Benutzeravatar
Kaspar
Beiträge: 552
Registriert: 28.11.2010 - 12:47:49
Name: Kaspar Straub
PLZ: 87494
Ort: Rückholz
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Kaspar » 09.06.2018 - 20:50:21

Hallo Helmuth,
bei mir schau das Fundament auch so aus wie bei Kruni.
Kann mir nicht vorstellen das Du mit Deiner Ausführung glücklich wirst, deshalb würde ich das ändern bevor der Beton ganz hart ist.
Bei 6,5 t Gewicht kannst Du ohne Sorgen noch was wegnehmen :mrgreen:
Viel Spaß und schöne Grüße - Kaspar

Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 3884
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Jurriaan » 09.06.2018 - 21:28:03

Ich würde aber erwarten, wenn das durchlaufende Fundament beim Drechseln hemmend wirkt, das das auch für das erste Teil der Geiger zutrift - dort wo der Gußeisenfuß der Spindelkopf noch unter das Bett lauft.

Bild

Wieso braucht man dort kein Platz, und in der Mitte schon?
We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

Benutzeravatar
günther
Beiträge: 150
Registriert: 22.11.2014 - 21:04:39
Ort: neustadt am rübengebirge
  ---

Beitrag von günther » 09.06.2018 - 21:29:55

guten nabend
na da ist die freude groß sieht gut aus :maintor1:
gruß günther

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 462
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Name: --
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Re: Frische Liebe: Die Geiger DHV und ich

Beitrag von Helmuth » 29.03.2019 - 17:15:32

Hallo zusammen,

hat etwas länger gedauert, das Maschinchen mit Muskelkraft auf das Podest zu bekommen...

Heute habe ich das erste Stückchen Holz aufgespannt. Macht richtig doll Spaß und Lust auf mehr!

55698753_1240530282772743_6324121472553975808_n.jpg

Zufriedene Grüße,

Helmuth

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 462
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Name: --
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Re: Frische Liebe: Die Geiger DHV und ich

Beitrag von Helmuth » 29.03.2019 - 19:15:35

IMG_20190329_124820~2.jpg

Benutzeravatar
Matthias R
Beiträge: 557
Registriert: 20.11.2007 - 06:53:09
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Re: Frische Liebe: Die Geiger DHV und ich

Beitrag von Matthias R » 30.03.2019 - 22:49:24

Hallo Pit,
ich freue mich, auch drechseltechnisch wieder etwas von Dir zu hören. Ich hoffe, es ist alles wieder oK.

Viele Grüße
Matthias
Beste Grüße Matthias

Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte Drechselmaschinen“