es wird langsam aber nun?

Eure Fragen, Tipps & Tricks zur Lagerung von Holz und Rohlingen

Moderator: Forenteam

Antworten
andi-kaninchen
Beiträge: 35
Registriert: 30.11.2018 - 13:44:55
Ort: Finsterwalde
  ---

es wird langsam aber nun?

Beitrag von andi-kaninchen » 27.02.2019 - 07:26:42

Hallo, ja es gibt schon viele Beiträge dazu, ABER?
Ich habe bis her gestockte Birke, Apfelbaumstamm, Eiche, große Stücke Walnuss, nun noch Süßkirsche.
Wie lager und zerteile ich die Sachen richtig? Das Anchorseal habe ich jetzt auch.
Ich habe keine Bandsäge und mit der Kettensäge ist es auch nicht so einfach. Reicht es alles auf Rollen zu schneiden, etwa 30 cm lang, oder was muss ich noch machen?
Denkt aber bitte daran ich bin körperlich Eingeschränkt. Wenn ich die Rollen spalte um die Spannungen zu reduzieren reicht das?
Es ist schon schade, wenn keine helfenden starken Arme zur Stelle sind. Ich kann ja von meiner Frau nicht verlangen das zu machen.
Ich brauche also gute Tipps von euch!
Danke schon mal dafür.
Gruß Andreas

xeroxa
Beiträge: 249
Registriert: 04.12.2017 - 07:00:43
Ort: lottstetten
  ---

Re: es wird langsam aber nun?

Beitrag von xeroxa » 27.02.2019 - 08:14:48

hallo andi

wie überall steht, reicht es nicht nur rollen zu schneiden, und nur spalten wird so nicht reichen , du musst zwingend das herzbrett rausschneiden/spalten



mfg

roger

Benutzeravatar
alsimera
Beiträge: 320
Registriert: 22.04.2015 - 08:34:33
Name: Ralph Keck
PLZ: 89584
Ort: Ehingen
  ---
Kontaktdaten:

Re: es wird langsam aber nun?

Beitrag von alsimera » 27.02.2019 - 09:13:29

Halo Andi,

wenn deine körperlichen Einschränkungen das Sägen mit der Kettensäge verhindern, dann solltest du vielleicht überlegen dir einen hydr. Holzspalter zuzulegen, dann hast du nur beim Sägen das Problem.

Ich kenne deine Einschränkungen nicht, aber so ein Holzspalter lässt sich auch im sitzen bedienen.

Gruß Ralph
Wenn alle Menschen nur über das redeten, wovon Sie etwas verstehen, dann wäre es sehr ruhig auf der Welt.

andi-kaninchen
Beiträge: 35
Registriert: 30.11.2018 - 13:44:55
Ort: Finsterwalde
  ---

Re: es wird langsam aber nun?

Beitrag von andi-kaninchen » 01.03.2019 - 07:24:21

Ja einen kleinen Holzspalter habe ich, also einen "normalen".
Mir machen die großen Stücke etwas Kopfzerbrechen. Aber geht nicht, gibts nicht! Das lernt man sehr schnell, wenn man Einschränkungen hat.
Gestern kam noch eine große Ladung Kirsche dazu, mit etwas Glück und wenn sich jemand finden lässt der die Säge schwingt, kommt noch einiges an Birke dazu.
Dann noch Ahorn und Buche, an der Stelle muss ich wahrscheinlich aufhören Holz zu organisieren, mein Grundstück ist voll. Aber erst mal haben und ein Stück weg sein!
Gruß Andreas

Benutzeravatar
Schnecke
Beiträge: 2309
Registriert: 06.08.2009 - 18:39:42
Name: Christian Rieger
PLZ: 85122
Ort: Hitzhofen, Hochstr. 7 a
  ---

Re: es wird langsam aber nun?

Beitrag von Schnecke » 01.03.2019 - 07:43:26

Hallo Andreas,
die großen Stücke
wie groß sind die denn genau ??

Maßangaben und Bilder wären hilfreich.

