Tormek Zubehör auf Bandschärfmaschine?

Eure Erfahrungen mit Werkzeugschleifmaschinen & Systemen

Moderator: Forenteam

Antworten
Patrick Schröder
Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2017 - 16:01:53
Ort: freiburg
  ---

Tormek Zubehör auf Bandschärfmaschine?

Beitrag von Patrick Schröder » 18.11.2018 - 10:14:53

Hallo Drechsler,

Da ich eine Bandschleifmaschine zum schärfen habe und mit der Schärfe und dem Schleifbild zufrieden bin, überlege ich wie ich eine bessere Wiederholgenauigkeit als mit meinen Eigenkonstrucktionen hin bekommen kann...
Das Tormek Zubehör bietet sich an, da es scheinbar sehr genau und auch auf vielen anderen Nassschleifern und Doppelschleifern zu verwenden ist. Und falls doch irgendwann mal ein Nassschleifer den Weg zu mir findet hätte ich das Zubehör schon da...
Jetzt zu meiner Frage:
Ist es aufgrund der anderen Maschinengeometrie überhaupt möglich das Zubehör insbesondere die Einstelllehre tts 100 zu benutzen?
Bild
hoffe auf der Zkizze wird meine Frage deutlicher...
Vieleicht ist jemand so nett und legt die Lehre mal auf den Tisch und sagt mir ob es sich eignen könnte...

Vielen Dank und freundliche Grüße
Patrick

Oglinchen
Beiträge: 525
Registriert: 20.09.2015 - 17:07:34
Name: Uwe Klein
PLZ: 69429
Ort: Waldbrunn
  ---

Beitrag von Oglinchen » 18.11.2018 - 10:51:59

Huhu
Die Lehre funktioniert ohne Probleme. Immer so einstellen das sich beide Rädchen drehen.
Da ist es egal ob zwischen den Alurädern ein Radius oder eine Gerade ist.
Gruss Oggi
Als Gott mich schuf, fing er an zu grinsen und dachte:
Keine Ahnung ob es gut geht, aber lustig wird es bestimmt.

Patrick Schröder
Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2017 - 16:01:53
Ort: freiburg
  ---

Beitrag von Patrick Schröder » 18.11.2018 - 13:09:44

Hi Oggi,

vielen Dank!
Meine Sorge ist, dass bei Lochabstand B die Führungsstange sozusagen "im Band" ist und die Führungen und Vorrichtungen dann nicht funktionieren bzw. Nicht richtig.
Wenn man die Lehre senkrecht auf den Tisch stellt, so dass beide Rädchen aufliegen, ist dann noch Luft zwischen der Bohrung B und dem Tisch? Wenn ja, genug das sich die Schleifhilfen auf der Stange bewegen können?

Grüße Patrick

hera
Beiträge: 98
Registriert: 16.02.2016 - 16:17:05
Name: Hermann Rathkamp
Ort: Celle
  ---

Beitrag von hera » 19.11.2018 - 10:04:32

Hallo Patrick,
ich verwende seit 3 Jahren einen Bandschleifer zum schärfen, allerdings nicht den Radiusbereich, sondern die flächige Auflage.

Als Führung dient die Standardführung von Tormek, die auf einem angebauten Rundstab geführt wird. Wie bei der Tormek.
Geschliffen wird meist mit Ceratizit, relativ langsam laufendes Band, häufig feine Körnung ca 400, manchmal 120, je nach dem was gerade drauf ist. Meist gegen die Schneide, dadurch entsteht kaum Grat, und man erkennt sehr schön ob die Schneide frisch scharf ist.

Die Einstellung mache ich nur dadurch, das ich die Röhre kurz oder lang spanne (Länge l ändere), dadurch den Winkel ändere, bis das Schleifbild flächig an der Schneide erscheint.
Damit schleife ich Röhren von 6 mm bis 32, Fingernagel oder Kurzanschliff, Form oder Schruppröhre ohne eine Änderung an der Tormek Aufnahme.
Ob da Winkel theoretisch passen oder nicht, habe ich eigentlich noch nie gemessen.
Ich weiß nur, die Schneiden sind scharf, schneiden sauber, es geht schnell und die Eisen nutzen dabei kaum ab.

Eigenbauten etc werden genauso behandelt, wobei ich zum Vorschliff ein anderes Band verwende.

Die Skizze ist ein Versuch das Ganze zu beschreiben.

Viel Spaß noch.
hermann

Bild

Ralf S
Beiträge: 35
Registriert: 30.12.2016 - 23:42:08
Name: Ralf S
PLZ: 94522
Ort: Wallersdorf
  ---

Bandschleifer - Pro Edge

Beitrag von Ralf S » 19.11.2018 - 10:58:02

Es gibt das Pro Edge Schärfsystem System von Robert Sorby:
https://www.robert-sorby.co.uk/sharpeni ... dge-system
Dort wird sehr anschaulich dargestellt, wie man Werkzeuge an einem Schleifband schärfen kann.
Eventuelle helfen die Bilder bei der Darstellung...

Gruß Ralf

Patrick Schröder
Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2017 - 16:01:53
Ort: freiburg
  ---

Beitrag von Patrick Schröder » 19.11.2018 - 12:27:28

Vielen Dank euch, für die ausführlichen Antworten!

Das mit der tts100 Lehre geht nicht, hab mal ein Bild von der Seite vergrößert und ein Lineal dran gelegt da Liegen dann das erste Rädchen und die B-Bohrung an und nicht das zweite Rad, ergo kann die Lehre nur bei runden Schleifmaschinen benutzt werden (hätt ich auch gleich mal machen können).
Aber ich denke mit den Tormek Führungen plus eigenes Auge zum einstellen sollte ich erst mal besser hin kommen...

Grüße Patrick

Benutzeravatar
robs#97
Beiträge: 950
Registriert: 24.02.2016 - 11:04:46
Ort: Schliersee
  ---

Beitrag von robs#97 » 19.11.2018 - 12:31:27

Hallo Patrick,

wenn Du Dir eine Hilfslinie ich sag jetzt einfach 5 cm vom Band weg vorstellst, dann geht's mit der Lehre. Natürlich musst Du dann auch diese 5 cm bei den Eisen mit einberechnen, also 5 cm weiter raus stehen lassen.

Gruß Robert

Patrick Schröder
Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2017 - 16:01:53
Ort: freiburg
  ---

Beitrag von Patrick Schröder » 19.11.2018 - 12:34:41

Hi Robert,
manchmal braucht man nur nen schubser in die richtige Richtung!
Mercy vielmal!

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte Werkzeugschleifmaschinen & Systeme“