Schwedenfutter

Alles rund um spezielle Spanntechniken

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
The Wagrien Woodturner
Beiträge: 348
Registriert: 31.05.2012 - 14:12:26
Ort: Heringsdorf
  ---
Kontaktdaten:

Schwedenfutter

Beitrag von The Wagrien Woodturner » 17.11.2018 - 16:39:23

Moin alle zusammen.
Ich habe diese Woche mein zweites Schwedenfutter (Markus ---> Schwede) bekommen: Mit Markus am Telefon besprochen, sehr schnelle Lieferung. Schon beim Auspacken zeigte sich die Qualität. Für die Verpackung schon mal eine 1.
Ansonsten ist das Futter sogar noch besser als das erste, das ich von ihm habe: Gleich fest montiert auf einer M33 Planscheibe aus Metall, die "Feststeller" sind auch deutlich besser als früher, läuft natürlich wie erwartet rund.
Alles zusammen: :maintor1:
Meinen Dank an Markus.

mit runden Grüssen
Wolfgang

Benutzeravatar
rikolo
Beiträge: 111
Registriert: 13.03.2012 - 10:04:42
Ort: Schiltach
  ---

Ich habe auch!

Beitrag von rikolo » 17.11.2018 - 17:20:57

nun endlich mein Schwedenfutter von Markus. Schnelle Lieferung, Topp Verpackung und 1a Qualität. Danke Markus.
Grüsse
Norbert

Heinz Maron
Beiträge: 13
Registriert: 22.09.2014 - 19:22:13
Ort: Schwabach
  ---

Beitrag von Heinz Maron » 18.11.2018 - 16:04:21

Dem kann ich mich nur anschliessen !!!

Benutzeravatar
Der Biesdorfer
Beiträge: 542
Registriert: 06.02.2012 - 19:55:24
Ort: Berlin
  ---

Beitrag von Der Biesdorfer » 20.11.2018 - 12:55:51

Hallo Wolfgang,

es stimmt alles was du sagst, ich habe soeben auch meine erste Schale mit Hilfe eines solchen Futters bearbeitet und es ging viel besser als bisher, also eine deutliche Verbesserung. Der Rundlauf ist auch wirklich klasse, keinerlei Vibration oder dergleichen.

Aber Ich hätte auch Verbesserungsvorschläge, vielleicht übernimmt es ja der Markus.
1. Beim Festdrehen der Puffer drehen sich die Schrauben mit, so dass man diese zunächst erst festhalten muss. Das ist nicht praktikabel. Wenn Schlossschrauben verwendet würden, hätte man das Problem nicht.
2. Die Gummipuffer haben Unterlegscheiben, und weil meine Schale sehr flach war hat sich der Holzrand unter die Puffer geschoben, so dass der Druck der Scheiben auf den Holzrand ging.
Nur gut, dass ich das gesehenen habe bevor die Scheiben die Schale beschädigt haben. Nun habe ich die Scheiben schlicht entfernt, sicher nicht im Sinne vom Erfinder aber die Puffer verteilen ja Ihren Druck auch so gleichmäßig auf die Platte.

Gruß
Der Biesdorfer
Bei Krämern lernt man kaufen,
bei Säufern lernt man saufen,
bei Lahmen lernt man hinken,
bei Trinkern lernt man trinken und
das Drechseln beim Durchgedrehten.

Benutzeravatar
schwede
Beiträge: 1370
Registriert: 25.03.2012 - 07:00:40
Ort: Deining
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von schwede » 20.11.2018 - 19:01:04

Servus miteinander,

vielen Dank für Euere Rückmeldungen!

Es freut uns natürlich sehr, wenn Ihr mit unserem Schwedenfutter zufrieden seit!


@ Biersdorfer.

Vielen Dank für deine Vorschläge!

Zu 1:
Schloßschrauben würden am Mitdrehen der Puffer nichts ändern,
ich finde sie eher noch schlechter in der Anwendung.
Die von mir verwendeten Schrauben haben schon ihren Grund!
Beim Einspannen einer Schale solltest du schon durch das Verdrehen der beiden Mdf-Scheiben eine gewisse Spannkraft auf die Schale erzeugen.
Liegen die Puffer dann an der Schale mit einem leichten Druck an,
drehen sich diese auch nicht mehr mit.
Ein Tropfen Ballistol auf das Gewinde der Schraube dei der Rändelschraube hilft bestimmt auch schon viel.

Zu 2:
Spannt man Schalen mit sehr flachem Rand im Schwedenfutter,
könnnen die auf der Frontseite untergelegten Beilagscheiben natürlich entfernt werden!
Diese Beilagscheiben werden verbaut, weil sie das Verstellen der beiden Scheiben erleichtern.
Die Gestaltung der Werkstücke liegt natürlich immer in der Hand des Benutzers,
aber dafür können die Halter unserer Schwedenfutter natürlich auch individuell angepasst werden.
Ob das jeweilige Werkstück sicher gespannt werden kann, kann nur der Benutzer selbst entscheiden.


Mitlerweile haben wir eine Vielzahl von Haltern im Programm, welche auf die verschiedensten Werkstücke angepasst sind.

Hier z.B.: ein Bild von den Dosenhaltern.

Bild


Und ein kleiner Auszug der andern Halter fürs Schwedenfutter.


Bild


Bei weiteren Fragen melde dich gerne bei mir!
schöne Grüße aus der Oberpfalz
Markus ---> Schwede

*** www.rundes-vom-schweden.de ***

Antworten

Zurück zu „Spezielle Spanntechniken“