Mal nicht gedrechselt, Haumesser zum Holz spalten

Alles rund um andere Werkzeuge

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1685
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Mal nicht gedrechselt, Haumesser zum Holz spalten

Beitrag von Tüftler » 29.12.2018 - 12:37:27

Hallo Drechselgemeinde,

Eigentlich wollte ich mir schon lange ein Jpanisches Haumesser (Jigata Nata) kaufen, aber wie fast alles, was ich kaufen möchte, mache ich irgend wann selber :-) Also......in der Bucht ein großes, schweres Fleischerbeil für wenig Geld gesteigert und los ging es mit der Arbeit. Ich glaube, der Verkäufer beißt sich heute noch in den Allerwertesten, weil keiner mit geboten hat :mrgreen:
Erst einmal habe ich alles was überflüssig war, weg geschnitten. Bei der Schneide immer Stück für Stück, damit sie nicht überhitzt und immer wieder kühlen. Ganz schön hart das Zeug! Dann die Schneide grob vor geschliffen.
Danach ging die Schleifarbeit los. Fünf Stunden habe ich damit verbracht, um die Klinge zu formen, alles zu schleifen und zu polieren und das alles per Hand. Die Fraßstellen vom Rost und den Stempel habe ich absichtlich gelassen. Ich finde, das hat was.
Dann machte ich mich an den Griff.
Erst einmal einen Walnusskantel 30 x 30 mm in der Mitte auseinander gesägt. Die zwei Hälften wurden dann mit Hilfe von Epoxyd fixiert. Nach dem trocknen wurden drei Löcher ø 8 mm gebohrt, in welche ich dann Aluminiumhülsen geschlagen habe. Gedehnt habe ich die Hülsen mit einem Körner. In die Hülsen habe ich dann noch Buchenholz getrieben, damit auch alles schön hält. Damit hinten nichts splittert, wurde zum Schluss noch ein Aluminiumring angebracht. Zum Schluss wurde der Griff geformt, geschliffen und poliert. Eingelassen habe ich ihn mehrfach mit Walnussöl.
Um das ganze noch schön scharf zu bekommen, noch an die Schleifmaschine gestellt und alles schön ab gezogen.
Gesamtlänge 480 mm
Klingenlänge 260 mm
Klingenstärke 8 mm
Klingenhöhe 80 mm
ø Griff 30mm
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Ein frohes neues Jahr wünscht,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Brennholzveredler
Beiträge: 635
Registriert: 02.07.2009 - 07:16:43
Ort: Fridolfing
  ---

Beitrag von Brennholzveredler » 29.12.2018 - 13:47:37

Sieht gut aus!
Meint
Herbert, der Brennholzveredler
Ich drechsle, also bin ich.

Benutzeravatar
robs#97
Beiträge: 950
Registriert: 24.02.2016 - 11:04:46
Ort: Schliersee
  ---

Beitrag von robs#97 » 29.12.2018 - 14:01:06

Hallo Tüftler,

weshalb hast Du das zugeschnitten und dem Original nicht nur einen neuen Griff spendiert und geschärft ?

Gruß Robert

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1685
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Beitrag von Tüftler » 29.12.2018 - 14:06:13

Hallo Robert,

Das Original war viel zu groß (Länge 56 cm, Klingenhöhe 17 cm) und fast doppelt so schwer.

Gruß,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Benutzeravatar
robs#97
Beiträge: 950
Registriert: 24.02.2016 - 11:04:46
Ort: Schliersee
  ---

Beitrag von robs#97 » 29.12.2018 - 14:09:48

Tüftler hat geschrieben:Hallo Robert,

Das Original war viel zu groß (Länge 56 cm, Klingenhöhe 17 cm) und fast doppelt so schwer.

Gruß,
Tüftler
OK Danke für die Antwort. Aber mit dem Original hättest den ganzen Baum auf einmal spalten können :-L ;-)

Robert

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1685
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Beitrag von Tüftler » 29.12.2018 - 15:59:38

Ich weiß..............mit einer Spaltaxt oder einem Keil würde das auch gehen.
Aber nicht so genau und sauber! Ausschlag gebend war eigentlich, das ich keine große Bandsäge habe um große Teile zu schneiden und ich würde mir auch, da ich nur Hobbydrechsler bin, keine kaufen.
Irgend wann sah ich dann dieses Haumesser und wie man damit arbeitet. Ich habe es ausprobiert und es funktioniert einwandfrei. Man schlägt dabei nicht mit dem Messer zu, sondern man schlägt hinten mit einem Holzhammer auf den Messerrücken und kann so das Holz sauber spalten, wie man es möchte.

