Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Alles rund um exotische Holzarten

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4120
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von Hölzerkarl » 27.07.2021 - 20:25:19

Hallo Drechselfrauen und Drechselmänner,
Kornelkirsche ist ein seltenes und auch besonderes Holz.
Händlerangebote gibt es z.Zt. nicht.

Ich zeige zur Einstimmung Bilder von Objekten aus Kornelkirsche

Ø 94mm, Höhe 82mm, Gewicht 472Gramm
01_Kornelkirsche_Ø94_h82_m472g.JPG
02_Kornelkirsche_Ø94_h82_m472g.JPG
03_Kornelkirsche_Ø94_h82_m472g.JPG

Rundling Kornelkirsche. Ø 120mm, Wartet auf die Bearbeitung (Schale / Telicht ?)
Kornelkirsche_Ø120.JPG

Kugel aus Kornelkirsche. Ø 80 mm. Gewicht 305 Gramm
Kornelkirsche_Ø 80_m 305 g.JPG

Kugel aus Kornelkirsche. Ø 89 mm. Gewicht 284 Gramm.
Kornelkirsche_Ø 89_m 284 g.JPG

Ich habe beide Kugeln mit zwei verschiedenen Waagen gewogen.
Warum die kleine Kugel schwerer wie die größere ist, kann ich
nicht gerichtsfest erklären.
Ich vermute, dass die kleine Kugel, die beinahe ausschließlich
aus Kernholz besteht, wegen des Kernholzes schwerer ist.

Zum Gewichtsunterschied Kernholz / Splintholz habe ich schon
mal einen Beitrag verfasst. Es gab damals keine Quellenangaben, die
Erklärungen zeigten.

Wer dazu was schreiben möchte sollte es tun.

Freundliche Grüße aus dem Hessenland

Der Karl

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2384
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Re: Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von Bernd Schröder » 27.07.2021 - 21:13:13

Moin Karl,
nach Deinen Zahlen geht die kleine Kugel im Wasser unter und die große Kugel sollte knapp schwimmen.
Den Unterschied sehe ich im Splintholzanteil.
Als Forscher in Sachen Holz hast Du bestimmt die Reste vom Rundschnitt der Bandsäge noch in Deiner Werkstatt.
Schneide daraus einfach mal 2 Würfel oder Quader mit dem größtmöglichen Querschnitt.
1x Splint
1x Kern
Dann wiegen und die Rohdichte bestimmen.
Mich würden 50-100% Unterschied nicht wundern.
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
Helfried
Eure Durchlicht
Beiträge: 1211
Registriert: 15.08.2009 - 07:41:29
Ort: Graz
  ---

Re: Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von Helfried » 27.07.2021 - 22:33:58

Hallo Karl,

für mich sind die Eigenschaften des Materials, das wir DrechslerInnnen hauptsächlich be- und verarbeiten,in ihrer Unterschiedlichkeit
faszinierend (und keinesfalls langweilig. Langweilig wird es möglicherweise demjenigen, der schon alles weiß und alles kennt, aber
bei mir wird das wohl noch ein Weilchen dauern ;-) ).

Ich möchte mich hier ausdrücklich bei dir, Karl, für die bildliche Präsentation des Kornelkirschenholzes und die teilweise
überraschenden Maß- und Gewichtsangaben bedanken.
Und für die im Drei-Kugel-Thread vorgestellten physikalischen Experimente.
Schneide daraus einfach mal 2 Würfel oder Quader mit dem größtmöglichen Querschnitt.
Servus Bernd, weshalb Würfel oder Quader?
Ich halte jede Wette, dass eine Kugel von einem begabten Drechsler viel genauer herzustellen ist als ein Würfel oder ein Quader.
Manchmal habe ich für die Bestimmung des "spezifischen Gewichtes" aber auch nur Zylinder gedrechselt - gerade bei geringen
Dimensionen viel genauer (und ungefährlicher!) als das Sägen von Quadern.

