Hallo Drechselfreunde, der aktuelle Newsletter ist online: Zum Newsletter 08-2022

Grundlagen zum Aufarbeiten, Trocknen und Lagern von Holz

Eure Fragen, Tipps & Tricks zur Lagerung von Holz und Rohlingen

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Heinz Hintermann
Beiträge: 2093
Registriert: 08.01.2005 - 11:08:39
Ort: Neerach
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Hintermann » 10.10.2017 - 10:40:33

Sehr guter Beitrag. :klatsch:
Die Rohlinge werden nun entw
eder mit Wachs
versiegelt oder direkt zu Schalenrohlingen
weiterverarbeitet
Auf Seite 8
würde ich noch hinzufügen, dass mit Kllarsichtfolie volleingepackte Rohlingscheiben
auch sehr gute Ergebnisse erzielt werden kann bei der Trocknung,
ich mache es nur so und habe selten Risse gefunden.


Bild

Bild

Bild
Gruss Heinz

"Gott bewahre dieses Haus vor Blitzschlag, Feuer und Idioten"

Benutzeravatar
manfred-haertl
Beiträge: 23
Registriert: 19.07.2016 - 23:37:20
Ort: Sulzbach-Rosenberg
  ---

Beitrag von manfred-haertl » 10.10.2017 - 13:00:38

Für einen Anfänger alles sehr interesant und sehr gut erklärt.

Servus Heinz,

Einpacken in Folie:
Wie lange wird das Holz mit der Folie gelagert?
Ist das Holz dann immer noch als "Frischholz" zu bearbeiten oder trocknet das Holz auch in der Folie?

Danke und herzliche Grüße aus der Oberpfalz

Mane

Benutzeravatar
Heinz Hintermann
Beiträge: 2093
Registriert: 08.01.2005 - 11:08:39
Ort: Neerach
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Hintermann » 10.10.2017 - 13:59:17

Hallo Mane,

die Folie wird entfernt wenn man den Rohling benötigt, es ist nach Jahren noch nicht Trocken, aber auch nicht mehr klatschnass.
Man Rechnet 1cm pro Jahr.
Ergo, bei einer Bohle auf jeder Seite 0.5 cm. usw.

Oben gezeigtes Foto, 28cm x 18cm Esche 2 Jahre gelagert in unbeheiztem Raum, also auch vom Luftzug verschont, im Freien gelten wieder andere Gesetze was unbedingt zu beachten gilt.
Gruss Heinz

"Gott bewahre dieses Haus vor Blitzschlag, Feuer und Idioten"

Benutzeravatar
Stefan11a
Beiträge: 233
Registriert: 06.08.2017 - 13:26:19
Ort: Ratingen
  ---

Kirschbaumstamm

Beitrag von Stefan11a » 26.10.2017 - 20:16:54

Vielen Dank für die Antworten, jetzt weiß ich was zu tun ist.
LG
Stefan

Schibi
Beiträge: 133
Registriert: 29.04.2017 - 06:34:34
Name: --
PLZ: 68775
Ort: Ketsch
  ---

Beitrag von Schibi » 26.10.2017 - 20:23:24

Danke für den tollen Bericht

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 2320
Registriert: 14.04.2016 - 17:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von GentleTurn » 27.10.2017 - 12:27:55

Heinz Hintermann hat geschrieben:
Auf Seite 8
würde ich noch hinzufügen, dass mit Kllarsichtfolie volleingepackte Rohlingscheiben
auch sehr gute Ergebnisse erzielt werden kann bei der Trocknung,
ich mache es nur so und habe selten Risse gefunden.
Moin,

das habe ich bei einigen Videos von unserem Spezialiste Franz Keilhofer erstmalig gesehen, der macht das mit Teilen seiner Rohlinge ebenso.
Liebe Grüße, Martin.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was du verstehst.

Videos und hilfreiche Playlisten (nicht nur) für Einsteiger auf YouTube und Fotos auf Instagram.
 

