Multistar Duplex_Erfahrungen

Eure Erfahrungen mit Spannfuttern

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 3319
Registriert: 08.09.2010 - 18:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von Hölzerkarl » 23.02.2018 - 20:12:44

Hallo Drechselfreunde,
dieser Beitrag richtet sich an die Drechsler, die das Spannfuter "Multistar Duplex" nicht kennen.
Wer so ein Futter besitzt, wird im Beitrag nichts neues erfahren.
Ein solches Futter wurde mal gebraucht im Internet angeboten.
Ich habe es erworben und weitere Futtertypen und Zubehör dazugestellt.
Die Spannbacken sind im Spann- und Spreizmodus einsetzbar.

Mein gesamtes Sortiment. Alle Teile bekommt man auch einzeln und kann sich
so sein Futter zusammenstellen oder ein kpl. Futter kaufen.
Bild

Der Aufbau des Futters
Bild

Drei Beispielfotos des Futters mit Spannbacken
Bild

Bild

Bild

Futter mit eingesetzter Schwerlastspannzange 38mm
Bild

Unterseite mit Gewinde M33
Bild

Es folgen Bilder der Einzelteile

Gewindekörper (gibt es auch mit anderen Gewinden, Infos weiter hinten)
Bild

Futterspannring, passt auf alle Gewindekörper
Bild

Schwerlastspannzange, früher aus Stahl, nun aus Kunsstoff
Bild

Spannschlüssel, gibt es auch in langer Ausführung
Bild

Spannbacken mit Spannringen. Mit oder ohne die Ringe ist das Futter im
Spann- oder Spreizmodus.
Bild

Die Spannbacken vom vorherigen Foto von der Rückseite.
Bild

Zwei kleinere Spannbacken
Bild

Bild

Universalmitnehmereinsatz MK 2
Bild

Universalmitnehmereinsatz MK 3 (MK 1 gibt es auch)
Bild

Mini-Schraubenfutter für Zange DJ35
Bild

Schraubenfutter
Bild

Excenter-Spannzapfen (gibt es in verschiedenen Abmessungen)
Bild

Der größte Planscheibenring (es gibt weitere kleinere)
Bild


Es folgen Bilder des Futters in der Anwendung

Beispiel eines Zapfens 38mm
Bild

Futter angesetzt...
Bild

...und umgedreht.
Bild

Beispiel Aufnahmezapfen 38mm (passt auch in die Schwerlastzange und andere Spannzangen)
Bild

Eingesetzt und festgespannt
Bild

Im Futter ist die Schwerlastzange und darin der Mitnehmereinsatz MK2.
So können alles MK2 Werkzeuge eingesetzt werden.
Neben dem Futter steht ein Mitnehmereinsatz MK3 und daneben ein Mitnehmer MK3.
Bild

Ein Beispiel: In diese Spannzange können die gezeigten Gegenstände eingesetzt werden. Aufnahme 38mm.
Bild

Es folgen Links zu den mir bekannten Anbietern des Spannfutters

Hier gibt es das gesamte Sortiment. Auf Anforderung bekommt man von
Werner Wolfrum auch eine Benutzeranleitung
http://www.drechseltechnik.de/hp/produk ... ik.php?r=4

Ein weiterer Anbieter. Dort gibt es auch Zeichnungen mit den Spannmaßen der Spannzangen.
http://www.willyvanhoutte.be/de/catalog/show_cat/119

Im folgenden Video ist am Schluss das Futter im Einsatz zu sehen
https://vimeo.com/183117211

In diesem Stammtischbericht ist das Futter von Drechselmeister Uwe Nelke aus Waltershausen zu sehen
https://www.drechsler-forum.de/phpbb/vi ... hp?t=38590

Wer noch mehr sehen möchte ... bitteschön
https://www.drechsler-forum.de/phpbb/vi ... highlight=

Duplex gespannte Grüße aus dem Hessenlande

Der Karl

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 1726
Registriert: 27.09.2014 - 19:30:06
Name: Bernd Schröder
Ort: Schneverdingen
  ---

Beitrag von Bernd Schröder » 24.02.2018 - 08:45:59

Hallo Karl!
Einen schönen Bericht hast Du mal wieder zusammengestellt.
Das Multistar - "Sonderling" - Futter war/ist mir immer etwas fremd.
Scheint aber doch viele Möglichkeiten zu haben.
> Taschengeld für Zubehör vorausgesetzt...