Bei der Kugel habe ich nur ein Maß: Den Durchmesser, mit dem Messschieber auf Zehntel Millimeter abzunehmen.
Davon die Hälfte: Der Radius.
Und mehr brauchen wir ja nicht zur Berechnung des Volumens.

Helfried

Cello
Drehzahlpapst
Beiträge: 2261
Registriert: 23.02.2005 - 21:43:35
Name: --
Ort: Dessau
  ---
Kontaktdaten:

Re: Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von Cello » 27.07.2021 - 22:47:02

Hallo Karl,

es geht auch einfach. Du brauchst keinen geometrischen Körper zu fertigen, sondern brauchst einen Messzylinder und Wasser.
Du wiegst das beliebige Stück im trockenen Zustand und gibst das Stück dann in den Messzylinder und misst das Volumen als Verdrängung in Kubikzentimeter.
Dann teilst du das Gewicht durch das verdrängte Volumen und shwupps, schon hast du das spezifische Gewicht in g/cm³.
Kernholz von Kornelkirsche schwimmt nicht in Wasser, wohl aber in Quecksilber.

Gruß
Cello
Noli tangere circulos meos - störe mir meinen Zirkus nicht!
(Archimedes oder so)


www.touch-wood.de

https://www.youtube.com/results?search_ ... essau_wood

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2384
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Re: Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von Bernd Schröder » 28.07.2021 - 17:31:04

Hallo Helfried und Cello!
Viele Wege führen ins Verderben...
...Eure Wege sind natürlich richtig...und führen an's Ziel.
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
Mannitwo
Beiträge: 575
Registriert: 11.03.2008 - 07:32:53
Name: Manfred Bayer
PLZ: 52222
Ort: Stolberg
  ---

Re: Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von Mannitwo » 28.07.2021 - 18:50:01

Hallo Jürgen,

auch Blei schwimmt in Quecksilber!
Gruß Manfred

Wer seinen Traum verwirklichen will, muss erst einmal aufwachen.

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4120
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von Hölzerkarl » 28.07.2021 - 19:48:13

Hallo Bernd, Helfried, Jürgen und Manfred,
besten Dank für eure interessanten Kommentare zum besonderen Thema.

@ Bernd Schröder:
Deinem Vorschlag kann ich nicht folgen, da von Stamm nur ein kleiner Rest übrig ist.
P1200224 (FILEminimizer).JPG
Die kleine schwere Kugel ist schon lange beim Auftraggeber in Niedersachsen.

Ein kleiner Rest Kernholz von der großen Kugel kann tauchen.
P1200233 (FILEminimizer).JPG

@ Alle:
Und weil ich gerade in Schwung bin, habe ich zwei Würfel 20mm Kantenlänge ins Wasser gebeten.
Die Würfel habe ich schon meinen Enkelkindern gezeigt.

Links Pockholz....rechts Buche
P1200223 (FILEminimizer).JPG

Pockholz taucht.....Buche schwimmt.
P1200231 (FILEminimizer).JPG

Freundliche Grüße aus dem Hessenland

Der Karl

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2384
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Re: Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von Bernd Schröder » 29.07.2021 - 00:08:53

Hallo Karl,
wie ich sehe bist Du schon einige Holzarten voraus....
Bei dem Rest der Kornelkirsche hilft wahrscheinlich nur der Weg vom Cello.

Schneide Splint und Kern vom Restholz und tauche es in einem Messzylinder...
...dann anhand der Verdrängung das Volumen ermitteln...vorher natürlich wiegen...
...ach und alles andere auch.

Ich bin gespannt!
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4120
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von Hölzerkarl » 29.07.2021 - 18:10:14

Lieber Bernd,
dein Vorschlag ist nur mit besonderem Aufwand umsetzbar.
Und einen Meßzylinder müsste ich auch noch anschaffen.
Das ist mir alles zu aufwändig.

Auf mich warten viele vorbereitete Rundlinge aus
Akazie, Parallam, Araukarie, Tamariske u.s.w.

