Hallo Drechselfreunde.
Am Dienstag den 23.07.2019 wird das Forum vormittags nicht erreichbar sein.
Es wird in dieser Zeit ein Update durchgeführt.

Vielen Dank für Eurer Verständnis!

günstige Backenfutter empfehlenswert?

Fragen, Hilfe zur Kaufentscheidung, Tipps & Tricks zu Spannfuttern und anderen Spanntechniken

Moderator: Forenteam

Antworten
wurmkriecher
Beiträge: 4
Registriert: 29.01.2018 - 21:16:49
Ort: Ulm
  ---

günstige Backenfutter empfehlenswert?

Beitrag von wurmkriecher » 29.01.2018 - 22:05:53

Hallo :-)
Ich bin Drechsleranfänger, dh. ich habe vor kurzem eine gebrauchte Scheppach DM460t bekommen. Da ich zukünftig auch Querholzarbeiten in Angriff nehmen will, überlege ich mir im Moment, welches Backenfutter denn in Frage kommt. Wegen Geldmangels (Ich bin Student, Bla bla ...) sind mir die folgenden Zwei ins Auge gesprungen:

Holzstar Vierbackenfutter 100 mm:
https://www.ebay.de/itm/Vierbackenfutte ... SwBhJZ3RNs

Bernardo Vierbackenfutter 125 mm:
https://www.ebay.de/itm/Bernardo-4-Back ... SwR21Zv8l1

Nun stellt sich die Frage, ob die Futter eine gute Qualität bieten, bzw. nicht zu groß und schwer für meine Drechselbank sind.

Außerdem würde ich gerne wissen, ob man die Backen der Futter durch andere Backen, zB. Nova Backen austauschen kann.

Alternativ bin ich an einem Record Power SC3 interessiert, was natürlich dem Geldbeutel wesentlich mehr schmerzt.

Könnt ihr mir helfen?

Danke :)

Beste Grüße,
Wurmkriecher

bernardo
Beiträge: 390
Registriert: 24.10.2014 - 20:59:53
Ort: Neukirchen
  ---

Beitrag von bernardo » 29.01.2018 - 22:27:26

Hallo Philipp,

ich kann dir leider nicht sagen ob das Holzstar empfehlenswert wäre :?? das Bernardo Futter ist zum Drechseln sicher nicht tauglich :no da für Metaller Drehbank.
Das Record Power ist mit Sicherheit dem Holzstar vorzuziehen da es mit den Nova Backen kompatibel ist und kein so gefummel mit zwei Stiften zum Bedienen.
Falls du Blut leckst und dem Drechselvirus gänzlich verfällst werden später eine (bessere)größere Drechselbank und evtl.ein Zweitfutter folgen.


Gruß Bernd
Zuletzt geändert von bernardo am 29.01.2018 - 22:43:12, insgesamt 1-mal geändert.

Drachsler
Beiträge: 3
Registriert: 01.01.2018 - 23:21:34
Ort: Runding
  ---

Beitrag von Drachsler » 29.01.2018 - 22:36:02

Hallo,
drechsle schon einige Zeit mit dem Holzstar Backenfutter (auch Schalen) und bin zufrieden.

Gruß
Drachsler

Benutzeravatar
chrilu
Beiträge: 982
Registriert: 09.12.2011 - 17:23:50
Name: Christian
PLZ: 2542
Ort: Kottingbrunn
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von chrilu » 29.01.2018 - 22:40:56

Servus

Lass die Finger von beiden.
Für das erste brauchst du 3 Hände und beim zweiten ist jeder Cent Zuviel.
Das Thema wurde hier schon sehr oft besprochen.
Es gibt Nachbaufutter, aber wenn du Geld sparen willst kauf ein wirklich gutes Futter, wie das Zentra oder Tos von Steinert.
Liebe Grüße aus Österreich

Christian

____________________________________________________________________
http://www.cln.at/wp-content/uploads/20 ... m-2019.pdf
____________________________________________________________________

Benutzeravatar
Schnedo
Beiträge: 1122
Registriert: 15.03.2011 - 12:21:37
Name: Werner Schneiter
PLZ: CH-8458
Ort: Dorf
  ---

