Stammtischtreffen 26.05.18

Ansprechpartner ist Holzpeter (Peter Schirmer)

Moderator: Holzpeter

Antworten
Benutzeravatar
Der Biesdorfer
Beiträge: 542
Registriert: 06.02.2012 - 19:55:24
Ort: Berlin
  ---

Stammtischtreffen 26.05.18

Beitrag von Der Biesdorfer » 26.05.2018 - 13:47:53

Heute ist wieder Stammtischzeit,
Los geht es mit einem Vortrag über Holz vom schwarzem Holunder.
Bild
Es war sehr interessant, besonders aber die verschiedenen alkoholischen Getränke die man aus den Beeren macht.
Fortsetzung folgt.
Bei Krämern lernt man kaufen,
bei Säufern lernt man saufen,
bei Lahmen lernt man hinken,
bei Trinkern lernt man trinken und
das Drechseln beim Durchgedrehten.

Benutzeravatar
Der Biesdorfer
Beiträge: 542
Registriert: 06.02.2012 - 19:55:24
Ort: Berlin
  ---

Beitrag von Der Biesdorfer » 26.05.2018 - 14:02:28

Es folgt die Vorstellung einer 4.Achse für eine cnc Fräse als Eigenbau
von Forumsmitglied Froholz.

Bild

EundM berichtete vom Drechslerkurs bei DNS und beschrieb die Herstellung zweier Schalen aus irischer Buche.

Bild

Bild
Bei Krämern lernt man kaufen,
bei Säufern lernt man saufen,
bei Lahmen lernt man hinken,
bei Trinkern lernt man trinken und
das Drechseln beim Durchgedrehten.

Benutzeravatar
Der Biesdorfer
Beiträge: 542
Registriert: 06.02.2012 - 19:55:24
Ort: Berlin
  ---

Beitrag von Der Biesdorfer » 26.05.2018 - 15:37:10

Weil lowolds im Stau auf der Autobahn fest sitzt übernahm Matzel die Drehbank und erläuterte uns unsere typischen Fehler beim Querholzdrehen und wie man sie vermeiden kann.

Bild

Weiter geht es heute Abend, leider hab ich mein monatliches Datenvolumen überschritten.
Bei Krämern lernt man kaufen,
bei Säufern lernt man saufen,
bei Lahmen lernt man hinken,
bei Trinkern lernt man trinken und
das Drechseln beim Durchgedrehten.

Benutzeravatar
Der Biesdorfer
Beiträge: 542
Registriert: 06.02.2012 - 19:55:24
Ort: Berlin
  ---

Beitrag von Der Biesdorfer » 26.05.2018 - 19:53:21

Wie versprochen noch unsere Werkstücke
Bild

Mit Beifall begrüßt aber mit über fünf Stunden im Stau auf der Autobahn, dafür aber mit guter Laune und einer riesigen Schale Nudelsalat erschien noch Andreas. Der Vortrag zum Arbeiten mit dem Strähler fiel leider dem Abendessen zum Opfer.
Trotzdem war es ein sehr schöner Nachmittag.
Danke auch an Peter der wie immer alles super vorbereitet und sicher auch noch aufgeräumt hat.

Einen schönen Sonntag wünscht

Der Biesdorfer
Bei Krämern lernt man kaufen,
bei Säufern lernt man saufen,
bei Lahmen lernt man hinken,
bei Trinkern lernt man trinken und
das Drechseln beim Durchgedrehten.

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 3935
Registriert: 29.06.2009 - 19:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Holzpeter » 26.05.2018 - 20:01:37

Hallo Thomas,

ja, wie göil ist das denn...

Live-Berichtserstattung vom Stammtisch :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Ich kann mich nicht erinnern, dass es so etwas hier im Forum schon mal gab.

Vielen Dank und viele Grüße
Peter :-)
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 3935
Registriert: 29.06.2009 - 19:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Holzpeter » 26.05.2018 - 20:16:30

Ach so.....

ich hätte da noch eine Frage....

Als ich heute Vormittag zur Werkstatt kam, sah ich schon aus einiger Entfernung das hier:

Bild

Bild

Da man nicht alles sieht: Es handelt sich um eine komplette, nigelnagelneue Biergartengarnitur (1 Tisch, 2 Bänke). :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Vom Absender stand nichts dabei :?oh
Daher meine Frage:

WER WAR DAS ???

