Hallo Drechselfreunde.
Am Dienstag den 23.07.2019 wird das Forum vormittags nicht erreichbar sein.
Es wird in dieser Zeit ein Update durchgeführt.

Vielen Dank für Eurer Verständnis!

portugiesische "Schwarzkern"Steineiche

Alles rund um exotische Holzarten

Moderator: Forenteam

Antworten
Joaquim
Beiträge: 165
Registriert: 09.03.2009 - 18:45:17
Ort: Bad Lippspringe
  ---

portugiesische "Schwarzkern"Steineiche

Beitrag von Joaquim » 24.03.2011 - 00:27:22

Hallo Holzliebhaber,

in Europa gibt es schöne Hölzer!

In den letzten Tagen habe ich etwas portug. Steineiche geschnitten. Eine kleinere Bohle (ca. 70x40cm) hab ich mir an die Seite gelegt. Daraus möchte ich im Laufe der nächsten Wochen eine flache schlichte Schale fertigen, zumal sich diese Steineiche im feuchten Zustand noch recht gut bearbeiten läßt.

Viel Spaß beim Anschauen des Holzes:

Gruß Joaquim

Und dieses Stück habe ich mir für meine Schale weggelegt:

Bild
ein sehr kritischer lyrischer Text von Afonso Zeca
os vampiros - paßt prima auf die heutige Zeit
https://www.youtube.com/watch?v=e05RR8NO7XQ
und das Orignal
https://www.youtube.com/watch?v=8ur7ne3SWwc

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2878
Registriert: 25.12.2005 - 18:08:50
Ort: Rheda-Wiedenbrück
  ---

Beitrag von Erick » 24.03.2011 - 08:03:36

Hallo Drechselfreunde
Habe das Holz in echt gesehen, möchte Joaquims Text hinzufügen, das die schwarzen Stellen im Holz steinhart sind.
Erick
Holz und Deine Welt hat wieder ein Gesicht

Reinhold-S
Beiträge: 1933
Registriert: 03.12.2008 - 15:00:09
Ort: Wißmannsdorf/Eifel
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Reinhold-S » 24.03.2011 - 11:19:04

Hallo Joaquim,
ich habe hier (in Spanien) seit Februar einen geraden Stammabschnitt Steineiche liegen, den ein netter Mensch mir einfach so geschenkt hat. Was bei Dir schwarz ist, ist bei meinem Holz dunkelbraun (span. Dunkelbraunkern-Steineiche ;-) ) Da ich hier keine Drehbank und auch kein Anchorseal zur Verfügung habe, habe ich das Holz einmal aufgerissen und mit alter Farbe, so gut es ging, versiegelt. Jetzt hoffe ich, dass ich es möglichst rißfrei im Mai mit nach Deutschland nehmen kann :?? .

Ich bin natürlich gespannt, was Du aus Deinem schönen Stück machst.

Gespannte Frühlingsgrüße aus Spanien
Reinhold

Joaquim
Beiträge: 165
Registriert: 09.03.2009 - 18:45:17
Ort: Bad Lippspringe
  ---

Beitrag von Joaquim » 31.03.2011 - 13:09:27

Hallo Reinhold,

zuerst einmal möchte ich Dir gutes Gelingen mit Deinem Stück Steineiche wünschen.

Zwischenzeitlich hat es mich gepackt und habe das nasse Stück Holz bearbeitet (gefällt im Nov.10).
Aus den ursprünglich 16 kg sind nur noch 4kg übriggeblieben.
Es ist eine Käseplatte mit integrierter Obstschale geworden. Die Käseplatte ist max. 74cm lang, 54cm breit und hat eine Dicke von ca. 15mm.
Die Obstschale hat einen Durchmesser von 32,5cm mit ca. 7mm Wandstärke und eine Gesamthöhe von 51mm.

Der max. Radius beträgt 49cm, sodaß ich mit meinen 51cm Spitzenhöhe gut zurecht kam, gedreht bei 280 U/min.