Beitrag von Schnedo » 29.01.2018 - 22:52:01

Hallo Philipp

Das ist schon so, für den Geldbeutel ist Drechseln sehr schmerzhaft und das immer wieder, auch nach Jahren.
Ich kenne diese beiden Futter nicht, würde dir aber davon abraten. Da fehlt dir immer eine Hand beim Einspannen des Holzes. Also unbedingt ein Futter mit Einhand Betrieb.
Ich habe gerade ein Zweitfutter für kleinere Arbeiten gekauft, ich habe mich für das Nova G3 entschieden, das Record Power SC3, entspricht diesem und ist etwas günstiger. Nach ersten Tests ist das G3 eine gute Wahl, der Mehrpreis ist nicht so schlimm, verkaufe ich halt die nächsten 3 Pfeffermühlen etwas teurer.
Gruss Werner

-Centauro TM-120
-Jet 1014
-eine zwischendrin fehlt noch, z. B. Killinger 1450

Benutzeravatar
alsimera
Beiträge: 334
Registriert: 22.04.2015 - 08:34:33
Name: Ralph Keck
PLZ: 89584
Ort: Ehingen
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von alsimera » 30.01.2018 - 07:55:53

Also ich habe das Holzstar Backenfutter auch schon seit längerem und finde es gut.
Das mit dem spannen ist reine Übungssache, mann kann mit rechts das Werkstück halten und mit links das Futter von Hand zu drehen.
Dann beide Löcher nach oben drehen und die Stifte rein und wie mit einer Zange mit einer Hand zusammendrücken. Geht ganz prima.

Außerdem ist es für den Fragesteller nicht zielführend, wenn Ihm gesagt wird er soll was teureres kaufen. Das kann er nicht, deshalb will er ja wissen welches von den billigeren die bessere Wahl ist.

Das mit den Backen kann ich dir nicht beantworten, da ich es noch nicht versucht habe. Dazu müsste man ein Massblatt mit den Lochabständen haben. Die stehen aber leider nirgendwo in den Katalogen dabei.

Ansonsten kann man sich auch alternativ Backen für spezielle Anwendungen aus Holz machen, dazu gibt es schon einige Beispiele im Forum.

Gruß Ralph

Benutzeravatar
friedrich
Beiträge: 380
Registriert: 27.02.2005 - 14:08:38
Name: Friedrich Beck
PLZ: 74613
Ort: Öhringen
  ---

Beitrag von friedrich » 30.01.2018 - 10:01:26

Hallo Wurmkriecher,

das liebe Geld ist oft ein Hemmschuh.
Das Bernardo Futter ist das Geld nicht wert, hier kannst du die Backen nicht tauschen.
Das Holzstarfutter ist etwas umständlich in der Handhabung, wie schon beschrieben, manchmal braucht man 3 Hände.
Das Futter scheint ein Vicmarc VM90 Nachbau zu sein, der Stift (Markierung 1) spricht dafür,
die Inbusschraube DIN 912 (Markierung 2) spricht dagegen, VM90 hat Senkschrauben, die Zentrumsschraube (Markierung 3) spricht auch dagegen.
Gab es mal bei DSN, mit diesem habe ich einige Jahre gearbeitet.
Nun habe ich einige Einhandfutter und verwende das VM90 nur noch selten.
Vermutlich passen die Vicmarcbacken VM90 und VM100.
Man kann damit arbeiten, zum Einstieg bis dich das Drechselfieber gepackt hat o.k.

Bild

Gruß Friedrich
Holz will zu einem schönen Teil verarbeitet werden

Benutzeravatar
chrilu
Beiträge: 982
Registriert: 09.12.2011 - 17:23:50
Name: Christian
PLZ: 2542
Ort: Kottingbrunn
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von chrilu » 30.01.2018 - 10:04:19

alsimera hat geschrieben:Außerdem ist es für den Fragesteller nicht zielführend, wenn Ihm gesagt wird er soll was teureres kaufen. Das kann er nicht, deshalb will er ja wissen welches von den billigeren die bessere Wahl ist.
Servus
Nach Jahrzehtelanger Erfahrung mit Werkzeugen und Maschinen, kann ich dir versichern das es keine "bessere Wahl" gibt bei Billigprodukten.
Er kann jetzt vielleicht nicht das bessere Futter kaufen, er hat aber auch nicht geschrieben er braucht sofort ein Futter, weil er z.B. einen Auftrag erfüllen muß.
Wenn er eines der Beiden Futter kauft wird er in absehbarer Zeit mehr Geld ausgeben, als wenn er wartet bis er das Geld für ein vernünftiges Futter hat.
Wir Menschen sollten ja eigentlich Lernfähig sein und es muss ja nicht jeder die selben Fehler machen.