Jetzt aber mal ehrlich, Du hast ja noch viele Spannfutter
und andere "spannende" Sachen in Deiner Werkstatt.
Wie oft und wofür nutzt Du das Multistar?
Wo liegen die Vorteile gegenüber einem Standardspannfutter?
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 3319
Registriert: 08.09.2010 - 18:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von Hölzerkarl » 25.02.2018 - 19:14:08

Hallo Bernd,
vielen Dank für deine freundliche Rückmeldung zum besonderen Futter.
Vor vielen Jahren habe ich das Futter erstmalig bei einem Stammtischtreffen gesehen.
Dann fand ich ein Angebot eines gebrauchten Futters zum halben Preis.
So kam der Stein ins rollen. Auch die andern Futter und Spannzangen habe
ich weitgehend gebraucht zum niedrigen Preis erworben.

Nun zu deinen Fragen:

Sehr oft benutze ich diese Kombination zum drechseln zwischen den Spitzen.
Ist schnell eingesetzt, bringt Abstand zum Antrieb und ist aussen glatt und
handfreundlich.

Bild

Die übrigen Kombinationen kommen nicht so oft zum Einsatz.

Ein Vorteil der Spannzangen ist der scharfe Rand und die geringe erforderliche Höhe
des zu spannenenden Zapfens. Bei hartem und teuren Holz spart man Material.

Und dann ist da noch meine Sammel-Leidenschaft....so wie beim Holz.

Freundliche Grüße aus dem Werratal in die Heide

Der Karl

Gast
  ---

Beitrag von Gast » 25.02.2018 - 19:53:05

Hallo ,
diese Spannfutter mit Konusspannung sind geschichtlich die Vorläufer der heutigen Spannfutter mit Planspirale .
Ich hatte auch solch ein Futter und dann kam Axminster vor ca. 25 Jahren wohl als erster mit den viel genaueren und solideren Planspiralfuttern aus dem Metallbereich auf den Markt . Ich habe die Futter im neuen Katalog gesehen ( Internet gab es noch nicht :-C ) und sofort gekauft . Das Multistarfutter wurde irgendwann verkauft - deins kann es nicht sein Karl , es hatte Geigergewinde . :-L
Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 3319
Registriert: 08.09.2010 - 18:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von Hölzerkarl » 26.02.2018 - 19:51:11

Hallo Andreas,
es hätte mich nicht gewundert, wenn eines deiner Futter bei mir gelandet wäre.
Die Welt ist klein. Jedoch hat das andere Gewinde eine Übernahme verhindert.
Ich habe jedoch auch schon ein Futter mit Geigergewinde erworben und den
Gewindekörper getauscht.
Da ich noch nicht lange "im Geschäft bin" habe ich die Entwicklung nicht
verfolgen können. Interessant ist ein Blick zurück. Da kann man sehen,
wie die Spanntechnik sich entwickelt hat.

Dazu passt ein Beitrag von mir:

viewtopic.php?t=43551&highlight=spannfutte%2A

Freundliche Grüße aus dem Spänehaufen im Werratal in die Nachbarschaft

Der Karl

Bild

LeifR
Beiträge: 10
Registriert: 03.03.2019 - 19:37:09
Name: Leif Raukleiv
PLZ: 3825
Ort: Lunde, Norwegen
  ---

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von LeifR » 03.03.2019 - 19:55:03

Hallo, Drechslerfreunde.
Ich habe gerade der Drechslerforum entdeckt, und ich sehe dass es gibt einige Fragen über Multistar Duplex. Ich habe dieses Spannfutter durch meine ausbildung als Kunst und Handwerklehrer kennengelernt. Das war vor fast 40 jahre, und für mich ist Multistar noch mein favorit Spannfutter.
Deshalb habe ich einen Video gemacht, der vielleicht könnte jemand helfen.
Auf meinem Kanal gibt es auch ein Video wo ich drechsele Holztassen. Das wäre wahrscheinlich nicht möglich ohne Multistar.

https://www.youtube.com/watch?v=LpMNHCBlMGA

Drechslergrüsse aus Norwegen
Leif Raukleiv.