Schließlich macht es durchaus einen Unterschied, ob ich bereits klein gesägte Teile - mit 20 cm Durchmesser und 50 cm Länge - oder ganze Stämme mit 80 cm Durchmesser und 3 m Länge - trocknen will...
Auch die Wuchsform hat einen gewissen Einfluß...

Schöne Grüße

Christian

andi-kaninchen
Beiträge: 35
Registriert: 30.11.2018 - 13:44:55
Ort: Finsterwalde
  ---

Re: es wird langsam aber nun?

Beitrag von andi-kaninchen » 01.03.2019 - 08:36:30

Bei der Walnuss sind etwa 70 cm Durchmesser und Längen bis einen Meter.

IMG-20190228-WA0000.jpg
das ist die Kirsche
DSC_0972.JPG
das ist die Walnuss vorm Abladen


*zusammengeführt von Raupenzwerg
Gruß Andreas

Benutzeravatar
Schnecke
Beiträge: 2309
Registriert: 06.08.2009 - 18:39:42
Name: Christian Rieger
PLZ: 85122
Ort: Hitzhofen, Hochstr. 7 a
  ---

Re: es wird langsam aber nun?

Beitrag von Schnecke » 01.03.2019 - 18:09:29

Hallo Andreas,

das Hirnholz mit Anchorseal zu bestreichen ist immer - bei jedem Holz, egal ob Kanteln oder ganzer Stamm - eine gute Wahl!

Die Hölzer/Stämmchen mittig aufzutrennen - egal ob spalten oder sägen - ist ebenfalls schon mal ganz gut. Noch besser wäre es "den Kern" rauszuschneiden...

IMG_2852.JPG


Noch besser wäre es das ganze Holz sofort in passende Rohlinge (je nachdem was es mal werden soll...) zu sägen mit ein wenig Zugabe bei den Maßen.

Nach meiner Erfahrung ist Nußbaum relativ gutmütig beim Trocknen. Den kannst Du etwas länger liegen lassen. Hier sollte das Spalten in der Mitte zur Not genügen.

Beim Kirschbaum ist etwas mehr Eile geboten. Vor allem bei höherem Splintanteil (= die dunkleren Ringe im äußeren Bereich auf den Bildern) kann es sein, daß das Holz hier recht schnell zu reißen beginnt...

Auf alle Fälle schattig lagern. Hilfreich ist es auch eine Decke oder ein altes Bettuch über die Hirnenden oder das ganze Holz zu legen - so kann zwar die Feuchtigkeit weg, aber langsamer als wenn es offen liegt. Außerdem beginnt es dann nicht zu stocken, was beim Abdecken mit Plastikfolie durchaus passieren kann.

Du kannst auch sofort Schalen aus der Kirsche fix und fertig drechseln - die sind zwar durch das anschließende trocknen etwas verzogen, aber das stört mich nicht.

Man/ich könnte hier noch viel mehr schreiben - aber das führt zu weit.

Holz trocknen ist "eine Wissenschaft für sich" und man lernt auch viel durch eigene Erfahrung.

Schöne Grüße

Christian

PS: Holz ist ein lebendiger Werkstoff und kann jedesmal etwas anders reagieren...

andi-kaninchen
Beiträge: 35
Registriert: 30.11.2018 - 13:44:55
Ort: Finsterwalde
  ---

Re: es wird langsam aber nun?

Beitrag von andi-kaninchen » 04.03.2019 - 12:54:17

DSC_0981.JPG

Jetzt habe ich noch schöne Birke und etwas Pappel dazu bekommen.
Auch bekomme ich noch einen halben Hänger Kirsche dazu.
Dann muss ich aber alles kleinmachen und einlagern.
Das wird einiges an Arbeit.
Christian, danke für die Tipps. Nur mit dem nass drechseln habe ich noch keine Erfahrungen.
Da bleibt nur fürs lagern vorbereiten.
Es stehen einige Termine wegen meiner Gesundheit an, da ist keine Zeit zum drechseln.
Hauptsache nicht ins KH, alles andere ist egal!!!!
Gruß Andreas

Antworten

Zurück zu „Holzlagerung“