Benutzeravatar
robs#97
Beiträge: 950
Registriert: 24.02.2016 - 11:04:46
Ort: Schliersee
  ---

Beitrag von robs#97 » 13.12.2018 - 11:52:24

Hallo Gemeinde,

da sich Manfred die Arbeit zur Trocknung gemacht hat, würde ich gerne noch was hinzufügen, auf das ich durch Zufall gestoßen bin.
Hier der Link dazu:

https://www.timberpolis.de/wood-species#Holzart

Hier sind unendlich viele Holzarten gelistet und wenn man dies anklickt, erhält man Werte zu spezifischen Gewicht, Härte, Bruchfestigkeit, Elastizität sowie Schrumpfung beim Trocknen.
Anhand der % Angaben kann man schon mal ungefähr Abschätzen welches Holz welche Risseigenschaften aufweist.
Für den einen oder anderen sind vielleicht auch die Angaben zu Lokalität, Höhe, Ø oder botanischer Name interessant.

Gruß Robert

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 2320
Registriert: 14.04.2016 - 17:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von GentleTurn » 13.12.2018 - 13:28:06

robs#97 hat geschrieben:Hallo Gemeinde,
(...)
https://www.timberpolis.de/wood-species#Holzart
Moin Robert,

klasse, :danke:
Liebe Grüße, Martin.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was du verstehst.

Videos und hilfreiche Playlisten (nicht nur) für Einsteiger auf YouTube und Fotos auf Instagram.
 

Benutzeravatar
alsimera
Beiträge: 426
Registriert: 22.04.2015 - 09:34:33
Name: Ralph Keck
PLZ: 89584
Ort: Ehingen
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von alsimera » 13.12.2018 - 16:15:36

Hallo,

wie aktuell ist das PDF derzeit? Es ist ja länger nichts passiert.

Ich habe es mir schon mal ausgedruckt, da war es aber noch relativ neu.

Es haben sich ja doch einige neue Hinweise der Mitglieder ergeben, die eingearbeitet werden sollten.

Gruß Ralph
Wenn alle Menschen nur über das redeten, wovon Sie etwas verstehen, dann wäre es sehr ruhig auf der Welt.

Benutzeravatar
ManfredO
Beiträge: 432
Registriert: 11.12.2015 - 23:17:10
Name: Manfred O.
PLZ: 76187
Ort: Karlsruhe
  ---

Beitrag von ManfredO » 13.12.2018 - 21:29:32

Hallo Ralph,

Du hast völlig recht - ich hatte vor langer Zeit schon versprochen, das Dokument zu aktualisieren. Das wird dann mein erster guter Vorsatz fürs neue Jahr :-C

Was hab ich vor ein paar Tagen gelesen?
"Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das.
Dann muss man ihn nicht jedes halbe Jahr dran erinnern"
:-L :-L :-L :-L :-L

Viele vorweihnachtliche Grüße aus Karlsruhe
ManfredO
Am Ende wird alles gut... wenn es nicht gut ist, dann ist es auch nicht das Ende.

Benutzeravatar
alsimera
Beiträge: 426
Registriert: 22.04.2015 - 09:34:33
Name: Ralph Keck
PLZ: 89584
Ort: Ehingen
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von alsimera » 14.12.2018 - 12:31:29

Das stimmt allerdings, den Spruch kenne ich auch, zieht bei meiner Frau aber nicht.

Schönes WE

Ralph
Wenn alle Menschen nur über das redeten, wovon Sie etwas verstehen, dann wäre es sehr ruhig auf der Welt.

reisender
Beiträge: 56
Registriert: 21.10.2018 - 22:34:09
Ort: Königslutter
  ---

Beitrag von reisender » 14.12.2018 - 19:30:07

Hallo Manfred,

danke für Deine hervorragende Arbeit.
Habe einen 50 x 100 cm Walnuß-Stamm liegen, nun weiß ich was damit zu machen ist.