Benutzeravatar
snakyjoe
Beiträge: 138
Registriert: 27.12.2018 - 00:24:03
Name: Egbert Heller
PLZ: 14979
Ort: Großbeeren
  ---

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von snakyjoe » 04.03.2019 - 10:00:53

Hallo Leif,
danke für das Video. Das Futter bietet ein Werbepartner des Forums an. Danke auch für den Link zur Beschreibung. Erstaunlich, dass dieses Futter mit einem 2mm Rezess eine so große Schale in deinem Video sich halten kann.
Herzliche Grüße in mein Lieblings-Urlaubsland Norwegen
von Egbert
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 3319
Registriert: 08.09.2010 - 18:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von Hölzerkarl » 04.03.2019 - 16:18:33

Hallo Leif,
herzlich willkommen im Drechsler-Forum.
Besten Dank für deine Rückmeldung zum besonderen Spannfutter.
Auch danke für den Interessanten und lehrreichen Film.

Hier gibt es einen weiteren Film von dir....

https://www.youtube.com/watch?v=UfZ8OcNC8tU

Freundliche Grüße aus der Mitte von Deutschland nach weiter oben

Der Karl

Drechslerfink
Beiträge: 16
Registriert: 28.12.2018 - 19:31:51
Ort: Hamburg
  ---

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von Drechslerfink » 04.03.2019 - 19:07:04

Ich hab gerade ein gebrauchtes erworben und bin schon ganz gespannt :-)
Wenn ich Fragen hab dann weiß ich ja, wen ich fragen muss.

LeifR
Beiträge: 10
Registriert: 03.03.2019 - 19:37:09
Name: Leif Raukleiv
PLZ: 3825
Ort: Lunde, Norwegen
  ---

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von LeifR » 04.03.2019 - 23:02:20

Ich helfe gerne!
Leif.

LeifR
Beiträge: 10
Registriert: 03.03.2019 - 19:37:09
Name: Leif Raukleiv
PLZ: 3825
Ort: Lunde, Norwegen
  ---

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von LeifR » 31.03.2019 - 17:37:45

Ich habe ein neues Multistar Video gemacht. Wie macht man Spannzangen aus Holz.
https://www.youtube.com/watch?v=pi7aB2pl2S8&t=21s

Viel Glück mit dem drechseln.
Leif.

Drechslerfink
Beiträge: 16
Registriert: 28.12.2018 - 19:31:51
Ort: Hamburg
  ---

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von Drechslerfink » 31.03.2019 - 20:22:44

Ich habe gestern mein erstes Multistar Spannfutter bekommen. Hab ich recht günstig mit viel Zubehör erworben. :evel
Und dazu auch diese schöne Übersicht. Vielleicht nützt sie ja jemandem etwas.

DSC_0846.JPG


Jetzt bräuchte ich aber Hilfe bei den Teilen hier?
Wie funktionieren sie?
Brauche ich da noch die Schwerlastspannzangen?

DSC_0848.JPG

Grüße Drechslerfink


*edit by Raupenzwerg

LeifR
Beiträge: 10
Registriert: 03.03.2019 - 19:37:09
Name: Leif Raukleiv
PLZ: 3825
Ort: Lunde, Norwegen
  ---

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von LeifR » 01.04.2019 - 07:10:31

Ich habe nicht selber diese Teile, aber ich sehe, dass die beide passen für B C D und E Backen.
Bestes Griff bekommt man wahrscheinlich mit der Schwerlastzange, aber es geht gut mit den anderen.
Viel Glück mit dem Multistar. Man muss es lernen, dann bekommt man viel zurück.
Die Übersicht ist sehr nützlich.
In meinem Video zeige ich meine selbstgemachten Markierungswerkzeuge. Man kan die Messungen im Übersicht ablesen, und mit einem Holzstück und vier Nägeln ein Werkzeug machen.

Leif.

hhterkatz
Beiträge: 12
Registriert: 21.03.2015 - 09:50:50
Name: Hans-Hermann Terkatz
PLZ: 47638
Ort: Straelen
  ---

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von hhterkatz » 15.08.2019 - 09:04:47

Hallo Multistar Fachleute,

ich habe ein fast unbenutztes Multistar Duplex Futter sehr günstig kaufen können. Allerdings passt das Aufnahmegewinde nicht. Ich brauche M33 und habe beim Futter innen 16 mm gemessen. Könnte das 3/4" 16 tpi sein?
Was macht mehr Sinn, einen Adapter oder einen neuen Grundkörper zu kaufen. Die Preise liegen nicht wirklich weit auseinander. Hat ein Adapter, und damit eine Verlängerung, Einfluss auf die Stabilität?