Ich hoffe, der edle Spender gibt sich zu erkennen, damit ich/wir ihm persönlich danken können.

Falls nicht, einfach mal ein ganz großes :danke: :danke: :danke:

Überraschte Grüße
Peter :-)
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

Cello
Drehzahlpapst
Beiträge: 1747
Registriert: 23.02.2005 - 21:43:35
Ort: Dessau
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Cello » 27.05.2018 - 11:07:40

Hallo,

großen Dank an Peter, der uns seine Werkstatt mit allen Annehmlichkeiten zur Verfügung stellte.

Ebenfalls Dank an Biesdorfer, der die schnellste Berichterstattung der Welt praktizierte. Du hättest nicht auf Dein Datenvolumen achten müssen, wenn Dir Peter gesagt hätte, dass der nagelneue kombinierte Bockwurst-Warmmache-Einkochtopf mit digitaler Anzeige bis 100 Grad auch WLAN hat! (Aus dem Mathematikunterricht 11. Klasse: 30 Grad – spitzer Winkel, 90 Grad – rechter Winkel, 100 Grad – Wasser kocht).

Mein Bedauern und meine Bewunderung gelten Andreas, der einen gut Teil seines Lebens im Stau verbracht hat, nur um uns mit leckerem Nudelsalat zu versorgen.

Gruß
Cello
veni, vidi, secui - ich kam, sah und sägte


www.touch-wood.de

Benutzeravatar
Matzel1970
Holzmarder
Beiträge: 645
Registriert: 21.04.2005 - 07:10:14
Ort: Nähe Helmstedt
  ---

Beitrag von Matzel1970 » 27.05.2018 - 17:08:21

Moin und ein liebes Hallo

Ich grüße alle die sich am Tun und Machen des Drechslerstammtisch Mittlerer Osten interessieren. Gestern war es also wieder soweit. Peter hatte eingeladen und uns vor allem herrliches Wetter bestellt. Auf der Agenda steht Gewinde Strehlen – Vorführer Andreas

Allerdings muss diese Geschichte noch weit vorher begonnen werden. Als leidenschaftlicher Stressvermeider fahre ich ja immer schon sehr früh los.
Die Nacht war nicht so gut, der Schlaf nur leicht und ein komischer Traum so nach dem Motto „Ich war noch nie in Brandenburg“. Zugegeben das war mir schon früher mal aufgefallen die Abfahrtsschildert nicht wirklich registriert zu haben. Die A2 hat auch einen gewissen Ruf mit ihrem Verkehr, den vielen Baustellen und war erst am Freitag wieder dicht.
Also, für andere noch vor dem Aufstehen, los in Richtung Hauptstadt.

Dumdidudidelei „Hallo aus dem Verkehrsstudio - Wir haben keine Meldungen“ Dumdidudidelei
Na dann kann ja nichts schief gehen und in die Richtung der aufgehenden Sonne zum Ziel Hauptstadt/ Mittlerer Osten. Die Verkehrsdichte war super, gar nicht so viel los – Es wird ein schöner Tag! Zwei Abfahrten weiter: Dumdidudidelei „Hallo aus dem Verkehrsstudio – Achtung auf der A2 zwischen Wollin und Brandenburg Behinderungen durch LKW Unfall“ Dumdidudidelei

Hmm, meine Richtung aber bis ich da bin haben die das im Griff. Ist ja noch ein Stück weg. Die schaffen das schon. Das schöne Wetter treibt nun auch die Bauarbeiter wieder auf die Autobahn. Hinter Magdeburg ging es schon los. Selbst Phantombaustellen hat man erfunden. Also Geschwindigkeitsreduzierung bis auf 80 und man sieht nichts. Gefühlte 200m später wieder alles aufgehoben. Na zumindest durfte man 80 fahren. Sonst sind eher 60 angesagt in Baustellen. Schon in Brandenburg? Nein noch Sachsen Anhalt. Nun ja vielleicht nicht zu viel drüber nachdenken.
Gedankenverloren, im Spritsparmodus weiter auf dem Weg eine Unterbrechung: Dumdidudidelei „Hallo aus dem Verkehrsstudio – Achtung auf der A2 zwischen Wollin und Brandenburg Vollsperrung nach LKW Unfall“ Dumdidudidelei

