Welche Kugeldrehvorrichtung, Eure Erfahrungen

Eure Erfahrungen mit Drechselwerkzeugen

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Klusen
Beiträge: 1005
Registriert: 05.09.2005 - 10:48:49
Ort: Hanau
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Klusen » 06.05.2009 - 11:56:12

So, hier noch ein paar fotos von meinem Ebra modell:

Bild

Habe an der unterseite einen flachen Blechanschlag angebracht, damit der
Bild
Kulissenstein von unten noch gut befestigt werden kann.
Hier noch eine experimental-kugel die beim testen herausgekommen ist.
Bild
Und hier habe ich mal ausgemessen, um wieviel länger der arm sein müsste, um auf meiner machine noch groessere Kugeln zu machen, als bisher geht.
Bild
Also mit dem Kugeldreher in dieser Form sind es etwa 22cm.

viele gruesse
Klaus
"Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele" (Picasso).

harsi
Beiträge: 13
Registriert: 24.02.2008 - 18:33:27
Ort: Mittenwalde
  ---

Beitrag von harsi » 06.05.2009 - 15:00:21

Hallo Wolfgang, habe mir gerade das o.g. Buch von David Springett gekauft. Es ist auf Deutsch geschrieben. ISBN: 978-3-8001-5730-3. Die Kugeldreheinrichtung ist gut beschrieben und würde vergleichsweise ganz wenig kosten. Werde mich demnächst daran versuchen, habe darum noch keine Erfahrung. Grüße von Hans.

Benutzeravatar
Holzwurm66
✝ - 2013
Beiträge: 60
Registriert: 09.04.2005 - 10:19:54
Ort: Lennestadt-Kirchveischede
  ---
Kontaktdaten:

Kugeldrehvorrichtung

Beitrag von Holzwurm66 » 06.05.2009 - 15:49:59

Hallo Kolegen,
habe seit einigen Jahren die Kugeldrehvorrichtung von Bratz,kommt der Ebra gleich,bin damit sehr zufriede nund kann Kugeln bis 290 Ø drehen.
Hallo Erick : ich kann die Kugeln soweit drehen bis auf 2-3mm Zapfen zwischen den Spitzen
ich bin mit dem Kugeldreher sehr zufrieden.
Gruß Klausi
immer scharfes Werkzeug wünscht Klausi

cashflo
Beiträge: 64
Registriert: 22.01.2009 - 19:48:02
Ort: Schaufling
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von cashflo » 07.05.2009 - 14:03:40

Hallo Erick,

könntest du noch ein paar Worte zu deinem Rundmeisel verlieren, bzw. ein Foto dazu einstellen. Ich bin bisher einem derartigen Werkzeug noch nicht begegnet und kann mir das gerade noch nicht so ganz vorstellen

Danke & Gruß
Flo

Benutzeravatar
Roenni
Beiträge: 755
Registriert: 05.03.2006 - 15:12:17
Ort: Neukloster
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Roenni » 11.05.2009 - 09:06:19

Hallo Drechslergemeinde,

da ich zum Kugeldrechseln, für mich die Faulheit und die Bequemlichkeit in einer Kugeldrehvorrichtung gesehen habe, habe ich mir vor ca. 3 Jahren eine Kugeldrehvorrichtung aus Handauflagenunterteilen einer alten Drechselbank selber zusammengebaut. Hierbei fehlte es jedoch an der Feinjustierung und der Stabilität ab einem Durchmesser von 150 mm und somit beschloss ich mir die verstärkte Kugeldrehvorrichtung der Firma Hager „KKD 120“ zuzulegen.
Bei dieser Kugeldrehvorrichtung bleiben aus meiner Sicht keine Wünsche mehr offen. Durch die feinjustierbare Einstellung können Kugeln und auch Halbschalen innen wie außen Millimetergenau gedrechselt werden. Sicherlich ist der Anschaffungspreis für einen Hobbyisten nicht gerade der Preisgünstigste, aber ich bereue den Kauf nicht.

Kugelige Grüße vom Roenni

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte Drechselwerkzeuge“