Untertitelfunktion bei YouTube nutzen. Eine Anleitung.

Videoclips & Highspeed Aufnahmen rund ums drechseln

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 865
Registriert: 14.04.2016 - 16:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Untertitelfunktion bei YouTube nutzen. Eine Anleitung.

Beitrag von GentleTurn » 12.06.2018 - 13:38:56

Diese Funktion erleichtert uns das Ansehen vieler Filme,
die in anderern Sprachen erstellt wurden.

Google und somit YouTube haben die Leistungsfähigkeit der
Übersetzerfunktionen in den letzten Jahren wesentlich erhöht.
War und ist es bei recht alten Filmen nicht möglich,
diese Option zu nutzen, so ist es bei den moderneren der Fall.

Diese Funktion der Anzeige und Einstellung von Untertiteln ist etwas versteckt.
Allerdings lohnt es sich, zu schauen, ob bei einem laufenden Film das
Untertitelsymbol vorhanden ist.

Das erkennt man bereits im Abspielfenster. Dazu wird die Maus rechts unten
innerhalb des Abspielfensters bzw. Filmrahmens hin bewegt.

Die Steuerleiste des Players erscheint und in dieser Leiste gibt es rechts
Anzeige- und Einstellmöglichkeiten.

Wenn dort links neben dem allseits bekannten Zahnrad für Einstellungen ein rechteckiges
Symbol mit angedeuteten Zeilen erscheint, dann sind Untertitel möglich.
Jetzt gibts für diesen Film Möglichkeiten.

Ich möchte Euch einmal durch die Menüs führen,
um zu aufzuzeigen, wie Ihr ab sofort sehr gut damit umgehen
und fremdsprachige Filme eher verstehen könnt.

Am besten, Ihr macht ein neues Fenster auf, in dem Ihr
den Beispielfilm laufen lasst. Den Film bitte leise stellen
und vor allem: Nicht stoppen!

Wenn Ihr mit der Maus auf den Link weiter unten zeigt und sich
der Mauszeiger auf dem Bildschirm in eine Hand verwandelt, dann könnt Ihr
mit einem Klick auf das Mausrad den Link in einem neuen
Tab des Browsers laufen lassen.
Das ist seit Jahren nichts Unbekanntes mehr, aber ich erwähne es gerne mal wieder. ;-)
Wer mag, der kann auch während des Zeigens auf den Link die rechte Maustaste
drücken, den den Inhalt in einem neuen Fenster öffnen und dann hin- und herwechseln.

Unser Beispielfilm, es geht um Meißel: https://www.youtube.com/watch?v=yhuEVVSkDtE

Vielleicht ist es sinnvoll, den folgenden Text auszudrucken oder die Browserfenster
so einzustellen, dass der Videofilm und die Anleitung parallel gesehen werden kann.


--- Los gehts! ---

Die Untertitel-Funktionen werden wie folgt gesteuert:

- Die Maus in das Abspielfenster bewegen.

- Die Abspiel-Steuerleiste erscheint.

- Auf das 'Untertitel'-Symbol links vom Zahnrad klicken.

- Ein Klick auf das Untertitel-Symbol schaltet die Funktion an oder aus.

- Bitte EINschalten!

In der Regel erscheint bei laufendem Film bereits
Text, der unten im Film engeblendet wird.

- Auf 'Einstellungen' (das Zahnrad) klicken.

Ein neues Menüfenster geht auf.

- Dort 'Untertitel(X)' wählen. Bei X kann eine Ziffer stehen oder nix.

- Das Untermenü 'Automatisch übersetzen' auswählen, ganz unten.

Jetzt etwas mit dem Mausrad (oder dem Rollbalken an der rechten Seite)
- 'Deutsch' auswählen, fertig.

Andere Muttersprachler hier im Forum werden sicher Ihre Sprache wählen. ;-)

Damit das Einstellfenster verschwindet, entweder ins Leere klicken oder ESC drücken.

--- Nun sollten in etwa passende Texte laufen ---

Ich habe - wie bei mir üblich - die Anleitung während des laufenden
Betriebes probiert und geschrieben. Betriebssystem Windows 7 ohne
weitere Modifikationen. Browser Firefox 66.x.

Wer die Leistungsfähigkeit des phonetischen Übersetzers
ansehen möchte und im Englischen bereits fit ist, der stellt mal
die Untertitel der Originalsprache ein. In diesem Fall englisch.

