Pickelkastanie

Alles rund um das heimische Holz

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Joschone
Beiträge: 779
Registriert: 23.10.2012 - 12:47:18
Name: Josef
Ort: Olpe
  ---

Pickelkastanie

Beitrag von Joschone » 24.09.2021 - 19:01:05

Was macht man aus so einem geilen Holzstück?
Ich steh schon 2 Abende davor und komme nicht auf die zündende Idee! :kotz:
Vorschläge sind erwünscht!

Gleich vorweg, versenden werde ich es nicht!


Pickel1.jpg
.

Siegi
Beiträge: 156
Registriert: 26.12.2015 - 21:59:30
Ort: Sachsenhagen
  ---

Re: Pickelkastanie

Beitrag von Siegi » 24.09.2021 - 20:02:12

Wie nur Abholung :smash: :smash: :smash: :smash:

Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 4178
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Re: Pickelkastanie

Beitrag von Jurriaan » 24.09.2021 - 20:23:04

Ich würde sagen, eine flache Naturrandschale mit sehr kleine Aushöhlung innen, also viel Rand - denn da passiert es.
We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

Benutzeravatar
Peter Gwiasda
Heyliger Vater
Beiträge: 2453
Registriert: 08.01.2005 - 21:08:02
Ort: Wehrheim Gartenstraße 9
  ---
Kontaktdaten:

Re: Pickelkastanie

Beitrag von Peter Gwiasda » 24.09.2021 - 20:35:27

Geschätzter Josef,

lass' das Holzstück einfach wie es ist. Es gibt vermeintliche Drechselrohlinge, die tatsächlich keine sind.
Eine Bearbeitung mit spanabnehmenden Werkzeugen auf der Drechselbank würde in diesem Fall nicht zu einer Veredlung dieses Holzstücks führen. Es gibt natürliche Dinge, die keiner menschlichen Bearbeitung und Gestaltung bedürfen.

In meinem sogenannten Sommerhaus stehen bereits viele solcher von Wind und Wetter, Insekten und Pilzen und anderen rätselhaften Kräften geformten Natur-Kunstwerken.


Grüße von Peter Gwiasda

P.S. Der Umstand, dass du seit zwei Tagen keine zündende Idee hattest, ist ein Beleg für die beschriebene These.
Wie tröstlich, dass auch unsere Erde nicht wirklich rund ist.

Benutzeravatar
Matthias S
Beiträge: 786
Registriert: 15.02.2006 - 21:00:01
Name: Matthias Schmutzler
Ort: Geesthacht
  ---

Re: Pickelkastanie

Beitrag von Matthias S » 24.09.2021 - 23:30:59

Hallo Josef,

wie sieht das Holz denn im Anschnitt aus ?

Matthias

Benutzeravatar
dege52
Beiträge: 551
Registriert: 03.04.2016 - 22:20:15
Name: --Detlef Gebühr
PLZ: 17235
Ort: Neustrelitz
  ---

Re: Pickelkastanie

Beitrag von dege52 » 25.09.2021 - 00:04:59

Hallo Josef ,
wie wär es mit einem Lichtobjekt ? 3 kleine LED-Spots mit Schwanenhals installieren ,welche sich einzeln oder zusammen schalten lassen und die Oberfläche in interessanten Licht/Schatten-Spielereien erscheinen lässt . Könnte man aufstellen oder aufhängen und ergibt eine interessante indirekte Beleuchtung .
Gruß Detlef
"Ein Leben ohne Drechselbank ist möglich, aber sinnlos ! GUT SPAN !"

HarriHackbrett
Beiträge: 504
Registriert: 10.01.2010 - 09:09:24
Ort: Ratekau
  ---

Re: Pickelkastanie

Beitrag von HarriHackbrett » 25.09.2021 - 01:27:07

Hallo Josef,
zunächst solltest du einen rechteckigen Kasten aus Ebenholz bauen, die Kastanie bildet dann den passenden Deckel. Dazu fasst du ihn an den gewölbten Seiten ebenfalls mit Ebenholz ein und setzt aus dem gleichen Holz auf die eine flache Seite ein Griffstück. Unter die andere flache Seite werden die Scharniere angebracht und fertig - muss ja nicht immer alles gedrechselt sein!
Gruß
Gorch
"Frag das Holz, was es sein möchte!" Louis I. Khan

Maxl
Beiträge: 115
Registriert: 03.11.2013 - 19:35:49
Ort: München
  ---

Re: Pickelkastanie

Beitrag von Maxl » 25.09.2021 - 08:48:31

Hallo Josef,
wenn der Klotz ähnlich tief wie breit ist: einen Blumentopf.
Mitte abschätzen - Innenrezess andrehen - aushöhlen ohne ein seitlich ein Loch reinzumachen - Loch in den Boden - mit Fasspech ausschwenken - aussen wachsen/ölen.

schöne Grüße Max

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4154
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Pickelkastanie

Beitrag von Hölzerkarl » 25.09.2021 - 08:50:54

Hallo Josef,
mein Vorschlag als Teelichtfreund:

Auf der Bandsäge einen Zylinder aussägen,
auf der Drechselbank glatt drechseln
und ein Teelichtglas einsetzen.

Gruß aus dem Hessenland

Der Karl

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2408
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Re: Pickelkastanie

Beitrag von Bernd Schröder » 25.09.2021 - 08:55:43

Moin!
Vorweg, ein starkes Stück Natur!

Ich fürchte die Struktur ist wirklich nur an der Oberfläche...
...also muss sie bleiben.
Eine Naturrandschale passt nicht zur Geometrie des Rohlings
Pfeffermühlen oder Vasen werden nur wenig "Pickel" zeigen...

Ich würde sagen das Stück einfach so lassen und wirken lassen.
Als Sockel für die Band von Björn Köhler zum Beispiel
https://bjoern-koehler-shop.de/fuer-s-g ... lstarband/
oder
für einen Schatz Deines Lebens...
Zuletzt geändert von Bernd Schröder am 25.09.2021 - 08:59:08, insgesamt 1-mal geändert.
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Maxl
Beiträge: 115
Registriert: 03.11.2013 - 19:35:49
Ort: München
  ---

Re: Pickelkastanie

Beitrag von Maxl » 25.09.2021 - 08:57:53

...... oder eine Stirnholzschale bei der die Aussenseite unbearbeitet bleibt.
Grüße Max

drechselnder-hans
Beiträge: 242
Registriert: 30.12.2010 - 22:16:00
Ort: Hörsching
  ---
Kontaktdaten:

Re: Pickelkastanie

Beitrag von drechselnder-hans » 25.09.2021 - 09:16:03

Vorschlag
Schneide hinten mittels Bandsäge einen Radius heraus und integriere darin eine indirekte Wand Beleuchtung .
Mit Abstandhalter (aus Metall) zur Wand könnte dies gut zur Geltung kommen.
Aus dem herausgeschnittenen Teil geht sich möglicherweis auch noch was aus.....
LG Hans

Benutzeravatar
KensingtonChap
Beiträge: 208
Registriert: 12.03.2019 - 13:15:21
Name: Max
PLZ: 83317
Ort: Oberteisendorf
  ---

Re: Pickelkastanie

Beitrag von KensingtonChap » 25.09.2021 - 10:13:16

Hallo Josef,

leg das gute Stück erst mal zur Seite. Irgendwann hast du eine Idee und dann kanns losgehen.

Vg Max
Killinger KM1500SE
Heyligenstaedt Bj. 1946

Antworten

Zurück zu „Heimische Holzarten“