Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Alles rund um exotische Holzarten

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4154
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von Hölzerkarl » 12.09.2021 - 18:51:45

Hallo Drechselfrauen und Drechselmänner,
was hier begann.....

viewtopic.php?f=8&t=58968&p=415953&hili ... am#p415953

wird nun fortgesetzt.

Ich habe den Klotz halbiert und einen Rundling zugeschnitten.
Es folgen Bilder mit ein wenig Text.


Der Klotz hat lange genug auf seine Bearbeitung gewartet.
P1110452 (FILEminimizer).JPG

Mit einem scharfen gut geschränkten 10mm Sägeband ging der Schnitt wie durch Butter.
Der zweite Klotz wird eingelagert, falls mit dem ersten Klotz was passiert....
P1200438 (FILEminimizer).JPG

Ausschnitt fertig.
P1200440 (FILEminimizer).JPG

Der Rundling. Durchmesser 200mm, Höhe 150 mm, Gewicht 3.669 Gramm
P1200441 (FILEminimizer).JPG

P1200442 (FILEminimizer).JPG

P1200443 (FILEminimizer).JPG

P1200444 (FILEminimizer).JPG

Die Eckstücken habe ich vom Ausschnitt abgetrennt und von einem Stück
für einen Holzsammler einen Zylinder gedrechselt. Das war meine erste Erfahrung.
Vorsichtig habe ich das Drechselmesser angesetzt und den Rest rund bekommen
P1200465 (FILEminimizer).JPG

Nur geschliffen und die Fehlstellen gelassen. Wurde so gewünscht.
Durchmesser vorn 33 mm, hinten 35 mm, Länge 128 mm
P1200466 (FILEminimizer).JPG

P1200467 (FILEminimizer).JPG

P1200468 (FILEminimizer).JPG

Die Abfallstücke von allen Seiten.
P1200470 (FILEminimizer).JPG

P1200471 (FILEminimizer).JPG

P1200472 (FILEminimizer).JPG

P1200473 (FILEminimizer).JPG
P1200474 (FILEminimizer).JPG

P1200475 (FILEminimizer).JPG

So kann der Rundling nicht wegrollen
P1200476 (FILEminimizer).JPG

Schlussfoto
P1200477 (FILEminimizer).JPG

Bei zwei weiteren Versuchen einen Zylinder zu drechseln, sind die Kanteln "gestorben".
Die letzte Kantel habe ich mit Holzfestiger behandelt und dünnen Sekundenkleber aufgetragen.
Gelegentlich starte ich einen letzten Versuch zur Herstellung eines Zylinders
und später werde ich den Rundling bearbeiten. Muss mich jedoch erst zu einer Form entschließen.

Freundliche Grüße aus der Mitte von Deutschland

Der Karl

Benutzeravatar
Nord_holzwurm
Beiträge: 416
Registriert: 25.12.2011 - 23:29:03
Name: Thomas Kaprolat
PLZ: 27639
Ort: Wursternordseeküste
  ---

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von Nord_holzwurm » 12.09.2021 - 19:09:32

Hallo Karl,
vielen Dank für den Bericht über das sehr schöne unbekannte Holz. :klatsch: :klatsch:
Ich bin schon ganz wuschig :mrgreen: :mrgreen: , was jetzt weiter passiert. Ich glaube auch viele andere Kollegen!!! :danke:

Gruß Thomas
Killinger KM 4000 SE
Midi 350 Fu
Killinger KM 2000 S

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 2113
Registriert: 14.04.2016 - 17:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von GentleTurn » 12.09.2021 - 22:30:43

Hallo Karl,

auf die Schnelle: Ein wahnsinnig schönes Holz. Da ist es fast egal, was Du daraus zauberst. Es wird immer klasse aussehen.
Liebe Grüße, Martin.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was du verstehst.

Videos und hilfreiche Playlisten (nicht nur) für Einsteiger auf YouTube und Fotos auf Instagram.
 

Benutzeravatar
dege52
Beiträge: 551
Registriert: 03.04.2016 - 22:20:15
Name: --Detlef Gebühr
PLZ: 17235
Ort: Neustrelitz
  ---

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von dege52 » 12.09.2021 - 23:01:51

Hallo Pressholzfreunde,
sieht toll aus, der Holzwerkstoff!