Gruß in die Heide

Der Karl

Benutzeravatar
woifi
Photo-Graf
Beiträge: 4137
Registriert: 06.03.2005 - 15:55:56
Name: Wolfgang Gschwendtner
PLZ: 83024
Ort: Rosenheim
  ---
Kontaktdaten:

Re: Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von woifi » 30.07.2021 - 11:00:10

Was für ein schöner, toller und interessanter Thread,
was für eine tolle Gemeinschaft !!! :danke: :gold: :gold: :gold:
Ich danke Euch allen und schicke liebe Grüße :danke: :danke:
aus ganz kurz vor den Bergen
Euer
Woifi
Schöne Grüße von ganz kurz vor den Bergen und bleibt bitte gesund
Euer Woifi

Lieber unartig, als gar keine ART !

Cello
Drehzahlpapst
Beiträge: 2261
Registriert: 23.02.2005 - 21:43:35
Name: --
Ort: Dessau
  ---
Kontaktdaten:

Re: Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von Cello » 31.07.2021 - 00:42:53

Hölzerkarl hat geschrieben:
29.07.2021 - 18:10:14
Und einen Meßzylinder müsste ich auch noch anschaffen.
Das ist mir alles zu aufwändig.

Hallo Karl,

du brauchst keinen Messzylinder. Ich beschreibe die Methode, die ich in der 5. Klasse angewandt habe, als ich noch nicht wusste, dass es das Wort Messzylinder gibt. Auf der Straße fand ich ein ca. 8 cm langes, silberglänzendes, schweres Rohrstück. Außendurchmesser ca. 30 mm. Auf Grund des Gewichtes vermutete ich, dass es Silber sein müsse, obwohl es mir unwahrscheinlich schien. Ich wollte die Wichte ermitteln und hatte aus Vaters Lexikon die Wichte von Silber herausgesucht. Wie aber die Wichte eines Rohrstückes bestimmen? Ich stellte einen leeren Topf in eine Schüssel. Den Topf füllte ich vorsichtig gestrichen voll mit Wasser. An einer Schnur befestigte ich das Rohrstück und ließ es vorsichtig in den Topf. Dadurch wurde Wasser verdrängt und lief in die Schüssel. Das Rohrstück und das verdrängte Wasser wog ich auf Mutters Küchenwaage und ermittelte die Wichte. Ich teilte einfach das Gewicht des Rohres durch das Gewicht des verdrängten Wassers. Leider wurden meine Zweifel bestätigt und die ermittelte Wichte lag nahe der von Eisen.
Zur Sicherheit ging ich noch zum benachbarten Schmied und der sagte nur: „Das ist eine verzinktes Stück Eisenrohr“.
Schade, denn ich dachte, dass bei uns im Dorf das Silber auf der Straße liegt. Eine meiner ersten großen Enttäuschungen.

Gruß
Cello
Noli tangere circulos meos - störe mir meinen Zirkus nicht!
(Archimedes oder so)


www.touch-wood.de

https://www.youtube.com/results?search_ ... essau_wood

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4120
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von Hölzerkarl » 31.07.2021 - 09:13:17

Hallo Wolfgang "woifi",
herzlichen Dank für deinen freundlichen Kommentar zum Beitrag.

So sieht das aus, wenn Gleichgesinnte sich an einem Thema beteiligen
und eigene Erkenntnisse / Erfahrungen schildern. So lernt jeder von
jedem.

Freundliche Grüße aus der Mitte von Deutschland

Der Karl

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4120
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Kornelkirsche_rätselhaftes Gewicht

Beitrag von Hölzerkarl » 31.07.2021 - 09:22:38

Hallo Jürgen "Cello",
wenn wir "Alten" zurückschauen, dann blicken wir auf Geschichten,
so wie du eine geschildert hast.
Dein Versuchsaufbau führte zu einem Ergebnis.
Beim Schmied endete deine Hoffnung, dass du Silber gefunden hast.

Auch ich glaubte mal, einen Edelstein gefunden zu haben.
Es war nur ein Mineralstein hier aus dem "Jestädter Weinberg".

Freundliche Grüße aus dem Hessenland

Der Karl

Antworten

Zurück zu „Exotische Holzarten“