LG Oskar
Nur wer gegen den Strom schwimmt gelangt zur Quelle.

Benutzeravatar
frommi
Beiträge: 13
Registriert: 03.04.2017 - 21:43:16
Name: Günter Frommknecht
Ort: Seligenstadt
  ---

Beitrag von frommi » 14.12.2018 - 20:41:52

Hallo Manfred,
vielen Dank für diese sehr gelungene Zusammenfassung.
Grüße aus Hessen
Günter :klatsch:
Verlange das, was Du selbst bereit bist zu geben.
Behandle andere, wie Du selbst behandelt werden willst.

Benutzeravatar
holzchines
Beiträge: 5
Registriert: 18.11.2018 - 18:03:08
Name: Frank Altmann
Ort: Taubertal
  ---

Beitrag von holzchines » 03.01.2019 - 17:01:40

Hallo Manfred,

vielen Dank für die Zusammenfassung. Ich werde sie mir noch zwei oder dreimal durchlesen. Du hast einen weiteren Anfänger gut aufbereitete Informationen zur Verfügung gestellt. Ich war auf der Suche nach genau so einem Überblick.

Gruß
Frank

Benutzeravatar
DrechselRolf
Beiträge: 45
Registriert: 11.12.2011 - 15:07:01
Ort: Chemnitz
  ---

Beitrag von DrechselRolf » 04.01.2019 - 16:54:08

Hallo Manfred,

vielen Dank für dieses interessante und umfangreiche Werk.

Benutzeravatar
Raupenzwerg
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 2284
Registriert: 08.10.2007 - 18:00:55
Name: --
Ort: München
  ---

Re:

Beitrag von Raupenzwerg » 21.10.2021 - 14:14:49

ManfredO hat geschrieben:
13.12.2018 - 21:29:32
Du hast völlig recht - ich hatte vor langer Zeit schon versprochen, das Dokument zu aktualisieren.

Hallo Manfred,
gibt es eine aktuelle, überarbeitete PDF-Version?


Gespannte Grüße
Eva
Grüsse aus dem Schloßgarten
vom einzig wahren Raupenzwerg Eva

Bastelbude
Beiträge: 52
Registriert: 17.10.2020 - 18:27:50
Name: Christian Streichsbier
PLZ: 94094
Ort: Rothalmünster
  ---
Kontaktdaten:

Re: Grundlagen zum Aufarbeiten, Trocknen und Lagern von Holz

Beitrag von Bastelbude » 04.06.2022 - 19:38:15

Hallo,
Herzlichen Dank für die schnelle Hilfe und den Hinweis. Habe den Text ausgedruckt und werde ihn aufmerksam lesen. Eventuell muss ich einen Ordner "Drechseln" anlegen.

Gruss aus der Bastelbude
Christian
Der Weg ist dasZiel.
www.rtm-roterbaron.de

oktavian
Beiträge: 60
Registriert: 06.12.2016 - 12:36:50
Name: --
Ort: Büttelborn
  ---

Re: Grundlagen zum Aufarbeiten, Trocknen und Lagern von Holz

Beitrag von oktavian » 05.06.2022 - 20:30:43

Eine sehr gute Zusammenstellung.

Gruß
Alexander

Holz-Wolle
Beiträge: 370
Registriert: 17.09.2013 - 10:25:11
Name: Wolfgang Wörner
PLZ: 79211
Ort: Denzlingen
  ---

Re: Grundlagen zum Aufarbeiten, Trocknen und Lagern von Holz

Beitrag von Holz-Wolle » 07.06.2022 - 13:18:03

Hallo Manfred,

super Zusammenstellung. Werde ich ausdrucken und als “Nachschlagewerk“ in einem Ordner in die Werkstatt stellen.

Sehr gute und interessante Arbeit :danke:
Herzliche Grüße aus dem Breisgau

Wolfgang


„Wir müssen oft neu anfangen, aber nur selten von vorne.“
E. Ferstl

Antworten

Zurück zu „Holzlagerung“