Das meinen die doch jetzt nicht erst oder? SUPER! Aber siehe da ich hatte die Abfahrt Wollin schon erreicht und durfte mich in eine Schlange anstellen. Und dann im Herdentrieb der Masse nach. Ich vermisste die kleinen blauen U Schilder die immer den besten Weg parallel zur Autobahn anzeigen. Na ja vielleicht muss man im Land Brandenburg ja ein wenig sparen. Der Verkehr rollt. Durch ne schöne Landschaft die an einem bei guter Reisegeschwindigkeit vorbei zieht. Aber nun was ist das? Stillstand!
Wie befürchtet staute sich der Verkehr nun in einem Ort – Brandenburg. Na ja muss so ein Vorort gewesen sein. Schöne Gegend viel Grün und Wasser. Immer wieder sporadisch geht es ein Stück weiter. Fühlt sich nach Ampel an. Jupp, schon gefühlte 2km später hatten wir die Ampel. Nun noch durch die Stadt. Das zwischenzeitige Kartenstudium zeigte dass die B1 nun wieder, wie bei uns, parallel zur Autobahn geht und wenn man schon mal da ist nutzt man die auch. Der Termin in der Hauptstadt war eh gerissen und die Wartenden per SMS informiert. Sieht man noch ein wenig und ist von der Herde weg. Warten wir eben in kleineren Rudeln an den anderen Ampeln.
Eine Stunde später und mit der Erkenntnis dass Brandenburg unscheinbar aber wie Potsdam schöne Städte sind komme ich in der Hauptstadt an. Schönstes Wetter wurde gereicht.

Nun denn rechtzeitig zum Stammtisch starten. Dumdidudidelei ach lassen wir das wir sind ja schon fast da.

Es zeigt sich, dass immer die gleichen schon vor der Zeit da sind. Ist auch ruhiger wenn man noch mal einen gepflegten Plausch halten will. Die Stimmung ist jedenfalls hervorragend. Man sieht wie Gerhard seinen neuen Fahrradhelm aufprobiert. So hat er sich wirklich geäussert. Ich würde davon eher abraten.

Bild

So nach und nach trudelten weitere Gäste ein. Und nun wurde auch Holz herein getragen. Unser Lumberjack hat Konkurrenz bekommen. Und wir leider wieder mehr Verlockungen. Mist.

Bild

Aber die Geschichte dahinter ist eine schöne. Der Verkäufer hat eine alte Bandsäge restauriert und damit diese Kanteln zugeschnitten. Seine Freude über die funktionierende alte Maschine war ihm sichtlich anzusehen. Getragen von dieser Euphorie hat er auch gleich die in der Kiste befindlichen Sortierkästchen gebaut. Toll und immer schön Obacht damit alle Finger dran bleiben.

Bild

Auf dem Ausstellungstisch wurden immer mehr Drechselwerke ausgestellt. Ein Teil stach besonders hervor. Es ist eine chinesische Kugel mit 9 Schalen. Gebaut hat sie der Kugelwerner.

Bild

Bild

Auch andere Werke versammeln sich auf dem Tisch und ich meine einen Trend zu Farbe entdeckt zu haben.

Bild

Dumdidudidelei „Hallo aus dem Verkehrsstudio – Achtung auf der A2 zwischen Wollin und Brandenburg Vollsperrung nach LKW Unfall“ Dumdidudidelei

Moment, so kurz vor Beginn fällt auf, dass da einer fehlt. Ein wichtiger sozusagen, nicht weniger der Hauptact. Andreas nutzt auch die A2 und ist sicher nach mir los gefahren und hat den weiteren Weg. Nun wird es spannend.

Draussen vor der Tür wird konspirativ Holz umgeladen. Bei dem einen Transporter ging die Tür gar nicht zu, im anderen konnte wohl besser gestapelt werden. Konspirativ war es ja nicht standen doch noch andere Drechsler herum. Nur nimmt von diesen schon bekannten Ritualen keiner mehr so rechte Notiz.
Material für zukünftige Projekte? Irritierend war was anderes. Normalerweise bringt der Lumberjack Harald das Holz mit. Nun hat er es weggetragen. Vorfreude auf neue Penblanks keimt auf.