Gruß Detlef
"Ein Leben ohne Drechselbank ist möglich, aber sinnlos ! GUT SPAN !"

Benutzeravatar
snakyjoe
Beiträge: 547
Registriert: 27.12.2018 - 00:24:03
Name: Egbert Heller
PLZ: 14943
Ort: Luckenwalde
  ---

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von snakyjoe » 13.09.2021 - 07:03:30

Guten Morgen Karl,
das Material sieht sehr interessant aus und ich bin auf die Endprodukte gespannt.
Ein Blick ins Datenblatt hat mir verraten, dass die Holzteile mit phenolhaltigen Klebstoffen
zusammengehalten werden. Das schützt das Parallam vor Pilzen, ist aber gesundheitsschädlich.
Da solltest du beim Drechseln und Schleifen immer gut auf Atemschutz achten!

Beste Grüße
Egbert
"Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."
- Hermann Hesse


STRATOS XL
Robert Sorby Pro Edge

Benutzeravatar
wolfgangsiegel
Beiträge: 900
Registriert: 17.01.2013 - 01:29:57
Ort: Witzenhausen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von wolfgangsiegel » 13.09.2021 - 09:27:55

immer wieder ab und zu Mal staune ich über die nicht endende Reihe von Materialien, die ich bisher nicht gekannt habe.

Bei den verleimten Hölzern frage ich mich oft ...

Aus dem Grab von Tut Ench Amun gibt es einige hölzerne Gegenstände, die sind noch top in Ordnung. Von den OSB-Platten aus seinem Grab ist anscheinend nichts mehr übrig ;-)
... möge es Glück bringen ...

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4154
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von Hölzerkarl » 14.09.2021 - 18:05:36

Hallo Drechselfrauen (Eva vertritt die Minderheit) und Drechselmänner,
herzlichen Dank für die Kommentare und Danksagungen zum besonderen Material (Furnierstreifenholz).

Ich bin selbst gespannt, ob ich ein Werkstück zustande bringe.
Ich habe zwei Rohlinge, demzufolge zwei Versuche.
Von Thomas Heitmann "Thomas74" habe ich Tipps zur Bearbeitung erhalten,
so dass mein Werkstück so gelingt, wie er das schon geschafft hat.

http://www.lohnerdrechsel-art.de/Index_181.html

@ Egbert:
Danke für die Warnung. Schon 2011 habe ich bei einem Wochenkurs
bei Martin Adomat eine FFP 2 Maske getragen. Eine kühne Behauptung.....
......kann ich das auch beweisen?
Selbstverständlich, sonst würde ich das nicht behaupten.
Beweisfoto:

001  (FILEminimizer).JPG

Freundliche Grüße aus der Mitte von Deutschland

Der Karl

PS:
Ein sehr bekannter Drechsler hat sich in einem anderen Beitrag
mal bei mir bedankt, dass ich Parallam nicht als "Holz" bezeichnet habe.

Grissianer
Beiträge: 1556
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Ort: Tisens
  ---
Kontaktdaten:

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von Grissianer » 15.09.2021 - 06:57:00

Hallo
Jeder Baum hat nach seinem Baumleben ein Holzleben.
Aber dass ein Baum mal so enden müsse ist schon traurig bei derartschönen Hölzern die es naturgewachsen gibt.
Aber jeder wie er möchte
Gruß
Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!

Benutzeravatar
snakyjoe
Beiträge: 547
Registriert: 27.12.2018 - 00:24:03
Name: Egbert Heller
PLZ: 14943
Ort: Luckenwalde
  ---

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von snakyjoe » 15.09.2021 - 07:32:11

Hallo Anselm,
jeder moderne Werkstoff wurde für einen bestimmten Zweck hergestellt und hat offenbar seine Berechtigung auf dem Markt.
Parallam ist ein Furnierstreifenholz aus Nadelholz (überwiegend Douglasie), das durch das Verleimen von 3 - 7mm dicken
Furnierstreifen eine deutlich höhere Festigkeit (keine Äste und andere Sollbruchstellen) erreicht, als Massivholzbalken
aus der gleichen Holzart. Dadurch werden auf dem Bau kleinere Querschnitte z.B. bei Deckenbalken möglich.
Ja, so enden manche Bäume. Andere enden als Klopapier. :mrgreen:
Und wieder andere auf der Drechselbank. :-L

Ich finde es gut, dass Karl immer wieder mit neuen Materialien experimentiert und uns daran teilhaben lässt.
Mancher drechselt auch Epoxidharz mit leichten Holzanteilen. Aber auch das ist in Ordnung.

