Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Alles rund um andere Werkzeuge

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 282
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von SteffenM » 13.01.2019 - 11:21:35

Guten Morgen!

Mein Wendeschneidplatten-Eigenbauwerkzeug (<Link>) hat ein kleines 6mm Geschwisterchen bekommen. Dieses ist auf einen quadratischen Vierkantstahl (6x6mm²) montiert und nun stehe ich vor der Frage, wie ich das am besten ins Heft bekomme.

Mein erster Gedanke war es, das Ding rund zu schleifen, um es in ein 6er Loch einkleben zu können. Aber Feilen & Co haben sicher nicht ohne Grund einen eckigen Erl. Am sinnvollsten erscheint es mir daher, das Ding in ein 8er Loch zu pressen. Hat jemand von euch einen heißen Tipp für mich? (Ein 7er Loch erscheint mir zu klein und andere Bohrer habe ich nicht - das Heft ist aus Kirschholz.)

Vielen Dank und schöne Grüße!
Steffen

Benutzeravatar
chrilu
Beiträge: 998
Registriert: 09.12.2011 - 17:23:50
Name: Christian
PLZ: 2542
Ort: Kottingbrunn
  ---
Kontaktdaten:

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von chrilu » 13.01.2019 - 11:30:52

Servus

Feilen haben einen konisch zulaufenden Vierkant.
Da gibt es viele Methoden, ich bevorzuge Abgestufte Bohrungen (Messen immer an der Flachen Seite nicht diagonal) Eingesetzt wird das Werkzeug dann durch Schläge hinten auf das Heft. Die Massenträgheit treibt dann das Werkzeug ins Heft.

Einbrennen geh auch, aber hier sollte nicht Zuviel verkohltes Holz entstehen sonst wird das Werkzeug wieder locker.

Läuft dein Vierkant parallel dann hilft einpressen nicht, es wird dann in jedem Fall locker.
Da solltest du etwas größer bohren und mit 5 min Epoxy einkleben.
Liebe Grüße aus Österreich

Christian

____________________________________________________________________
http://www.cln.at/wp-content/uploads/20 ... m-2019.pdf
____________________________________________________________________

Benutzeravatar
oldy-2913
Beiträge: 1464
Registriert: 13.08.2009 - 05:00:58
PLZ: 29562
Ort: Suhlendorf
  ---

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von oldy-2913 » 13.01.2019 - 11:46:34

Moin Steffen
6 mm Quadrat ergibt 8,5 mm Diagonale, bei einem 6 mm Loch
schneidet jede Ecke gerade mal 0,625 mm in´s Holz (8,5 minus 6 durch 4 Ecken)
dazu dann noch ein Rohrstück als Zwinge ... wo ist das Problem ... :mrgreen:

Gruß Wolf

Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 282
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von SteffenM » 13.01.2019 - 12:15:34

Hallo ihr beiden!

@chrilu Der Stahl hat überall denselben Querschnitt. Epoxy habe ich nicht, aber Heißkleber sollte denselben Zweck erfüllen, wenn ich alle Bauteile vorher entsprechend erwärme.
@oldy-2913 Die Diagonale befindet sich doch nicht zwischen vier Ecken... :smash:
8,5 minus 6 durch 2 gibt dann 1,25mm Holz, die im Weg sind.

Es wird wohl der Mittelweg aus einem 7er Loch und etwas Kleber. Das Rohrstück für die Zwinge habe ich gestern schon auf Hochglanz poliert. :-C

Vielen Dank für eure Hilfe!
Steffen

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4220
Registriert: 29.06.2009 - 19:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von Holzpeter » 13.01.2019 - 15:25:40

Hallo Steffen,

Martin hat recht - Heißkleber ist für diesen Zweck Murks.
Besorge Dir lieber Epoxy.

Hölzerne Grüße
Peter :-)
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

Benutzeravatar
afu4711
Beiträge: 94
Registriert: 17.10.2015 - 20:59:24
Name: Arnim
PLZ: 03205
Ort: Calau
  ---

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von afu4711 » 13.01.2019 - 16:39:37

Hallo Steffen M

Schau Dir bitte dieses Video an.
Martin erklärt es SUPER.