Es zeigten sich noch eine leichte Rißbildung an vereinzelten Stellen, die ich mit Sekundenkleber fixiert habe, wobei ich davon ausgehe, daß ich die Käseplatte mit Obstschale in ca. 1 Jahr noch einmal auf der Unterseite einspanne und nachschleife.

Nun aber das wichtigste, ein paar Bildchen zum Schluß,

Gruß Joaquim

http://250kb.de/u/110331/g/ZcUuCmiSzpgc.gif
http://250kb.de/u/110331/g/C4nYx2IrwNAu.gif
http://250kb.de/u/110331/g/S3irXggjvHaY.gif
http://250kb.de/u/110331/g/Xi3JlvHBznpx.gif
http://250kb.de/u/110331/g/fGHrGnB4xjcO.gif
ein sehr kritischer lyrischer Text von Afonso Zeca
os vampiros - paßt prima auf die heutige Zeit
https://www.youtube.com/watch?v=e05RR8NO7XQ
und das Orignal
https://www.youtube.com/watch?v=8ur7ne3SWwc

Reinhold-S
Beiträge: 1933
Registriert: 03.12.2008 - 15:00:09
Ort: Wißmannsdorf/Eifel
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Reinhold-S » 31.03.2011 - 14:26:15

Bom dia (catalá übrigens = bon dia) Joaquim,

eine außergewöhnliche aber sehr gut gelöste Aufgabe: Käsebrett und Obstschale in einem. Sauber gedreht und bei Deiner Spitzenhöhe ja kein Problem. Ich nehme an, keine Oberflächenbehandlung, da direkter Kontakt zu Lebensmitteln besteht!?

Mich wundert, dass das Rot im Holz noch so kräftig ist. Bei meinem Holz ist das Rot schon stark verblasst.
Gruß und "Gut Holz"
Reinhold

Benutzeravatar
Peter Gwiasda
Heyliger Vater
Beiträge: 2165
Registriert: 08.01.2005 - 21:08:02
Ort: Wehrheim Gartenstraße 9
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter Gwiasda » 31.03.2011 - 14:29:29

Hallo Dietrich,

ein interessantes und sicherlich auch für genießende Feinschmecker nützliches Objekt hast du geschaffen. Ich (und gewiss auch viele andere Drechsler) möchte dieses Werkstück im Original sehen und begreifen - beispielsweise bei unserem Treffen Ende Mai im Hessenpark.


Grüße von Peter Gwiasda
Wie tröstlich, dass auch unsere Erde nicht wirklich rund ist.

Joaquim
Beiträge: 165
Registriert: 09.03.2009 - 18:45:17
Ort: Bad Lippspringe
  ---

Beitrag von Joaquim » 31.03.2011 - 19:54:35

Boa noite, Reinhold
und guten Abend Peter,

wenn ich es richtig erkannt habe, dann haben nicht alle Steineichenstämme den Rotton und längst nicht alle den Braun/Schwarzanteil. Von daher suche ich lange in der Hoffnung daß ich richtig beobachtet habe und ein wenig Glück habe.

Vor einem Jahr habe ich erstmals Steineiche getestet. Bei dem Stück ist der Rotanteil zwischenzeitlich ein klein wenig nachgedunkelt, aber immer noch als rot und nicht als braun.
Mangels Alternativen (habe nichts anderes) verwende ich immer Walnußöl. Mein Käsebrett hat auch hiervon gekostet.

Peter, danke für die Einladung zum Treffen. Es ist bestimmt nett und interessant bei Euch aber zu diesem Zeitpunkt nehme ich typischerweise noch einmal eine Auszeit nach 2 1/2 Monaten Deutschland und genieße noch einmal die Ruhe im Alto Alentejo bevor es dort zu heiß wird und Ostwestfalen wieder mein beliebtester Ort wird. Danach bin ich erst wieder zur Olivenernte unten.

Ich lege ein paar Fotos bei, wie es dort in meiner Gegend so Ende Mai ausschaut. Vielleicht trägt das etwas zum Verständnis bei, daß ich noch mal runterfahre - ansonsten ist es ein Minimalausschnitt unseres EU-Pleitelandes.