Gruß,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1685
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Beitrag von Tüftler » 29.12.2018 - 16:27:50

Uuups....
Hab gerade gesehen, das ich meinen Beitrag ins falsche Forum gestellt habe.
Sollte eigentlich unter sonstige Werkzeuge zu finden sein.
Bitte dort hin verschieben.

Danke,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1685
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Beitrag von Tüftler » 30.12.2018 - 11:19:59

...................................weil's so schön ist und weil Sicherheit vor geht, habe ich noch eine Scheide aus Schichtholz für das Haumesser gedengelt :mrgreen:
Bild
Bild
Gruß,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Benutzeravatar
robs#97
Beiträge: 950
Registriert: 24.02.2016 - 11:04:46
Ort: Schliersee
  ---

Beitrag von robs#97 » 30.12.2018 - 11:33:07

@ Tüftler,

Jetzt hast Du es mal schön von der Seite fotografiert, sieht schon schick aus speziell auf dem letzten Bild. :klatsch:

Gruß Robert

Benutzeravatar
Holzfabi
Beiträge: 414
Registriert: 09.01.2016 - 14:03:31
Name: Fabian Nachname
Ort: Angers
  ---

Beitrag von Holzfabi » 30.12.2018 - 12:52:21

Sieht echt toll aus, vor allem auch mit der (fast orginalen) japanischen Holzscheide!

Kannst du mal zeigen wie man damit arbeitet?

Liebe Grüße,
fabi

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1685
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Beitrag von Tüftler » 30.12.2018 - 13:02:02

Hallo Gabi,
sobald ich meinen Holzschlegel gedrechselt habe, werde ich gerne mal zeigen, wie man damit arbeitet.

Gruß,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

jenne79
Beiträge: 51
Registriert: 11.12.2017 - 07:01:41
Ort: Dortmund
  ---

Beitrag von jenne79 » 31.12.2018 - 08:32:56

Hallo Tüftler
da bist Du mit der Zeit gegangen. Alle reden ja von Upcycling und ich finde so hast Du das Fleischerbeil vermutlich gerettet.

Gruß Jens

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1685
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Beitrag von Tüftler » 31.12.2018 - 09:18:18

Hallo Jens,

Genau so arbeite ich.
Bevor ich mir etwas neues kaufe, überlege ich immer erst sehr lange, ob ich es nicht selber machen kann.
Das hat jetzt nichts mit Geiz zu tun. Ich finde, es ist schöner, wenn man etwas selber gemacht hat und es macht dann auch Spaß, damit zu arbeiten. Und....ich lerne ständig dazu!
Ich bin auch auf Flohmärkten unterwegs und schaue nach alten Werkzeugen, welche ich aufbereiten, oder das Material verwenden kann.

Ein frohes neues Jahr wünscht,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Benutzeravatar
Geppetto
Beiträge: 610
Registriert: 13.06.2007 - 16:06:05
Ort: Bocholt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Mal nicht gedrechselt, Haumesser zum Holz spalten

Beitrag von Geppetto » 11.01.2019 - 15:34:09

Hallo Tüftler,

ein sehr schöne Arbeit hast Du da abgeliefert.
War der Griff denn gar nicht gehärtet? Wie hast Du da die Löcher gebohrt?

Schöne Grüße
Pascal

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1685
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Re: Mal nicht gedrechselt, Haumesser zum Holz spalten

Beitrag von Tüftler » 14.01.2019 - 08:22:04

Hallo Pascal,

Das gesamte Teil ist gehärtet. Gebohrt habe ich die Löcher mit einem Hartmetallbohrer. Ich habe mir von diesen Bohrern vor langer Zeit einmal einen Satz gegönnt, frag mich aber nicht, wo ich ihn gekauft habe, das weiß ich leider nicht mehr.

Gruß,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Antworten

Zurück zu „Sonstige Werkzeuge“