Es grüßt Egbert,
der gerade in der aktuellen Zeit
jedem seine eigene Meinung gern zugesteht.
Friedrich der Große: "Jeder soll nach seiner Fasson glücklich werden."
"Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."
- Hermann Hesse


STRATOS XL
Robert Sorby Pro Edge

Benutzeravatar
Spielkind
Beiträge: 123
Registriert: 19.07.2020 - 20:29:45
Name: Steffen Grix--
PLZ: 23554
Ort: Lübeck
  ---

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von Spielkind » 15.09.2021 - 09:30:31

Hallo Anselm,
hast du das verlinkte Video zur Herstellung von Parallam gesehen?
Der Wekstoff wurde entwickelt um Abfälle aus der Furnierherstellung sinnvoll zu verwerten.
Das ist doch eine gute Idee und allemal besser als der Ofen.

LG Steffen

Grissianer
Beiträge: 1556
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Ort: Tisens
  ---
Kontaktdaten:

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von Grissianer » 15.09.2021 - 13:04:57

Lieber Egbert
Ich lasse doch jedem seine Meinung
Ich hab geschrieben:
Aber jeder wie er möchte
Auserdem meinte ich dass es traurig sei wenn ein Baum so endet und nicht dass es beschämend oder gar unmoralisch sei wenn man einen Baum so behandelt.
Der Karl macht ja auch tolle Sachen und manchmal zum, Glück nicht oft, vergreift er sich halt auch an solchen Werkstoffen,
Und das ist gut so denn er teilt auch sein Wissen mit uns. Dadurch wird uns viel erspart und es muss nicht jeder alles selbst ausprobieren
Dankend grüße ich
Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!

Benutzeravatar
woody-bernhard
Beiträge: 251
Registriert: 21.02.2005 - 14:12:31
Ort: München
  ---

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von woody-bernhard » 15.09.2021 - 16:24:10

Hallo Drechslerfreunde,

schon vor vielen Jahren hab ich mal eine Werbung für Parallam gesehen, aber damals gab's das nur in den USA, an wen wendet man sich, wenn man hierzulande ein KLEINES Stück davon erstehen möchte? Klar die wollen alle am liebsten Kubikmeter davon verkaufen, aber ich hätte gern ein wenig weniger... so ca 100x100x300mm zur Not auch noch kleiner... 50x50x300mm. Weiß jemand von Euch da ne Adresse? Würde mich sehr freuen!!

Vielen Dank,
Bernhard
in jedem Stück Holz steckt das womöglich schönste Kunstwerk der Welt... man muß nur das "außenrum" wegmachen...

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2408
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von Bernd Schröder » 15.09.2021 - 18:06:48

Moin!
Paralam ist ein Exot unter den Holzwerkstoffen.
Hierzulande wahrscheinlich nur als Rest-/Altbestand zu bekommen.

Entstanden ist der Baustoff aus der Idee kleine "Buschholz" Querschnitte zu veredeln.
Aus Schwachholz hochbelastbare Trägersysteme herstellen...
...funktioniert nur leider in der Industrie nicht...
...also wird wie immer hochwertiges Rundholz zerspant und verklebt.
Derlei gibt es unglaublich viele gute Ideen, die aber alle an einer unflexiblen Industrie scheitern...
Brettstapel wird zu Brettsperrholz
Palisadio aus einstieligem Schwachholz wird dann doch auch herzfreien Schnittholz produziert.
...

