Wer gibt nach: Eisen oder Ich

Eure Erfahrungen mit Drechselwerkzeugen

Moderator: Forenteam

Antworten
drechselnder-hans
Beiträge: 198
Registriert: 30.12.2010 - 22:16:00
Ort: Hörsching
  ---
Kontaktdaten:

Wer gibt nach: Eisen oder Ich

Beitrag von drechselnder-hans » 10.04.2021 - 14:54:55

Habe eine nasse tiefe Schale innen fertig ausgearbeitet.
Das Kriecherl-Holz im Kern zäh.
Das Eisen hat eingehackt und in einer Hundertstel Sekunde war mein Fingernagel, anliegend an der Handauflage, blau, aber das Eisen noch immer fest in der Hand!
Als Metaller dachte ich, dass das Eisen im Grenzbereich doch stabiler ist........ (Bin noch immer lernfähig).
Eisen ist jetzt zum Wegwerfen, zurückbiegen denke ich ist zu riskant?

War mir ein Dankeschön nach OBEN WERT !
LG Hans

DSC04608.JPG

DSC04609.JPG

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2298
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Re: Wer gibt nach Eisen oder Ich

Beitrag von Bernd Schröder » 10.04.2021 - 15:13:16

Moin!
Mehr Überhang ging nicht, oder?
Glück gehabt würde ich sagen.
Bei so tiefen Teilen hilft eigentlich nur eine entsprechende Handauflage.
>> Gebogen oder für tiefe Gefässe
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
chrilu
Beiträge: 1203
Registriert: 09.12.2011 - 17:23:50
Name: Christian
PLZ: 2542
Ort: Kottingbrunn
  ---
Kontaktdaten:

Re: Wer gibt nach Eisen oder Ich

Beitrag von chrilu » 10.04.2021 - 15:40:14

Lieber Hans

Gut, dass dir nicht mehr passiert ist, und vielleicht noch die Röhre gebrochen wäre und das abgebrochene Teil irgendwo unkontrolliert herumgeflogen wäre.
Aber wie du schreibst bist du ja lernfähig - machs bitte nicht nochmal.
Liebe Grüße aus Österreich

Christian

____________________________________________________________________
https://cln.at
____________________________________________________________________

Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 4143
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Re: Wer gibt nach Eisen oder Ich

Beitrag von Jurriaan » 10.04.2021 - 15:42:16

Stell dir mal vor, die Röhre war nicht gebogen. Was dann?
Schale gebrochen und wie eine Bombe im Werkstatt explodiert? Handauflage gebrochen? Griff ins Gesicht geschlagen?
Ich würde mit eine gebogene Röhre froh sein!
We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 740
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
Name: --
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

Re: Wer gibt nach Eisen oder Ich

Beitrag von SteffenM » 10.04.2021 - 16:25:05

Hallo Hans,

das ist ein sehr anschauliches Beispiel, warum wir mit superzähem HSS drechseln sollen und nicht mit spröden, umgeschliffenen Feilen. Das wäre dann anders ausgegangen. :-)

Ich würde das Ding zurückbiegen und das Experiment nicht wiederholen.

Schöne Grüße!
Steffen

drechselnder-hans
Beiträge: 198
Registriert: 30.12.2010 - 22:16:00
Ort: Hörsching
  ---
Kontaktdaten:

Re: Wer gibt nach Eisen oder Ich

Beitrag von drechselnder-hans » 10.04.2021 - 18:22:10

Habe mit einer RUNDEN geschwungenen Handauflage mit ca.12 cm Überstand des Eisens gearbeitet.
Der Bug ist durch das Fangen und hineinziehen dann im Übergangsbereich entstanden.
Werde wieder auf meine alten flachen Auflagen zurückgreifen!
Positiv ist, dass die Drechselstähle eine hohe Zähigkeit aufweisen!!! (Leider manchmal mit geringerer Standzeit)
Mein Resümee: Bei diesem oder ähnlichen langen Eisen würde eine wesentlich kürzere Ausnehmung auch genügen und dadurch die Stabilität und geringeres Schwingunsverhalten wesentlich erhöhen.
Speziell bei DM 8 und 10mm
Wollte Euch zeigen was auch älteren Hasen alles passieren kann!
LG Hans

bernardo
Beiträge: 557
Registriert: 24.10.2014 - 21:59:53
Name: Bernd B.
PLZ: 94154
Ort: Neukirchen
  ---