Bild

Derweil werden drinnen heimlich Spionagefotos aufgenommen. Natürlich werden die Stücke dabei gedanklich bewertet. Aber dazu vielleicht später mehr.

Bild

Die Uhr zeigt 10 nach zwei und nun geht es los. Peter eröffnet den Stammtisch.

Bild

Was auffällt die Kamera steht. TiPi, unser Kameramann vor Ort, konnte leider nicht kommen aber doch war die Kamera da. Sie wird auch dort bleiben denn TiPi hat sich eine neue Kamera gekauft und die alte dem Stammtisch gespendet wusste Peter zu berichten. Also Vielen Dank an dieser Stelle!
Nun wurde es etwas zäh. Ihr ahnt es: Dumdidudidelei „Hallo aus dem Verkehrsstudio – Achtung auf der A2 zwischen Wollin und Brandenburg Vollsperrung nach LKW Unfall“ Dumdidudidelei
Peter konnte zumindest ankündigen dass Andreas schon auf ca. 50km aufgeschlossen hatte. Die beiden hatten telefoniert und Andreas war wild entschlossen sich nicht weiter aufhalten zu lassen. Nur die anderen vor ihm hatten wohl andere Pläne. Er war ja auch schon fast da.

Nun galt es den Hühnerhaufen mal wieder auf ein Gruppenfoto zu versammeln. Ich fand sonst war mehr, nein nicht Lametta, sondern Besucher. Liegt wohl am Wetter und den anderen Verpflichtungen Arbeit, Ausstellungen, Garten und so weiter.

Bild

Für Leute mit Pilzallergie fand sich etwas auf dem Ausstellungstisch. Salz- und Pfefferstreuer im Kleide von Pilzen.

Bild

Eine witzige Idee wie ich finde. Vorne rechts sieht man noch die Schale aus einer der letzten Veranstaltungen. Es war der Rohling der bei der Ausstechaktion entstanden ist. Fertig gestellt machte sie schon sehr was her. Es ist sogar ein Streit über das Besitzrecht entbrannt. Ich hätte die auch nur ungern weg gegeben.

Nach Überspringen der Rubrik Tipps und Tricks, die waren wohl gerade aus, gingen wir zur Holzvorstellung über.

Bild

Claus hatte sich wieder bereit erklärt eine Holzart vorzustellen. Schön, dass bei uns nicht gilt „Er war drei Mal dabei und darf nicht wieder gewählt werden.“. So konnten wir nun über Holunder erfahren dass es ein hartes und dichtes Holz ist. Rohdichte und andere technische Daten wurden vorgestellt. Auch hatte er Holzteile in beachtlichen Abmessungen dabei. Obwohl Holunder eigentlich ja ein Strauch ist.
Die von ihm mitgebrachte Holunderblüte machte sich im Übrigen recht gut als Dekoration auf der Drechselbank.

Erkenntnisgewinn für mich neben des Vorhandenseins von Kern und Splintholz war dass ein kalt vergorener Hollunderwein immer noch giftig ist. Das wurde anschaulich von einem weiteren Besucher ergänzt. Also macht diese Moste oder Säfte auf dem Weg der Entstehung mindestens einmal heiß.

Dumdidudidelei „Hallo aus dem Verkehrsstudio – Achtung auf der A2 zwischen Wollin und Brandenburg Vollsperrung nach LKW Unfall“ Dumdidudidelei

Bild

Nun kam doch noch ein Tipp und Trick zum Zuge. Ich nenn das mal einfach so. Das Drechslervölkchen ist ja bisweilen neugierig und experimentiert auch abseits des Holzes mit verschiedenen Techniken. Hier hatte Andreas, nein nicht der mit dem Gewindestrehlen, sondern Frohholz eine Drehachse mitgebracht. Selbst gebaut – Respekt. Ich interessiere mich ja auch für so was und bekomme immer wieder spitze Ohren dabei. Er möchte Drechselwerke durch beschriften verzieren und fragte nun nach einer entsprechenden Software, die ihm das erleichtern würde. Neudeutsch würde man wohl APP dazu sagen. Tja an der Stelle bin ich raus. Software – soon Teufelszeug!

