Maskendesinfektion, wie macht Ihr das?

Arbeitssicherheit, Unfall- und Gesundheitsschutz

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 934
Registriert: 14.04.2016 - 16:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Maskendesinfektion, wie macht Ihr das?

Beitrag von GentleTurn » 21.01.2019 - 12:38:15

Moin zusammen,

unter der Suche
https://www.drechsler-forum.de/phpbb/se ... bmit=Suche
gab es leider nicht die erhofften Ergebnisse.

Eine Suche im WWW ergab in der Regel Großgeräte, wie sie für Rettungsdienste oder andere Firmen, die
professionell Atemschutz einsetzen. Das ist fürs Hobby und meine Kunststoffmasken reiner Overkill. :-C

Mir gehts darum, neben der Behandlung mit mildem Reinigungsmittel auch eine gewisse Keimfreiheit
zu erzielen, wenn ich mal reingeniest habe oder nur mit Schnupfnase arbeite und ich mich nach 'ner Pause
nicht selbst wieder neu anstecken möchte... Sagrotan & Co. erscheinen mir zu kräftig und nachher
ists direkt an der Nase. Sollte hinterher also auch geruchsneutral sein.

Daher hier die Frage:
Mit welchen Mitteln desinifziert Ihr Eure Atemschutzmaske?
Liebe Grüße, Martin.

Erstaunlich wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.

~  Meine Filme auf YouTube und Bilder auf Instagram  ~
 

Benutzeravatar
chrilu
Beiträge: 982
Registriert: 09.12.2011 - 17:23:50
Name: Christian
PLZ: 2542
Ort: Kottingbrunn
  ---
Kontaktdaten:

Re: Maskendesinfektion, wie macht Ihr das?

Beitrag von chrilu » 21.01.2019 - 12:56:35

Servus

Hier sollte bei einigermaßen normaler Sauberkeit kein Problem entstehen.
Wenn du heute reinniest, und deine eigenen Bakterien sind da drinnen, sind es ohnehin dieselben die du im Körper hast.
Wenn du die Maske am Abend aufhängst, und sie ist trocken und nicht bei 36 Grad gelagert, kannst du davon ausgehen das die Bakterien morgen nicht mehr leben.
Dasselbe gilt für Viren.

Anders wenn du die Maske unmittelbar weitergibst, was ich ohnehin für ein NoGo halte.
Da kannst du gleich ein benutztes Schneutztuch herumreichen. :smash:
Liebe Grüße aus Österreich

Christian

____________________________________________________________________
http://www.cln.at/wp-content/uploads/20 ... m-2019.pdf
____________________________________________________________________

Benutzeravatar
remus
Beiträge: 691
Registriert: 16.02.2014 - 17:38:33
Ort: Bad Belzig
  ---

Re: Maskendesinfektion, wie macht Ihr das?

Beitrag von remus » 21.01.2019 - 13:21:52

Hallo zusammen

@ Christian: ich beglückwünsche dich zu deinem Optimismus was die Überlebensfähigkeit der Mikroorganismen betrifft...,
aber nur aus Langeweile sterben die nicht ab, wobei die Vermehrung eher im feuchtwarmen Milieu passiert
ideal wäre sicher der Alkohol gewesen, den wir unlängst gebrannt haben, der hatte roh 80% Alc.,den haben wir aber lieber verdünnt genossen
(er wurde aus überlagertem Wein destilliert)
ich reinige meine Maske gelegentlich mit Rasierwasser (auch überlegert), das ist schon mal besser als garnichts

Viele Grüße und ein keimarmes Drechseln wünscht
Rolf
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind" (Albert Einstein)

dertampon
Beiträge: 203
Registriert: 05.05.2015 - 08:38:59
Name: Oliver Baumann
PLZ: 76307
Ort: Karlsbad
  ---

Re: Maskendesinfektion, wie macht Ihr das?

Beitrag von dertampon » 21.01.2019 - 16:20:03

Hallo,
Von meinem anderen Hobby her dem tauchen kenn ich ein Mittel mit welchem ich als meinen rebreather desinfiziert habe ... nennt sich ew80 schau mal hier => https://www.ew80-dive.eu/deutsch/onlineshop/ew80-clean/
Das sollte mit so Masken einwandfrei funktionieren denn die atemgarnietur vom tauchgerät ist auch aus Plastik/Kunstoff/Gummi ;-)
lg
Olli

Benutzeravatar
ManfredO
Beiträge: 390
Registriert: 11.12.2015 - 23:17:10
Name: Manfred O.
PLZ: 76187
Ort: Karlsruhe
  ---

Re: Maskendesinfektion, wie macht Ihr das?

Beitrag von ManfredO » 21.01.2019 - 17:00:01

Hallo Martin,

daran hatte ich ehrlich gesagt noch nie gedacht... erscheint mir aber doch wichtig. Die Maske ist nach Benutzung ja doch sehr nass, eine ideale Brutstätte...

Ich werde wohl auch mal Ollis Tauchermittel besorgen...

Danke fürs "Aufmerksam-Machen" und für die Lösung!
Viele Grüße aus Karlsruhe
ManfredO
Am Ende wird alles gut... wenn es nicht gut ist, dann ist es auch nicht das Ende.