Einzig bei der Robinienholz-Fussbodenproduktion habe ich bisher die ganze Kaskade der Produktion erlebt.
Einschnitt und Trocknung in zölligen Brettern
1. Zuschnitt Dielen
2. Zuschnitt Stabparkett halbe Breite
3. Zuschnitt Stäbchenparkett quadratisch
4. Zuschnitt Industrieparkett 10mm
5. Resteverwertung Riffeldübel 5-16mm
6. Späne und Abschnitte werden als Brennstoff für die Holztrocknung genutzt
Das funktioniert aber auch nur mit viel Handarbeit...=Lohnkosten

Zurück zum Paralam.
Es gibt "heatherwood" zur Schmuck- oder Schreibgeräteherstellung
Hier werden Heidestengel eingefärbt und ähnlich dem Paralam verklebt.
Sehr dekorativ.

Ach ja, Bambus wird ebenfalls in Spriesseln zu Blöcken verklebt und anschließend zu Terrassendielen gemacht.
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
woody-bernhard
Beiträge: 251
Registriert: 21.02.2005 - 14:12:31
Ort: München
  ---

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von woody-bernhard » 16.09.2021 - 14:53:48

In China (?) gibt es sogar ein startup, das gebrauchte Essstäbchen wäscht, bestimmt irgendwie noch vorbehandelt und dann verprasst und verleimt. Endprodukt sind "edle" Regalbretter, die Parallam gar nicht so unähnlich sind. Soweit ich mich erinnere, waren diese Bretter aber ziemlich teuer...
in jedem Stück Holz steckt das womöglich schönste Kunstwerk der Welt... man muß nur das "außenrum" wegmachen...

Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 4178
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von Jurriaan » 16.09.2021 - 14:59:07

We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4154
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von Hölzerkarl » 16.09.2021 - 19:41:50

Hallo Drechselfrauen und Drechselmänner,
herzlichen Dank für die neuerlichen Rückmeldungen und Informationen
über weitere spezielle Werkstoffe und zusätzliche Danksagungen.

Unser Bildungsauftrag ist mal wieder erfüllt.........

Gruß aus dem Werratal

Der Karl (mag alles was aus Holz ist)

Benutzeravatar
Hochburg
Beiträge: 1403
Registriert: 25.05.2008 - 19:35:52
Name: Roland Berger
PLZ: CH-4310
Ort: Rheinfelden
  ---
Kontaktdaten:

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von Hochburg » 17.09.2021 - 12:13:37

Mein lieber Karl,

irgendwann kommt auch der Schweiz ein Paket für dich angereist…

Du denkst „…mit interessantem Holz drin?!?“

Falsch gedacht :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Mit dem drin:
013765D0-5273-4C58-B9EF-298A62A85220.jpeg
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Herzlich grüsst dich
Roland :prost:
Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Roland

http://woodturningandmore.jimdo.com

guweller
Beiträge: 51
Registriert: 21.01.2021 - 09:39:48
Name: Ulrich Weller
PLZ: 85229
Ort: Markt Indersdorf
  ---

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von guweller » 17.09.2021 - 17:14:08

Oh, müsste der nicht gedrechselt sein? Und unbedingt individuelle Merkmale haben?
So ein Doktorhut ist immer eine Bastelaufgabe für die ganze Arbeitsgruppe. Da werden möglichst viele Themen aus der Arbeitsphase (Inhalte und Anekdoten) verwurstelt und möglichst geistreiche Stillleben kreiert.

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4154
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Parallam_Erste Erfahrung mit der Bearbeitung

Beitrag von Hölzerkarl » 18.09.2021 - 09:05:54

Lieber Roland,
du kündigst an, dass irgendwann ein Paket aus der Schweiz zu mir kommen wird.
Inhalt: Eine sonderbare schwarze Kopfbedeckung.
So etwas steht mir nicht.

Bisher war in Paketen aus der Schweiz immer schönes Holz.
Ich wünsche mir, dass das so bleiben wird.
Jedoch.....ich habe ein gut gefülltes Holzlager.
Das reicht für ein zweites Leben (so wie das bei vielen von uns ist).

Danke für den Spass! Das Leben ist ernst genug!

Freundliche Grüße aus dem Hessenland

Der Karl

Antworten

Zurück zu „Exotische Holzarten“