Die Übersetzungen bei YT sind zumindest für die gängigen Weltsprachen gut.
Voraussetzung ist eine gute Quelle im Film. Wenn also jemand seine
Muttersprache nur mager beherrscht und die Tonqualität grottig und
gestört (durch Musik und andere Geräusche) ist, dann kann die Übersetzung
auch nicht viel herausholen.

Viel Spass beim Schauen der Filme mit Untertitelhilfe.
Liebe Grüße, Martin.

Takt ist die Fähigkeit, einem anderen auf die Beine zu helfen, ohne ihm dabei auf die Füße zu treten.

~  Meine Filme auf YouTube und Bilder auf Instagram  ~
 

der Kirner
Beiträge: 308
Registriert: 17.12.2015 - 10:34:16
Ort: stubenberg
  ---

Beitrag von der Kirner » 13.06.2018 - 11:49:54

:danke: Martin,

eigentlich schau ich mir auch gern Drechselvideos an, aber die interessantesten laufen meist nur in englisch oder angloamerikanisch und da steh ich total auf dem Schlauch.
Aber dank deines Hinweises bin ich jetzt durch die Untertitel bestens informiert.
:danke: :danke: nochmal, es funktioniert einwandfrei!!!

Gruß Hans

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 865
Registriert: 14.04.2016 - 16:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von GentleTurn » 14.06.2018 - 12:09:17

Moin Hans,

freut mich, dass es auch Dir hilft. :-)

Als ich Ende 2015 mit dem Drechseln begonnen habe, kannte ich so gut wie keinen
englischen Begriff aus dieser Szene. Aus anderen Hobbybereichen, wo es ebenso sehr viel mehr
englische als deutsche Literatur / Filme / Foren gibt, war mir das dortige Fachenglisch vertraut.
Das Englisch "drumherum" nutze ich seit der Schulzeit bzw. erst danach so richtig.
Bin froh, dass ich es lernen durfte. Das weiss man aber erst hinterher. :-)

Ich habe mir beim Erlernen neuer Fachbegriffe angewöhnt, immer eine Übersetzungsmöglichkeit
dabei zu haben. Sei es den Langenscheidt in Papierform, sei es eine App, die auch Offline Texte
bereithält (bspw. dict.cc, das auch online selbst mit Phrasen gut daherkommt) und natürlich viel Lesen
der entsprechenden Texte und Einfügen der deutschen Begriffe.

Mit den Jahren setzen sich mehr und mehr Begriffe fest, so dass ich beim Einschalten
von Übersetzungen immer mal den Spass mache, zu sehen, was dabei 'rauskommt.
Die Texte sind teilweise recht lustig, weil durch die Aussprache mal was anders 'rüberkommt.

Wie im Deutschen gibt es viele Bedeutungen für ein und dasselbe Wort. Ferner Redewendungen,
mit denen der Übersetzer nicht so ganz klarkommt. Ist halt 'ne Maschine. ;-)

Vielleicht finde ich mal sowas wie diese englische Begriffsliste, die aber die Begriffe in Deutsch
erklärt. Per Copy & Paste (Kopieren des Textbereiches und Einfügen) in einen Übersetzer
einfügen ist eine Lösung.

Gerade noch etwas gefunden: Glossary of Common Woodturning Terms. Ein PDF-Dokument.
Aber selbst aus diesen lassen sich per Auswahlwerkzeug Textpassagen kopieren und
in einen Übersetzer einfügen.

Google Übersetzer, Babelfish und Co. sind ja bekannt. Aber es gibt eine Site, die
mit Fachbegriffen besser umgehen kann. Zudem auch ganze Texte übersetzt. Ferner lassen sich im
Ergebnisfenster per Mausauswahl andere Wörter finden. Dieser Übersetzter heisst deepl.
Probiert ihn mal aus. Er kann nicht alle Sprachen, aber die gängisten.

Es gibt also Möglichkeiten, mit dem "Neudeutsch" umgehen zu können.
Viel Spaß beim besseren Verstehen der zahlreichen fremdsprachigen Drechslerfilme.
Liebe Grüße, Martin.

Takt ist die Fähigkeit, einem anderen auf die Beine zu helfen, ohne ihm dabei auf die Füße zu treten.

~  Meine Filme auf YouTube und Bilder auf Instagram  ~
 

Antworten

Zurück zu „Videoclips“