Hallo Drechselfreunde, der aktuelle Newsletter ist online: Zum Newsletter 12-2021

Das Beil am Tannenbaum

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Jesse
Beiträge: 746
Registriert: 13.10.2015 - 16:51:01
Ort: Altkreis Crailsheim
  ---

Das Beil am Tannenbaum

Beitrag von Jesse » 08.10.2021 - 23:40:33

Nachdem ich vom Drechseln mit der Hacke (süddeutsch = Beil) gelesen habe, hat es mir keine Ruhe gelassen. Das muss ausprobiert werden.
Ein Zimmermannsbeil zum Behauen hat nur eine Fase, das muss doch gehen.
Also den Stein rausgeholt und das Beil schön abgezogen.

Die ersten zwei Bäumchen sind ins Brennholz gewandert.

Beim Dritten hatte ich gelernt, wie das Beil zu halten ist. Den Stiel schön an den Körper gedrückt, wegen der Führung.
Die Schneide wie einem Meißel angesetzt und mit einer Hand auf die Auflage gedrückt, damit das Eisen nicht flattert.

Und das ist rausgekommen. Nur mit dem Zimmermannsbeil und etwas 120er Papier bearbeitet.

20211008_232604.jpg

20211008_232621.jpg

Höhe ca.10 cm. Esche trocken.

Fazit: Es geht. Vielleicht mal als Gag bei einer Vorführung, oder so.

Aber mein Meißel ist mir lieber.

Es hat mich halt in den Fingern gejuckt, das auszuprobieren.

Gruß Jesse

martin.99
Beiträge: 833
Registriert: 11.06.2019 - 21:42:59
Name: Martin XXX
PLZ: 41366
Ort: Schwalmtal
  ---

Re: Das Beil am Tannenbaum

Beitrag von martin.99 » 09.10.2021 - 06:59:47

Und das alles ohne HSS, Cryo, haste nicht gesehen! Danke!

Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 859
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
Name: Steffen
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

Re: Das Beil am Tannenbaum

Beitrag von SteffenM » 09.10.2021 - 17:41:50

Hallo Jesse,

mit einem Beil kann man also nicht nur Bäume fällen, sondern auch welche machen. :-)

Dein Versuch erinnerte mich an das Video von dns: Neulich in der dns-Drechselwerkstatt. (Ab Minute 4.)

Schöne Grüße!
Steffen

Antworten

Zurück zu „Langholzarbeiten“