Gruß Dieter/Joaquim

http://250kb.de/u/110331/j/GnecmUp5Qq9y.JPG http://250kb.de/u/110331/j/gXdcFeA8qz61.JPG
http://250kb.de/u/110331/j/4coTBH1QVYHr.JPG http://250kb.de/u/110331/j/f9axZg85PWnc.JPG

http://250kb.de/u/110331/j/Tp97TKy2GrH0.JPG http://250kb.de/u/110331/j/yVBvBVuC84p2.JPG
http://250kb.de/u/110331/j/4CJueayUgdSK.JPG = bei mir im Garten

http://250kb.de/u/110331/j/MGZToRnC19Ze.JPG http://250kb.de/u/110331/j/Z3RawolEHHZa.JPG
http://250kb.de/u/110331/j/edcoL6IuBUu0.JPG http://250kb.de/u/110331/j/sZxqzVUA2l05.JPG

http://250kb.de/u/110331/j/u2UhNmhfd27n.JPG http://250kb.de/u/110331/j/pHOnL2CRFv3k.JPG
http://250kb.de/u/110331/j/IMkiO24ubNwA.JPG ich glaube jetzt reichts an Blüten und Bäumen
ein sehr kritischer lyrischer Text von Afonso Zeca
os vampiros - paßt prima auf die heutige Zeit
https://www.youtube.com/watch?v=e05RR8NO7XQ
und das Orignal
https://www.youtube.com/watch?v=8ur7ne3SWwc

Benutzeravatar
Peter Gwiasda
Heyliger Vater
Beiträge: 2165
Registriert: 08.01.2005 - 21:08:02
Ort: Wehrheim Gartenstraße 9
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter Gwiasda » 31.03.2011 - 20:10:38

Freunde,


so stelle ich mir das verlorene Paradies vor. Vielleicht gab es ja nicht nur einen Schöpfungsakt, sondern parallel zum bekannten biblischen einen zweiten Schöpfungsakt, in welchem Adam und Eva keine verhängnisvolle Dummheit begangen haben. Scheint wohl im Westen der iberischen Halbinsel gewesen zu sein...


Grüße von Peter Gwiasda
Wie tröstlich, dass auch unsere Erde nicht wirklich rund ist.

V.1.0
Beiträge: 92
Registriert: 26.04.2010 - 17:47:44
Ort: Wien
  ---

Beitrag von V.1.0 » 31.03.2011 - 21:18:20

Dieses Holz solltest du dir für etwas ganz Besonderes aufheben. Die meisten aus dem Forum würden wahrscheinlich töten um so ein Stück Holz zu erhalten. (Bitte nicht machen :no :no )

mfg Matthias
Anwender der spanabhebenden Fertigung von rotierender organischer Materie.

RoLö
Beiträge: 195
Registriert: 09.02.2008 - 15:56:44
Ort: Neckarsulm
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von RoLö » 31.03.2011 - 21:49:23

Hallo Joaquim

Da wäre ich auch gerne...
stand mal vor über 20 Jahren vor der Entscheidung in Castello de Vide bei Portalegre zu bleiben -
und nachdem ich mir Deine tollen Bilder angeschaut habe ergreift mich die Sehnsucht nach dieser tollen Landschaft.

Danke für Deine Mühe

Gruß
Roland

Reinhold-S
Beiträge: 1933
Registriert: 03.12.2008 - 15:00:09
Ort: Wißmannsdorf/Eifel
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Reinhold-S » 01.04.2011 - 14:31:56

Hallo Joaquim,
ganz tolle Bilder hast Du da eingestellt. So ähnlich sieht es demnächst hier an den Ausläufern der Pyrenäen auch aus. Wir sind mit dem Frühling etwas später dran als die Portugiesen, auch sind die Pyrenäen noch mit einer dicken Schneelast beschickt, während wir hier am Meer (Roses/Rosas, Costa Brava) schon Temperaturen über 20° C (más o menos) haben. Bei Tramontana (kalter Sturm aus den Pyrenäen) ist es aber schnell mit der Gemütlichkeit vorbei. Peter hat Recht, es ist paradisisch!