Gruß Arnim

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... n586yanj9k

Benutzeravatar
oldy-2913
Beiträge: 1464
Registriert: 13.08.2009 - 05:00:58
PLZ: 29562
Ort: Suhlendorf
  ---

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von oldy-2913 » 13.01.2019 - 17:10:33

SteffenM hat geschrieben:
13.01.2019 - 12:15:34

@oldy-2913 Die Diagonale befindet sich doch nicht zwischen vier Ecken... :smash:
Echt jetzt, auch nicht alternativ ... :-( ............................( :mrgreen: )

Gruß Wolf ... :prost:

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1864
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von Tüftler » 14.01.2019 - 06:37:05

Hallo Steffen,

Meine selbst gemachten Werkzeuge sind alle mit Epoxyd eingeklebt, egal ob der Schaft rund oder kantig ist. Sie halten alle bombenfest.
Ich hätte aber noch eine Alternative. Dies hatte ich einmal verwendet, weil ich das Werkzeug brauchte, aber kein Harz mehr hatte.
Das Loch etwas größer machen, damit man feine Holzspäne rein bekommt, den Werkzeugschaft gut mit CA-Kleber benetzen und in den Griff stecken.
Dann immer abwechselnd Ca-Kleber und Holzspäne einfüllen und eventuell etwas nach stopfen. Wenn es schnell gehen soll, zwischen drin etwas Activator einsprühen, an sonsten 1 bis 2 Stunden trocknen lassen. Den Überschuss, welcher eventuell heraus quillt, kann man dann mit der Feile bearbeiten.
Eine etwas andere Methode :mrgreen: , aber sie hält bombenfest!

Gruß,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 282
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von SteffenM » 14.01.2019 - 21:54:18

Guten Abend zusammen,

mein Werk ist vollendet: Ich habe den Vierkant etwas angespitzt, mit Pattex beschmiert und dann ca. 10cm tief in ein 6,8er Loch getrieben. Letzteres benötigte derart viele kräftige Schläge, dass ich mir um die Haltbarkeit keine Sorgen mache.

Nochmals Danke für eure Hilfe!
Steffen

Heft aus geleinölter Kirsche, Zwinge aus Fahrradlenker, Gesamtlänge 31cm
Ausdreher_klein.JPG

Und hier noch mal die 6mm Wendeschneidplatte im Detail.
Oldy/Wolf darf jetzt wieder schreiben, dass die Platte nicht auf Höhe der Längsachse sitzt. :-L
Detail.JPG

Benutzeravatar
oldy-2913
Beiträge: 1464
Registriert: 13.08.2009 - 05:00:58
PLZ: 29562
Ort: Suhlendorf
  ---

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von oldy-2913 » 14.01.2019 - 22:20:46

SteffenM hat geschrieben:
14.01.2019 - 21:54:18

Oldy/Wolf darf jetzt wieder schreiben, dass die Platte nicht auf Höhe der Längsachse sitzt. :-L
"Erfahrung ist die Summe aller Mißerfolge"... und ich habe reichlich Erfahrungen gesammelt ... :-S

PS: Ein 4kant ist gutmütig, versuch es mal auf deiner Art mit einem Rundstahl ... :mrgreen:

Gruß Wolf ... :prost:

Benutzeravatar
schwede
Beiträge: 1470
Registriert: 25.03.2012 - 07:00:40
Name: Markus Langhans
Ort: Deining
  ---
Kontaktdaten:

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von schwede » 14.01.2019 - 22:29:53

Servus Steffen,

das Heft ist ja drann,
schaut gut aus,
Obs auch hält, wird sich zeigen! ;-)

Eine Wendeschneidplatte wird beim Drechseln ja meist etwas schräg angestellt,
damit die Platte besser schneidet.
Hier wirst du mit deinem Vierkant aber bestimmt Problem haben.