Nahtlos ging es dann in den Bereich Erfahrungsbeichte über. Ob es spontan war kann ich gar nicht sagen. Danach sah es eigentlich nicht aus. Eckhard, als EundM bekannt, berichtete von einem Kurs mit Glen Lukas. Ihm war die Begeisterung anzumerken.

Bild

Dort wurden Schalen gedreht und er hat viele Tipps mitgenommen. Genau so soll es ja sein. Einige von diesen wollte er nun mit uns teilen. Mir gefiel die Mischung aus Formenideen und praktischen, handwerklichen Tipps. Eine seiner persönlichen Erfahrungen möchte ich hier mehr oder weniger frei zitieren: „Der Kurs war teuer aber bereits vor einem Jahr bezahlt und man hat die Summe derweil vergessen. Das hilft ungemein den Kurs zu geniessen.“
Aber man merkte wie er bei seinem Vortrag geradezu auflebte und vor dem geistigen Auge die besonderen Situationen des Kurses Revue passierten. So konnten auch wir etwas davon haben. Natürlich wurden sofort auch andere Erfahrungen und Techniken diskutiert wie das folgende Bild im Zwiegespräch mit Peter zeigt.

Bild

Nun gab es eine Pause weil: Dumdidudidelei „Hallo aus dem Verkehrsstudio – Achtung auf der A2 zwischen Wollin und Brandenburg Vollsperrung nach LKW Unfall“ Dumdidudidelei

Aber es war kein Halten mehr. Die Geister stoben auseinander.

Bild

Die CNC Fraktion ging zum Angriff auf das lebende Objekt über. Wir erinnern uns an die sorgsam unter einer Folie verhüllten CNC Fräse in Peters Werkstatt zum letzten Stammtisch. Diese stand nun offen da und wurde spontan mit einer Drehachse ausgerüstet. Fachgespräche über Programmierung und Achssubstitution folgten.

Bild

Die andere Fraktion machte sich über die Schalen von EundM her. Lebhaft wurden die Formen diskutiert und das Gesagte diskutiert wie auch das folgende Bild noch zeigt.

Bild

Fast vergessen wurden Cellos Doppelschalen. Ich weiß aber dass sich zumindest einer der Drechselfreunde intensiv mit Cello über die Herstellung unterhalten hat.

Bild

Nun war noch Zeit übrig denn Dumdidudidelei „Hallo aus dem Verkehrsstudio – Achtung auf der A2 zwischen Wollin und Brandenburg ist die Vollsperrung nach LKW Unfall aufgehoben“ Dumdidudidelei
Na ja ob es wirklich so war kann ich nicht sagen aber die Wartezeit auf Andreas musste noch etwas überbrückt werden.

Also wurde rein improvisativ, ha kennt die Rechtschreibprüfung nicht, ein Rohling aufgespannt und etwas vom EundMs Vortrag in der Praxis gezeigt. Aus unerfindlichen Gründen gibt es davon keine Fotos.

Das Beste kommt aber bekanntlich zum Schluss: Tata Andreas ist angekommen!

Bild

Nach qualvollen Stunden hinter einem polnischen Transporter konnte er sein Ziel endlich erreichen. Ob ihn die Wurst gelockt hat möchte ich hier gar nicht erst in den Raum stellen. Sicherlich genervt konnte er doch noch etwas lachen. Und der mitgebrachte Nudelsalat war quasi auf dem Punkt serviert worden. Danke an der Stelle! War lecker und man hat so manchen öfters an der Schüssel gesehen. Dass diese aus Plastik war sei angesichts der langen Reise verziehen.

Und sonst? Andreas hatte sich perfekt vorbereitet. Ein Blick in seine Kiste zeigt verschiedene Rohlinge, jede Menge Werkzeuge und Hilfsmittel.

Bild

Aber nicht nur seine Vorbereitungen waren gut sondern auch seine fertigen Beispiele zeigen von Präzision in seinem tun. Anbei noch zwei Bilder der von ihm mitgebrachten Dosen.