Danke vorab für eure Hilfe.

Gruß vom Niederrhein
Hans-Hermann

Benutzeravatar
faherrmann
Beiträge: 62
Registriert: 07.12.2016 - 12:02:42
Name: Falk
PLZ: 01640
Ort: Coswig
  ---

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von faherrmann » 15.08.2019 - 09:26:21

Ich habe so ein ähnliches Futter seinerzeit mit meiner Hapfo als Beifang mitbekommen, scheint aber kein Original zu sein, sonden ein Nachbau.
Zumindest konnte mir der Multistaranbieter nix weiteres zu dem Ding sagen.

Bei mir liegt das Teil nur sinnlos rum. Wenn das jemand haben mag, kann ich es mal im Marktplatz einstellen.
Ich habe keine Ahnung, wäre ein Fuffi ein akzeptabler Preis?

Dabei ist nur, was auf dem Bild oben links zu sehen ist plus der Spreizzapfen. Das Futter hat auf der Spindelseite ein M33-Gewinde...
Dateianhänge
WP_20190815_10_17_42_Pro.jpg
Liebe Grüße,
Falk

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 3319
Registriert: 08.09.2010 - 18:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von Hölzerkarl » 15.08.2019 - 09:32:43

Hallo Hans-Hermann,
die Preise für einen Grundkörper zu einem Adapter liegen
nicht so dicht beeinander, wie du denkst. Der Grundkörper ist
sehr viel teurer.

In diesem Beitrag findest du Bilder und Informationen....

https://www.drechsler-forum.de/phpbb/vi ... ro#p377491

Einen Grundkörper bekommst du bei Maderas und meinen Adapter habe
ich bei Meyer in Göttingen günstig erworben. Frag dort per Mail an. Ich
habe das so gemacht und sehr schnell ein Angebot bekommen und bestellt.

Meine Empfehlung:
Da du ein Duplex Futter hast (kein Micro) ist ein Grundkörper mit
M33 Gewinde die bessere Wahl

Gruß aus dem Werratal

Der Karl

hhterkatz
Beiträge: 12
Registriert: 21.03.2015 - 09:50:50
Name: Hans-Hermann Terkatz
PLZ: 47638
Ort: Straelen
  ---

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von hhterkatz » 15.08.2019 - 09:44:05

Hallo Karl,

danke für die schnelle Antwort. Da das Futter wirklich wie noch nie gebraucht aussieht, lohnt sich der Grundkörper auf jeden Fall.

Gruß
Hans-Hermann

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 3319
Registriert: 08.09.2010 - 18:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von Hölzerkarl » 16.08.2019 - 07:31:10

Hallo Falk "faherrmann",
dein Futter scheint ein "Präzisions-Spannfutter 1000" zu sein.

Was steht auf dem Karton?

Ist ein Handbuch dabei?

Kannst du ein besseres Bild von der Vorderseite des Kartons zeigen?
Mich interessieren die einzelnen Bilder.

Zum Futter habe ich einen Beitrag geschrieben, jedoch noch keine Antwort erhalten....

https://www.drechsler-forum.de/phpbb/vi ... 43&t=54130

Gruß aus dem Werratal

Der Karl

PS:
Ich werde dir noch eine PN senden.

Benutzeravatar
faherrmann
Beiträge: 62
Registriert: 07.12.2016 - 12:02:42
Name: Falk
PLZ: 01640
Ort: Coswig
  ---

Re: Multistar Duplex_Erfahrungen

Beitrag von faherrmann » 20.08.2019 - 19:43:54

...da ja niemand unsere PNs lesen kann, der guten Ordnung halber nur:
Das Ding hat beim Stammtisch am letzten WE schon einen hoffentlich glücklichen neuen Besitzer gefunden.

Jetzt, wo ich das Handbuch gesehen habe, bin ich auch beruhigt, ich war nicht zu doof...
Zum Spannen taugt das Ding nur in der Aufrüstversion.

Aber immerhin spreizend spannend kann es ganz gut, und die Planscheiben sind auch brauchbar.
Liebe Grüße,
Falk

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte Spannfutter“