Fritz-RS hat es zu seiner Zeit mit 8-kantigen Meißelstählen gelöst.
In der Suche findest du bestimmt Beiträge dazu.

Viel Spaß mit deinem Werkzeug!
schöne Grüße aus der Oberpfalz
Markus ---> Schwede

*** www.rundes-vom-schweden.de ***

Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 282
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von SteffenM » 14.01.2019 - 22:29:57

oldy-2913 hat geschrieben:
14.01.2019 - 22:20:46
Ein 4kant ist gutmütig, versuch es mal auf deiner Art mit einem Rundstahl ... :mrgreen:
Hallo Wolf,

der große Bruder des hier gezeigten Werkzeugs ist auf ein Rundstahl montiert und läuft super, wenn ich die Platten kippe und ziehend arbeite (also wie mit einer Röhre). Der waagerechte Einsatz geht auch, erfordert aber eine sehr viel höhere Konzentration.

Schöne Grüße!
Steffen

@@schwede: Ich habe die Kanten abgerundet. Da das kleine Teil nur für feine Arbeiten gedacht ist, sollte das ausreichen. Und wenn nicht, schleife ich die eine Kante ganz weg.

UriStefan
Beiträge: 205
Registriert: 09.01.2017 - 18:22:17
Ort: Wasbüttel
  ---

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von UriStefan » 15.01.2019 - 09:48:07

Ich wiederhole mich zwar aber wo der Schwede schon Fritz erwähnt, der hätte einen Tassenstahl benutzt und kein Hartmetall. Der Tassenstahl ist aus HSS, schärfer und schneidet auch richtig. Man kann ihn auch nachschleifen.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 282
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von SteffenM » 15.01.2019 - 14:31:04

UriStefan hat geschrieben:
15.01.2019 - 09:48:07
Der Tassenstahl ist aus HSS, schärfer und schneidet auch richtig. Man kann ihn auch nachschleifen.
Hallo Stefan,

mit dem Nachschleifen hast du Recht, aber dafür ist das Hartmetall standfester. Was den Schnitt und die Schärfe betrifft, kann ich überhaupt nicht klagen (siehe Foto). Man muss beim Kauf nur darauf achten, die polierten Platten für Buntmetall und Holz auszuwählen.

Schöne Grüße!
Steffen

PS: Der Vierkant hakt etwas, wenn ich beim Führen eine der Kerben in der Werkzeugauflage treffe. Ich werde bei Gelegenheit mal über beide drüberschleifen.

Buchenspäne
Späne.jpg

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1864
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von Tüftler » 19.01.2019 - 06:43:57

Hallo,

Ich muss Steffen Recht geben. Die Wendeschneidplatten für Buntmetalle sind wirklich sehr hart im Nehmen. Ich habe bis jetzt erst ein mal wechseln müssen, ob wohl ich damit Harthölzer und sogar braunen Alabaster gedrechselt habe. Sogar ein Nagel musste schon dran glauben, welcher sich im Holz versteckt hat.
Richtig ist aber auch, das man diese nicht nach schleifen kann. Dafür sind sie aber auch wesentlich billiger.
Allerdings gehört schon Übung dazu, mit diesen Wendeschneidplatten zu drechseln, weil sie bei etwas zu viel Druck dazu neigen, hängen zu bleiben.
Das sind meine Erfahrungen mit Wendeschneidplatten. Aber natürlich muss jeder selber entscheiden, was am besten ist.

Gruß,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Benutzeravatar
Jesse
Beiträge: 311
Registriert: 13.10.2015 - 15:51:01
Ort: Altkreis Crailsheim
  ---

Re: Wie ein Vierkant ins Heft bekommen?

Beitrag von Jesse » 19.01.2019 - 20:43:51

Wer sagt, das man Hartmetall nicht schleifen kann?

Es kommt wie immer nur auf das richtige Material an. CBN oder Diamantscheiben, bevorzugt galvanisch oder vakuumgelötet packen das gut.

Gruß Jesse

Antworten

Zurück zu „Sonstige Werkzeuge“