Re: Wer gibt nach Eisen oder Ich

Beitrag von bernardo » 10.04.2021 - 18:59:23

Servus Hans,

zum Glück nicht mehr passiert.
In ein neues Eisen investiert man so gern, was ich nochmals fragen muß, eine geschwungene Auflage und trotzdem 12cm Überhang :??
Ich ertappe mich auch immer wieder dabei die Handauflage aus "faulheit" nicht nachzustellen aber beim Formgeben mit 16er Röhre nicht so fatal meine ich.
:danke: fürs zeigen und eingestehen, dass auch alten Hasen beim Drechseln was passieren kann.

Gruß Bernd

Manfred
Beiträge: 148
Registriert: 17.01.2005 - 18:26:58
Ort: Rödersheim
  ---

Re: Wer gibt nach Eisen oder Ich

Beitrag von Manfred » 10.04.2021 - 19:28:35

Hallo Hans,

behalte die verbogene Röhre und hänge sie in Deine Werkstatt an einen Ort wo Du sie gut sehen kannst.
Diesmal war Dein Schutzengel dabei......

Gruß
Manfred

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 1944
Registriert: 14.04.2016 - 17:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Wer gibt nach Eisen oder Ich

Beitrag von GentleTurn » 10.04.2021 - 19:51:10

Moin Hans,

uijui. Das ging nochmal gut. Ich bin ebenfalls immer wieder erstaunt, wieviele Millisekunden es "nur" braucht, wenn was daneben geht. Gerade biegen würde ich nicht machen, aber am geraden Teil abtrennen und mit einem neuen Griff eine kleine Version der Röhre draus bauen. In den großen Griff passt dann was anderes hinein.
:danke: fürs Zeigen und berichten.
Liebe Grüße, Martin.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was du verstehst.

Videos und hilfreiche Playlisten (nicht nur) für Einsteiger auf YouTube und Fotos auf Instagram.
 

Grissianer
Beiträge: 1451
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Ort: Tisens
  ---
Kontaktdaten:

Re: Wer gibt nach: Eisen oder Ich

Beitrag von Grissianer » 10.04.2021 - 23:27:58

Hallo
Glück gehabt! Zur Röhre: Es stimmt nicht dass man die nicht gerade biegen kann, aber bitte nicht heiß sondern einfach auf einen Amboss kalt zurückschmieden.
Würdest du sie in eine Esse schmeisen ginge das auch aber du müsstes wieder Härten und Anlassen das lohnt nicht.
Selber hab ich das auch schon gemacht. Bei mir wars ein Haken von Neuhammer der sollte eigendlich auch aus HSS sein.
Gruß
Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!

eibchen
Beiträge: 724
Registriert: 01.11.2008 - 07:42:59
Ort: Stollberg
  ---

Re: Wer gibt nach: Eisen oder Ich

Beitrag von eibchen » 11.04.2021 - 00:41:58

Hallo,
Anselm der Haken ist schon aus HSS und nur der Kopf gehärtet.
Wenn bis zur Angel gehärtet würde, gäbe es oft Werkzeugbruch.
Wichtig ist eine möglichst geringe Auskraglänge durch geeignete Hand-/Werkzeugauflagen.
Viele Grüße aus dem Erzgebirge
Peter/ eibchen

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 3005
Registriert: 25.12.2005 - 18:08:50
Ort: Rheda-Wiedenbrück
  ---

Re: Wer gibt nach: Eisen oder Ich

Beitrag von Erick » 11.04.2021 - 07:56:44

Hallo Hans
Auf den Fotos kann ich nicht erkennen was das für eine Röhre ist, ist sie U förmig geflutet oder wie ein V ? und wie stark ist das Rundmaterial ?
Gruß Erick
Holz und Deine Welt hat wieder ein Gesicht

drechselnder-hans
Beiträge: 198
Registriert: 30.12.2010 - 22:16:00
Ort: Hörsching
  ---
Kontaktdaten:

Re: Wer gibt nach: Eisen oder Ich

Beitrag von drechselnder-hans » 11.04.2021 - 10:52:19

U- Förmige Ausführung und DM 10mm
LG Hans

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte Drechselwerkzeuge“