Benutzeravatar
schreiner80
Beiträge: 131
Registriert: 17.04.2017 - 09:19:49
Ort: Merchweiler
  ---

Re: Maskendesinfektion, wie macht Ihr das?

Beitrag von schreiner80 » 21.01.2019 - 18:15:27

Reiner Alkohol aus der Apotheke sollte es auch tun ist evtl das günstigste Mittelchen.

Er verflüchtigt sich schnell und riecht nicht :-C
Handwerkliche Grüße aus dem schönen Saarland Markus

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4161
Registriert: 29.06.2009 - 19:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Re: Maskendesinfektion, wie macht Ihr das?

Beitrag von Holzpeter » 21.01.2019 - 19:05:27

Hallo Entseucher,

das EW80 clean ist ohne Desi, also nur bedingt nützlich, aber besser als nix.
Alkohol nicht pur sondern 70-80%ig verwenden, dann hat er die beste Wirkung.
Es gibt allerdings auch jede Menge Mittelchen zur Flächendesinfektion, meist auf Isopropanol-Basis.
Die sind billig und gut geeignet.

Hölzerne Grüße
Peter :-)
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

dertampon
Beiträge: 203
Registriert: 05.05.2015 - 08:38:59
Name: Oliver Baumann
PLZ: 76307
Ort: Karlsbad
  ---

Re: Maskendesinfektion, wie macht Ihr das?

Beitrag von dertampon » 21.01.2019 - 19:18:08

Holzpeter hat geschrieben:
21.01.2019 - 19:05:27
das EW80 clean ist ohne Desi, also nur bedingt nützlich, aber besser als nix.
Ja danke Peter, irgendwie zeigt es unter dem Link das clean an ... ich benutzte das „des“ den Desinfektion ist schon wichtig !
Also einfach links unter den Produkten auf „ew80 des“ klicken das ist da richtige, sorry.
lg
Olli

Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 245
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

Re: Maskendesinfektion, wie macht Ihr das?

Beitrag von SteffenM » 22.01.2019 - 10:42:26

Guten Morgen,

Erkältungskrankheiten werden mittels Tröpfcheninfektion übertragen. Wenn die Maske vor der nächsten Benutzung wieder völlig trocken ist, scheidet das eigentlich aus. Überhaupt ist es meines Wissens nach unmöglich, sich mit den eigenen Viren erneut anzustecken. Schließlich hat man nach überstandener Krankheit die Antikörper im Blut. Bei Bakterien sollte es genauso sein.

Zum Desinfizieren kenne ich zwei haushaltsübliche Methoden: Ist das Material hitzebeständig, kann es mit Dampf desinfiziert werden (am besten im Schnellkochtopf). Ansonsten kommt irgendeinem Desinfektionsmittel drauf. Ich habe mir dazu vor Ewigkeiten einen Liter Handdesinfektion gekauft und nutze das - minimal mit Wasser verdünnt - mit einer kleinen Zerstäuberflasche. Wenn das Zeug nicht direkt auf die Haut kommt, sollte es auch der noch billigere Brennspiritus tun.

Wenn ich eine richtige Maske hätte, würde ich diese übrigens lediglich feucht abwischen und nur die Filter und Ventile genauer im Auge behalten.

Schöne Grüße!
Steffen

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 934
Registriert: 14.04.2016 - 16:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Maskendesinfektion, wie macht Ihr das?

Beitrag von GentleTurn » 22.01.2019 - 14:49:23

SteffenM hat geschrieben:
22.01.2019 - 10:42:26
Wenn die Maske vor der nächsten Benutzung wieder völlig trocken ist, scheidet das eigentlich aus. Überhaupt ist es meines Wissens nach unmöglich, sich mit den eigenen Viren erneut anzustecken.
Moin Steffen,

davon sollte man ausgehen, aber mein Immunsystem zeigt mir da oft die lange Nase.
Mehr als 60 Jahre Erfahrung liegen hinter mir. :motz:

Ich bedanke mich für die Hinweise und Links, die mir weiterhelfen.
Liebe Grüße, Martin.

Erstaunlich wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.

~  Meine Filme auf YouTube und Bilder auf Instagram  ~
 

Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 245
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

Händewaschen

Beitrag von SteffenM » 22.01.2019 - 15:57:05

GentleTurn hat geschrieben:
22.01.2019 - 14:49:23
[...] aber mein Immunsystem zeigt mir da oft die lange Nase.
Mehr als 60 Jahre Erfahrung liegen hinter mir. :motz:
Hallo Martin,

ich habe zwei kleine Kinder und fahre demnächst wieder regelmäßig mit den Öffis durch Berlin. Verglichen mit diesem viralen Angebot ist mein Keller quasi steril. :-L
Wikipedia listet übrigens fünf Virusgattungen auf, die typischerweise eine Erkältung verursachen. Von jeder Gattung gibt es wieder unzählige, sich ständig ändernde Unterarten, die unser Immunsystem jedes Mal aufs Neue überlisten.

Insofern wird die gründliche Reinigung deiner Maske keinesfalls falsch sein, aber in Sachen Erkältung würde ich mir davon nicht allzu viel versprechen. Konsequentes Händewaschen hilft da mehr.

Bleib gesund!
Steffen

Antworten

Zurück zu „Hobby und Gesundheit“