Im Rotanteil war meine Steineiche durchaus mit Deiner vergleichbar, nur dass das Rot wohl inzwischen etwas verblasst aber immer noch vorhanden ist.
Gruß und "Gut Holz"
Reinhold

Joaquim
Beiträge: 165
Registriert: 09.03.2009 - 18:45:17
Ort: Bad Lippspringe
  ---

Beitrag von Joaquim » 01.04.2011 - 14:33:38

RoLö hat geschrieben: Da wäre ich auch gerne...
stand mal vor über 20 Jahren vor der Entscheidung in Castello de Vide bei Portalegre zu bleiben -
und nachdem ich mir Deine tollen Bilder angeschaut habe ergreift mich die Sehnsucht nach dieser tollen Landschaft.
Bom dia Roland,

bei Castello de Vide warst Du ja schon fast in Spanien in der Sierra - eine tolle Landschaft, tolle Aussicht, überhaupt tolle Orte dort mit so manchem "Adlerhorst".
Aber Deine Entscheidung weg von Portugal hatte sicher auch sein gutes. Zeitweise dort sein finde ich ok, aber im portug. Hinterland zu arbeiten und dort sein Geld zu verdienen dürfte für einen verwöhnten Deutschen schwer sein und nur unter dem Aspekt der schönen Landschaft, der doppelten Sonnenstunden/Jahr erträglich sein.
Wir haben doch einen Tischler hier im Forum, der seine Existenz an der Küste etwas oberhalb von Lissabon bestreitet. Vielleicht sieht er das anders als ich.

Im Übrigen finde ich Deutschland landschaftlich sehr reizvoll, viel besser als z.B. Frankreich oder Spanien. Das Auge hat sich nur zu sehr daran gewöhnt, sodaß man die Schönheiten unseres Landes bewußt nicht mehr wahrnimmt - nur die Sonnenstunden fehlen, vor allem von Nov. bis März. (Natürlich gibt es in jedem Land sehr schöne Ecken, wie z.B. in Nähe der Pyrenäen)
Ja Reinhold, jedesmal wenn ich Anf. März von Portugal gen Deutschland fahre und die Pyrenäen durchquere denke ich wieso bin ich eigentlich nicht dort gelandet. Es wären (mais ou menos) 1.000 km weniger gewesen. In den Tälern, wie vermutlich auch an der Costa Brava ist m.E. der Frühling genauso zeitig da wie im portug. Hinterland und in Deiner Gegend ist es vermutlich im Hochsommer sogar angenehmer.

Im übrigen, um wieder zum Thema Drechseln zurückzukommen, habe ich mir überlegt, daß ich eine ähnliche Käseplatte auch in Kürze aus Olive machen könnte. Da müßte die Maserung dann auch recht gut rüberkommen und würde vermutlich noch bessere Nutzungseigenschaften mitbringen.

Gruß Dieter
ein sehr kritischer lyrischer Text von Afonso Zeca
os vampiros - paßt prima auf die heutige Zeit
https://www.youtube.com/watch?v=e05RR8NO7XQ
und das Orignal
https://www.youtube.com/watch?v=8ur7ne3SWwc

Reinhold-S
Beiträge: 1933
Registriert: 03.12.2008 - 15:00:09
Ort: Wißmannsdorf/Eifel
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Reinhold-S » 01.04.2011 - 15:10:56

Hola Dieter,

ja, Olive ist ganz sicher für ein solches Set gut geeignet. Ich suche hier auch nach Olivenholz und muss manchmal feststellen, dass es schon verbrannt wurde.