Bild

Bild

Die Form und auch Materialwahl bzw. Kombination haben mich begeistert. Das Aluminium war geschliffen und dennoch von grober Aussenstruktur. Im Gegensatz dazu war die schwarze Büffelhornplatte auf Hochglanz poliert. Auch sie zeigte die grobe Aussenstruktur des Bandsägenschnittes aber wirkte gleichwohl viel feiner und „weicher“. Großes Kino also!

Schade, dass die Zeit schon um war. Das wäre ein toller Vortrag geworden.
Andreas hat aber versprochen den Vortrag nach zu holen. Vorbereitet ist er ja nun. Und damit ergibt sich für alle, insbesondere für die nicht dagewesenen, die Gelegenheit sich auf den nächsten Stammtisch zu freuen.

Bild
Grüsse Matthias

Wirklich wichtige Dinge kann man nicht kaufen.

Benutzeravatar
afu4711
Beiträge: 88
Registriert: 17.10.2015 - 20:59:24
Ort: Calau
  ---

Beitrag von afu4711 » 27.05.2018 - 18:21:32

Möchte mich bei Thomas und Matthias für ihre Super Berichterstattung bedanken. Konnte leider nicht teilnehmen. Bis zum nächsten Treffen

Gruß aus Calau von Arnim

Benutzeravatar
Schnecke
Beiträge: 2260
Registriert: 06.08.2009 - 18:39:42
Name: Christian Rieger
PLZ: 85122
Ort: Hitzhofen, Hochstr. 7 a
  ---

Beitrag von Schnecke » 27.05.2018 - 18:54:31

Hallo liebe Drechsler und Stammtischler aus dem mittleren Osten,

wow - ich staune nicht schlecht über Eure Berichterstattung :ausruf: :?oh

Sehr schnell und sehr ausführlich in Text und Bild :ausruf:

Hut ab und Danke an die Schreiber dieser Beiträge - da habt Ihr Euch viel Arbeit gemacht. :danke:

Schöne Grüße

Christian

Benutzeravatar
Der Biesdorfer
Beiträge: 542
Registriert: 06.02.2012 - 19:55:24
Ort: Berlin
  ---

Beitrag von Der Biesdorfer » 28.05.2018 - 16:43:25

Danke Matthias,
Dein Bericht ist echt super.
Mit vielen Details und noch mehr Humor geschrieben.
So wird selbst Andreas, der hoffentlich flott nach Hause fahren konnte, den Samstag in guter Erinnerung behalten.

Na dann bis zum nächsten Mal.

Fröhliche Grüße
Der Biesdorfer
Bei Krämern lernt man kaufen,
bei Säufern lernt man saufen,
bei Lahmen lernt man hinken,
bei Trinkern lernt man trinken und
das Drechseln beim Durchgedrehten.

Benutzeravatar
AT Hotta
Beiträge: 49
Registriert: 23.09.2012 - 00:03:31
Ort: Rehfelde
  ---

Beitrag von AT Hotta » 28.05.2018 - 18:37:46

Hallo Zusammen,

auch wenn ich nicht dabei sein konnte, war es Dank der super Berichte so, dass ich mich Euch ein Stück näher gefühlt habe.

Gruß Torsten

Benutzeravatar
faherrmann
Beiträge: 40
Registriert: 07.12.2016 - 12:02:42
Name: Falk
PLZ: 01640
Ort: Coswig
  ---

Beitrag von faherrmann » 29.05.2018 - 06:57:29

Ihr Lieben,
so schade die Staugeschichte für Andreas und die Anwesenden war - da haben ja alle, die leider diesmal nicht kommen konnten,
die Chance, beim nächsten Mal die Kunst des Gewindestrehlens zu sehen...;)

Danke an Matthias und Thomas. Das war wirklich fast wie selbst dabei gewesen.
Liebe Grüße,
Falk

Benutzeravatar
EundM
Beiträge: 132
Registriert: 09.10.2012 - 18:05:08
Ort: Berlin
  ---

Beitrag von EundM » 29.05.2018 - 19:14:35

Hallo Liebe Drechselfreunde vom Mittleren Osten,

Es war wieder ein sehr schönes Treffen. Vielen Dank nochmals an Peter für die Organisation.