Das erstgenannte Futter kostet inkl Versand gut 100,- €
Ein vernüftige Anfangsset ob von Nova oder Axminster kommt auf ca 250 €
Mit etwas Geduld wird der gue Mann eine finanzierung finden.

Ich lehne mich jetzt noch weiter aus dem Fenster, er wird in absehbarer Zeit auf der Suche nach einer anderen Drechselmaschine sein. Und auch hier wird er eine Finanzierung finden.
Liebe Grüße aus Österreich

Christian

____________________________________________________________________
http://www.cln.at/wp-content/uploads/20 ... m-2019.pdf
____________________________________________________________________

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 3221
Registriert: 08.09.2010 - 18:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Hölzerkarl » 30.01.2018 - 10:52:13

Hallo Philipp,
ich schlage dir dieses Futter vor....

https://www.holz-metall.info/shop1/artikel6917.htm

Zum Futter passen alle Nova- und Sorby-Backen.
Damit bist du zunächst gut versorgt und kannst loslegen.

Freundliche Grüße aus dem Hessenlande

Der Karl

Benutzeravatar
Braunbär
Beiträge: 83
Registriert: 01.01.2015 - 18:51:37
Ort: Syke
  ---

Beitrag von Braunbär » 30.01.2018 - 11:44:38

Hallo Phillip,
oder dieses hier:

https://www.drechslertreff.net/rpsc4-ab ... r-sc4.html

Auch hier passen die Backen von Sorby und Nova.

Gruß
Folker

Benutzeravatar
Stefan218
Beiträge: 70
Registriert: 27.05.2016 - 07:54:35
Name: Stefan
PLZ: 27612
Ort: Loxstedt
  ---

Beitrag von Stefan218 » 30.01.2018 - 11:59:51

Hallo Philipp,

ich kann mich der Empfehlung von Karl nur anschließen.
Ich habe das SC3 von Record Power auch und bin damit sehr zufrieden.

Und da es bei dem von Karl verlinkten Angebot versandkostenfrei ist, sind die Mehrkosten auch nicht sooo hoch.

Gruß
Stefan
Ich mag das, wenn die Leute denken, ich bin bekloppt. Es verschafft Freiheit und Ruhe.

Benutzeravatar
Bernd H.
Beiträge: 387
Registriert: 14.12.2006 - 11:37:39
Name: Bernd Heckmann
PLZ: 78176
Ort: Blumberg
  ---

Beitrag von Bernd H. » 30.01.2018 - 12:22:11

Hallo Philipp,

ich würde auch die Futter von Karl und Folker empfehlen.

Eine noch etwas günstigeres Spannfutter, allerdings Noname, wäre dieses hier.

Ich benütze es seit ein paar Jahren und zufrieden damit. Die Grundbacken haben etwas mehr Spiel auf der Spirale, als vergleichbare Futter von Nova oder Vicmarc, die ich auch besitze,
aber es zentriert einwandfrei.
Sämtliche Spannbacken von Vicmarc 90/100 passen exakt.

Gruß
Bernd

PS:
Mein persönlicher Favourit ist allerdings mein Oneway (das mit der Dreifinger- Bedienung :evel , wenn keine Spindelarretierung vorhanden ist).
Hat schon vielen groben Brocken standgehalten.

Oertlein
Beiträge: 28
Registriert: 27.01.2015 - 13:54:27
Name: Jürgen Bandhauer
PLZ: 96148
Ort: Baunach
  ---

Beitrag von Oertlein » 30.01.2018 - 12:41:51

Hallo Philipp,

ich benutze u.a. auch das gleiche Futter wie Bernd seit etwas 2 Jahren und kann auch nichts negatives berichten.
Schüsseln bis 30cm sind damit kein Problem, ebenso das spannen von Kanteln.