Vor ziemlich genau 40 Jahren (1971) haben meine Frau und ich von Deutschland aus mit einem kleinen Peugeot 204 die "Ochsentour" nach Portugal bis zur Algarve gemacht. Damals noch ohne einen Kilometer Autobahn und teilweise über Schotterstraßen. Damals war nicht nur Portugal, sondern auch der Weg das Ziel. Die Eindrücke, die wir auf der Fahrt gesammelt haben, sind uns bis heute lebendig geblieben. Fährt man heute über die Autobahnen, bleiben keine nennenswerten Eindrücke über Land und Leute haften, egal wo man hinfährt.
Gruß und "Gut Holz"
Reinhold

Joaquim
Beiträge: 165
Registriert: 09.03.2009 - 18:45:17
Ort: Bad Lippspringe
  ---

habe mal wieder Holz geschnitten

Beitrag von Joaquim » 21.05.2011 - 17:22:27

Hallo Holzliebhaber,
am Freitag habe ich noch 2 Stämme mit der Blockbandsäge (die sich quälen mußte) auf Bohlenmaß gebracht. Hier ein paar Eindrücke vom Holz. Ich bin immer wieder erstaunt was in Europa so alles wächst.
Allerdings fällt die Steineiche nicht immer so rot aus. Es waren immer ausgesuchte Stämme und selbst bei denen hatte ich nicht immer Glück.

Das Holz ist jetzt weggepackt und kann in aller Ruhe trocknen.

Gruß Dieter


Teilausschnitt von ca. 3m lange Bohlen, 50mm dick, (gefühltes Gewicht pro Bohle ca. 65-70kg)

Bild


Hier der 2. Stamm auf der Säge liegend
Bild

noch einmal vom 1. Stamm
Bild

Detail vom 2. Stamm
Bild

Maserung vom 2. Stamm
Bild
ein sehr kritischer lyrischer Text von Afonso Zeca
os vampiros - paßt prima auf die heutige Zeit
https://www.youtube.com/watch?v=e05RR8NO7XQ
und das Orignal
https://www.youtube.com/watch?v=8ur7ne3SWwc

Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 3865
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Jurriaan » 21.05.2011 - 18:09:51

Kommt dieses Holz auch auf die Tauschbörse :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L

Danke,
Jurriaan
We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

Reinhold-S
Beiträge: 1933
Registriert: 03.12.2008 - 15:00:09
Ort: Wißmannsdorf/Eifel
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Reinhold-S » 22.05.2011 - 12:13:23

Hallo Dieter,
Du hast Glück gehabt. Meine Steineiche zeigt leider nur noch ein schwaches Rot in einem kleinen Areal des Kernbereiches, nachdem ich zwei Schalen vorgedreht habe. :heul (Ich bin seit 1. Mai wieder in Deutschland und kann drechseln und auch das Drechslertreffen besuchen :-)
Gruß und "Gut Holz"
Reinhold

Joaquim
Beiträge: 165
Registriert: 09.03.2009 - 18:45:17
Ort: Bad Lippspringe
  ---

Veränderung der Farbintensität bei Steineiche

Beitrag von Joaquim » 28.02.2012 - 23:18:31

Hallo,

vor 1 Jahr hatte ich diese Obstschale hergestellt aus Steineiche, die seitdem in der Wohnung offen steht.
Mich interessierte in welchem Maße die Farben verblassen. Damals hatte ich die Schale 1x mit Walnußöl geölt.

Hier ein Foto, wie die Schale derzeit aussieht, fotografiert mit Blitz, auf einem Tisch (leicht gelblich gebeizter Ahorn), die Früchte habe ich dazugelegt, weil man daran gut erkennen kann, ob der Bildschirm Farben richtig wiedergibt.

Bild


Und dies war ein Foto von vor 1 Jahr, damals draußen bei Tageslicht, bewölkt fotografiert. Nach meinem Eindruck hat die Farb-Intensität etwas nachgelassen.

Bild

Aus dem Werbebereich kenne ich UV-Schutzfolien etc. Gibt es für unsere Zwecke eigentlich Öle mit UV-Schutz oder andere Maßnahmen. Das würde mich interessieren. Wäre vielleicht auch für Taxus oder Juniperus interessant.

