HILFE SORBY Mitnehmer Stebcentre Spitze abgebrochen

Alles rund um andere Werkzeuge

Moderator: Forenteam

Antworten
erfoto
Beiträge: 30
Registriert: 20.06.2017 - 20:57:51
Ort: Augsburg
  ---

HILFE SORBY Mitnehmer Stebcentre Spitze abgebrochen

Beitrag von erfoto » 02.12.2018 - 22:03:12

Hallo,
ich habe ein Problem: Mir st heute mein Sorby Mitnehmer aus der Hand gerutscht und auf den Boden gefallen, und das so unglücklich daß mir die Spitze abgebrochen ist.
Kann mir jemand sagen ob die auswechselbar ist ?
Es könnte mit einer Madenschraube von hinten evtl. eingeschraubt sein, aber was für ein Kopf ? Zölliger Sechskant ? Oder Vielzahn oder Torx evtl. englische Größen ?
Vielleicht kann mir hier Jemand helfen.
Besten Dank im Voraus
VG Peter

Bild

pickhanhaken
Beiträge: 178
Registriert: 09.11.2010 - 21:04:55
Name: Andreas Dach
PLZ: 91350
Ort: Gremsdorf
  ---

Beitrag von pickhanhaken » 02.12.2018 - 22:15:46

Hi

Von hinten die Spitze ausstossen und eine neue drehen lassen? Hier gibt es doch genug Metaller, von denen kann das bestimmt einer machen.

Gruss
Andreas

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4220
Registriert: 29.06.2009 - 19:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Holzpeter » 02.12.2018 - 22:50:40

Hallo Peter,

die kann man mit Sicherheit nach hinten herausnehmen.
Irgend wie muss die ja zusammen mit der Feder da rein gekommen sein ;-)
Die Frage nach dem Schraubenantrieb ist natürlich begründet.
Ich würde mal auf Innensechskant (zöllig) spekulieren - aber Vermuten ist nicht Wissen.
Ggf. solltest du mal bei dem Händler nachfragen, bei dem du das Teil gekauft hast.
Der sollte das zumindest beim Hersteller erfragen können.
Mit etwas Glück gibt's die Spitze sogar als Ersatzteil.

Hölzerne Grüße
Peter :-)
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

Oglinchen
Beiträge: 544
Registriert: 20.09.2015 - 17:07:34
Name: Uwe Klein
PLZ: 69429
Ort: Waldbrunn
  ---

Beitrag von Oglinchen » 02.12.2018 - 23:11:52

Huhu
Bei YouTube hab ich mal ein Video gefunden, wo sowas repariert wurde.
Wenn ich noch richtig in meiner Erinnerung liege, dann wird die Spitze nach vorne herausgeklopft.
Bin mir aber nicht 100% sicher. Muss man mal bei YT suchen nach der Anleitung.
Gruss Oggi
Als Gott mich schuf, fing er an zu grinsen und dachte:
Keine Ahnung ob es gut geht, aber lustig wird es bestimmt.

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4220
Registriert: 29.06.2009 - 19:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Holzpeter » 02.12.2018 - 23:20:14

Hallo Oggi,

nach vorne kann ich mir nicht vorstellen.
Die Spitze federt ja nach hinten ein, wenn sie unter Druck kommt....

Hölzerne Grüße
Peter :-)
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

pickhanhaken
Beiträge: 178
Registriert: 09.11.2010 - 21:04:55
Name: Andreas Dach
PLZ: 91350
Ort: Gremsdorf
  ---

Beitrag von pickhanhaken » 03.12.2018 - 08:10:28

Hallo Peter,

Also bei meinem Stab Center von Sorby ist es so, dass der Morsekegel ein durchgehendes Loch hat.
Durch das Loch schiebt man ein Metallstäbchen und klopft mit diesem dann die Spitze inklusive Feder nach vorne raus.
Das ist bei allen Stab Centern von Sorby so, so weit ich weiss.

Gruss
Andreas

erfoto
Beiträge: 30
Registriert: 20.06.2017 - 20:57:51
Ort: Augsburg
  ---

Danke schon mal für die

Beitrag von erfoto » 03.12.2018 - 11:57:50

Danke schon mal für die Hilfe.
Eine Schraube scheint es nicht zu sein, finde keine Schlüsselgröße, die irgendwie kraftschlüssig wird.
Es scheint wirklich wie ein Morsekegel auszutreiben zu sein wie Andreas und Oggi gesagt haben.
Ich hab aber trotzdem mal mit einem Herrn von Ballas telefoniert, echt super freundlich und hilfsbereit, konnte jetzt nicht direkt sagen wie und ob aber er versucht es beim Hersteller zu erfahren.
Ansonsten hau ich einfach mal mit dem Hämmerchen das Sparschwein...äääh den Sorby kaputt.
Ich werde berichten.

Trotzdem Danke und viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
Schnecke
Beiträge: 2377
Registriert: 06.08.2009 - 18:39:42
Name: Christian Rieger
PLZ: 85122
Ort: Hitzhofen, Hochstr. 7 a
  ---

Beitrag von Schnecke » 03.12.2018 - 12:27:30

Hallo zusammen,

die "FORENSUCHE" ist sowas von hilfreich :-) man muß sie nur auch benutzen... :-L

viewtopic.php?t=38145&highlight=sorby+stebcenter

viewtopic.php?t=47715&highlight=sorby+stebcenter

Schöne Grüße

Christian

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4220
Registriert: 29.06.2009 - 19:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Holzpeter » 03.12.2018 - 12:40:14

Hallo Kollegen,

ich habs gerade probiert.... :?oh
Fazit:
Ich widerrufe hiermit alles, was ich gestern geschrieben habe und behaupte das Gegenteil :re:
Die Spitze samt Feder lässt sich tatsächlich (und ganz leicht) von hinten herausklopfen....

...wieder etwas schlauer geworden....

Hölzerne Grüße
Peter :-)
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

erfoto
Beiträge: 30
Registriert: 20.06.2017 - 20:57:51
Ort: Augsburg
  ---

Beitrag von erfoto » 03.12.2018 - 13:25:01

@ Schnecke,
die Forumsuche ist sowas von hilfreich..wenn man die richtigen (falsch geschriebenen) Wörter verwendet... ;-)
ich hab mir gestern den Wolf gesucht unter Sorby Stebcentre...und nach der vierten Seite aufgehört zu lesen..man ist halt vom Goggele verwöhnt :-)
Aber schön dass es noch Menschen mit Gedächtnis (oder der Fähigkeit eine Suchmaschine zu bedienen gibt)

Vielen Dank und wenn ich erfahre ob es den Stift als Ersatzteil gibt sag ich Bescheid.
VG Peter

Antworten

Zurück zu „Sonstige Werkzeuge“