Gruß oertlein
Grüße aus Oberfranken

Oertlein

drechseln mach den Tag erst rund
Killinger KM 1500 SE
Holzmann D460FXL

DiClaro
Beiträge: 58
Registriert: 23.10.2007 - 16:00:01
Ort: Stuttgart
  ---

Beitrag von DiClaro » 30.01.2018 - 12:42:53

Hallo Philipp,
die Bedeutung der Einhandbedienung wird hier im Forum regelmäßig überschätzt. Mit ein bisserl Geschicklichkeit (solltest Du als Drechsler ohnehin haben) kommst Du auch bei einem Zweihandfutter mit einer Hand zurecht. Ich habe überwiegend Zweihandfutter und damit nie ein Problem gehabt. Auch Dein Erstgenanntes habe ich mehrfach und bin zufrieden damit.
Brauchst also nicht gleich in die Vollen zu gehen.
Gruß Klaus

Benutzeravatar
chrilu
Beiträge: 982
Registriert: 09.12.2011 - 17:23:50
Name: Christian
PLZ: 2542
Ort: Kottingbrunn
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von chrilu » 30.01.2018 - 13:04:36

Servus

Ich noch mal
Nimm doch mit dem Kollegen hier Kontakt auf und frag ihn was er für das Futter will.
vielleicht werdet ihr euch einig und beiden ist bestens geholfen.
Siehe Bild 4 in diesem Beitrag
viewtopic.php?p=345525#345525
Liebe Grüße aus Österreich

Christian

____________________________________________________________________
http://www.cln.at/wp-content/uploads/20 ... m-2019.pdf
____________________________________________________________________

Till
Beiträge: 53
Registriert: 04.04.2016 - 08:41:48
Ort: Bad Herrenalb
  ---

Beitrag von Till » 30.01.2018 - 13:50:19

Hallo auch von mir mein Senf:

Habe mir als "Einstiegsfutter" auch das Holzstar gekauft - mit dem Wissen das dies nicht das sein wird mit dem ich die nächsten Jahre arbeite / arbeiten will:

Gut:
* Solide gearbeitet - ich gehe nicht grade zart damit um und tut
* Die Standard Backen sind vom Durchmesser i.O.
* Da du eine Scheppach hast und du die Spindel oben fixieren kannst, kann man auch (zumindest halbfest) einhändig spannen

Schlecht:
* Soweit ich bisher gucken konnte passen keine Nova oder Axminsterbacken drauf - auch von Holzmann selber habe ich nicht eine so große Auswahl gesehen.

Wenn du die Sicherungsschraube rausmachst kannst du die kompetten Backen rausmachen. Ob und welche passen ist mir unbekannt.

Generell:
Anfängerfutter mit dem man sehr viel machen kann - nicht schlecht aber garantiert keins das man in 5-10 Jahren noch hauptsächlich verwendet.

Viele Grüße

Till

wurmkriecher
Beiträge: 4
Registriert: 29.01.2018 - 21:16:49
Ort: Ulm
  ---

Beitrag von wurmkriecher » 30.01.2018 - 20:29:17

Herzlichen Dank für die vielen hilfreichen Antworten :-)

Nun gut, da ich das Spannfutter nicht sofort brauche, werde ich wohl noch etwas sparen und dann auf ein SC3 oder SC4 zurückgreifen.

Vielleicht probiere ich übergangsweise die im Buch "Grundkurs Drechseln" von K. Rowley beschriebene Technik mit dem Hohlfutter aus Holz, in das der Sockel eines Rohlings eingesetzt wird. Falls jemand das Buch im Moment zur Hand hat: 3. Auflage S. 99f.

Viele Grüße,

Wurmkriecher

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 1678
Registriert: 27.09.2014 - 19:30:06
Name: Bernd Schröder
Ort: Schneverdingen
  ---

Beitrag von Bernd Schröder » 30.01.2018 - 21:27:21

Hi!
Kauf Dir das NoName mit der Vicmarcpassung wie von Bernd H.
angeregt!
Da hab ich mehrere von und bin zufrieden...
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Antworten

Zurück zu „Futter und Spanntechniken allgemein“