Gruß Joaquim
ein sehr kritischer lyrischer Text von Afonso Zeca
os vampiros - paßt prima auf die heutige Zeit
https://www.youtube.com/watch?v=e05RR8NO7XQ
und das Orignal
https://www.youtube.com/watch?v=8ur7ne3SWwc

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 351
Registriert: 29.01.2006 - 19:37:05
Ort: Chemnitz
  ---

Beitrag von Uwe » 29.02.2012 - 00:20:39

Hallo

eine sehr schöne Schale aber mach bitte noch ein Bild bei annähernd den gleichen Bedingungen wie beim ersten mal
dann kann Mann die Farben besser Beurteilen und las Ben deinen Tisch nicht sehen Er hat sonst was zu Meckern :-L

Uwe
Nur was Mann ausprobiert kann Mann auch beurteilen!

Joaquim
Beiträge: 165
Registriert: 09.03.2009 - 18:45:17
Ort: Bad Lippspringe
  ---

Beitrag von Joaquim » 29.02.2012 - 01:07:19

Den Tisch hab ich vor ca. 30 Jahren mal für mich gebaut.

2 Viertelkreise Radius 120cm gegenübergestellt.

260x120cm aus 50mm Sperrholzplatte, Ahorn, gelb-beige gebeizt nach vielen Proben, auf 2 Füßen stehend.
Füße aus Stahlrohr, blau gestrichen, 200mm Durchm, auf Bodenplatten verklebt.

Ich mag den Tisch immer noch, auch wenn die Oberfläche zwischenzeitlich viele, viele Kratzer und mehr abbekommen hat.

Gruß Joaquim


Bild[/img]
ein sehr kritischer lyrischer Text von Afonso Zeca
os vampiros - paßt prima auf die heutige Zeit
https://www.youtube.com/watch?v=e05RR8NO7XQ
und das Orignal
https://www.youtube.com/watch?v=8ur7ne3SWwc

Benutzeravatar
markus1809
Beiträge: 2095
Registriert: 25.08.2011 - 12:18:28
Ort: Flensburg
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von markus1809 » 29.02.2012 - 07:12:36

Ich würde auch gern mal ein Foto von der Unterseite der Schale sehen wenns möglich ist.

:danke:
langsam läufts rund...

Lieben Gruß Markus

Joaquim
Beiträge: 165
Registriert: 09.03.2009 - 18:45:17
Ort: Bad Lippspringe
  ---

Beitrag von Joaquim » 29.02.2012 - 18:51:08

Hallo,

Aufgrund der Nachfragen:

Heute nachmittag wollte ich es auch genau wissen und habe versucht mit identischem Hintergrund bei bedecktem Himmel und Tageslicht noch einmal ein Foto zu schießen. Wie man sieht, habe ich im Nachhinein ein Stück Holz etwas zackig abgeschnitten, da mir die ursprüngliche Form nicht so recht zusagte. Die jetzige ist auch nicht optimal aber ich laß es so.

Bild

Jetzt zum Vergleich noch einmal die Farben direkt nach Fertigstellung vor 1 Jahr: Auf den Fotos sehen die Farben ähnlich intensiv aus, aber gefühlsmäßig meine ich, die Intensität der Rottöne hätte etwas nachgelassen. Deshalb auch meine Frage nach Möglichkeiten des UV-Schutzes. Aber vielleicht ist das UV-Licht gar nicht der Auslöser.

Bild

In meinem Beitrag vom 31.3.2011 hatte ich die Fotos lt. Liste unten gezeigt, wobei das letzte
auch die Rückseite abbildet:

Gruß Joaquim

http://250kb.de/u/110331/g/ZcUuCmiSzpgc.gif
http://250kb.de/u/110331/g/C4nYx2IrwNAu.gif
http://250kb.de/u/110331/g/S3irXggjvHaY.gif
http://250kb.de/u/110331/g/Xi3JlvHBznpx.gif
Bild
ein sehr kritischer lyrischer Text von Afonso Zeca
os vampiros - paßt prima auf die heutige Zeit
https://www.youtube.com/watch?v=e05RR8NO7XQ
und das Orignal
https://www.youtube.com/watch?v=8ur7ne3SWwc

Antworten

Zurück zu „Exotische Holzarten“