An Thomas ein danke für die Blitzberichterstattung und an Matthias ein danke für den kaum zu übertreffenden Bericht.
Etwas zu kurz kommen dabei die Leistungen von Matthias selbst, bei seiner spontanen Vorführung,
die dann letztlich eine komplette Schale in einer sehr ansprechenden Form ergab.
Dazu ein paar Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Allen eine schöne Zeit, bis zum nächsten mal

Eckhard

Benutzeravatar
lowolds98
Beiträge: 664
Registriert: 18.12.2011 - 05:52:48
Name: Andreas
PLZ: 31303
Ort: Burgdorf
  ---

Beitrag von lowolds98 » 12.06.2018 - 20:18:03

Hallo liebe Leute,

das Treffen ist zwar schon wieder rund 14 Tage her, allerdings wird mir dieser Tag noch länger in (nicht guter) Erinnerung bleiben und weiterhin wollte ich mich auch noch bei den Berichterstattern bedanken.

So konnte auch ich nachvollziehen was ihr während meiner unfreiwilligen Abwesenheit getrieben habt.

Thomas, deine "Live-Übertragung" war ja eine super Idee, muß man auch erstmal drauf kommen.... :klatsch: :maintor1:

Matthias, dein Bericht wie gewohnt excellent, ich wundere mich jedes mal wie du all die Details behalten kannst, hab dich noch nie mit Notizblock oder Diktiergerät gesehen... :klatsch:
Danke auch für dein vor Ort gegebenes Versprechen, welches du in deinem Bericht eingehalten hast... ;-)

Denn.... und das war ja der Knackpunkt... nach meiner zermürbenden Anreise mit ca. 3,5-stündiger Verspätung dank Vollsperrung auf der A2 war ich mehr als bedient und habe mich fast geschämt noch aufzutauchen. Matthias gegenüber hatte ich meinen Unmut, meine Enttäuschung und Scham erwähnt und er sagte das ich bei seinem Bericht "gut wegkäme", was tatsächlich ja nun auch stimmt :-)

In 25 Jahren Auto fahren habe ich noch nie derart im Stau gestanden, das längste waren mal ca. 20 Minuten und da wars egal, weil kein Termin.

Ja, ich habe mich intensiv vorbereitet und werde das gerne auch wieder tun. Auch bin ich schon wohlweislich deutlich früher als sonst losgefahren, aber auch das hatte offensichtlich nichts genutzt... :heul
Sehr gefreut hat mich dann letztendlich vor Ort die besonders freundliche Aufnahme, keiner war genervt, niemand warf mir böse Blicke aufgrund meines extremen zu spät kommens zu - ist ja vielleicht auch nicht selbstverständlich und wieder ein Beweis dafür das die Stammtischler des "mittleren Ostens" ein besonders herzliches Völkchen sind :prost:
....so manchen öfters an der Schüssel gesehen. Dass diese aus Plastik war sei angesichts der langen Reise verziehen.
Jaja, irgendwas ist ja immer.... :-L
Ich habe die vielen wohlwollenden Kommentare zum Nudelsalat an die "Autorin" (danke Cello ;-) ) weitergegeben, sie hat sich sehr gefreut. Ich denke sie lässt sich auch bestimmt nochmal zu einer Neuauflage hinreissen...

Übrigens ist tatsächlich einer der (sicherheitshalber vier) vorbereiteten und von Matzel erwähnten Rohlinge aufgrund der extremen Hitzeentwicklung im Kofferraum (durchs lange stehen und Null Schatten) gerissen. Also auch dem jahrelang abgelagerten Holz hat die Tortur definitiv nicht gefallen.

Zu den im Bericht erwähnten Dosen hat sich noch die dritte, die ich zum Treffen nicht mehr fertig bekam weil mir nichts so recht zur Deckelgestaltung einfiel, gesellt und selbige sind hier nochmal im Detail zu sehen und beschrieben:
viewtopic.php?t=50416

Also vielen Dank noch mal für eure Nachsicht und das ich trotzdem wiederkommen darf :mrgreen: :prost:

Gruß
Andreas
Genießt die Zeit zwischen den Windeln!

Schon mal was von Leinöl gehört? Leinöl Richie?

Antworten

Zurück zu „Berichte rund um den Stammtisch - Mittlerer Osten“