"Dreierlei" - oder das Ding aus der Teilekiste

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
oldy-2913
Beiträge: 1442
Registriert: 13.08.2009 - 05:00:58
PLZ: 29562
Ort: Suhlendorf
  ---

"Dreierlei" - oder das Ding aus der Teilekiste

Beitrag von oldy-2913 » 06.09.2018 - 17:53:20

Hallo Leute
Alles begann damit, daß meine Tochter ihre Stuben-Deko ausrangiert hatte
und dabei ist meiner Frau eine wunderhübschhäßliche Lampe mit einer
Chinesischen Porzellankugel aus der IKEA-Dynastie in die Hände gefallen

Bild

und plötzlich war unsere Gartenbeleuchtung ihr nicht mehr gut genug,
sie bestand auf weißem Porzellan.

Bild

Zufällig passte die Kugel ziemlich genau auf den alten Sockel und ein zufriedenes Lächeln
zeigte sich auf ihrem Gesicht. Dieses hielt genau so lange, bis ich nebenbei bemerkte:
"Jetzt brauchst du noch einen Umhang und ein Kopftuch in schrillen Farben,
dann kannst du uns die Zukunft vorher sagen" ... :mrgreen:

Bild

Da waren sie, meine 3 Probleme: Was, Wie, Wo mit ... :re:
Ich hatte:
1.) Eine Porzellankugel
2.) Eine Schale, die keiner mochte weil sie gruselig war.
3.) Einen Rohling mit 4 Flächen, zu dem mir bislang nichts eingefallen war

Bild

Bild

Als los, ... zuerst die Knacken der Bajonettverschraubung aus dem Kugelkörper schleifen,
dann einen Teelichthalter mit Bund drechseln, den "räuchern" und an die Schale anpassen.

Bild

Bild

Dann aus dem 4fach-Teil eine Säule fertigen und anpassen,

Bild

"Dreierlei" wird momentan noch von einer banalen Spaxschraube zusammengehalten,

Bild

Sollte dieses milde Licht den Zorn meiner Holden besänftigen, ... " machen ich fertig"

Gruß oldy

Antworten

Zurück zu „Möbel & Einrichtungsgegenstände“