Monatsaufgabe - Suche interessante "Hausaufgabe"

Stammtischübergreifende Drechselaufgaben

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 431
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Monatsaufgabe - Suche interessante "Hausaufgabe"

Beitrag von Helmuth » 22.05.2016 - 11:20:14

Hallo zusammen,

ich sehe hier fast nur jahrealte Beiträge, obwohl ich (als Anfänger) das Konzept super finde. Gibt es vielleicht noch andere Interessierte und möglicherweise einen "alten Hasen", welcher den Frischlingen herausfordernde Aufgaben stellt, um deren Lernkurve steil zu halten?

Würde mich sehr sehr freuen!

Grüße, Helmuth.

Nico
Beiträge: 304
Registriert: 27.04.2015 - 15:11:43
Ort: Kinheim
  ---

Beitrag von Nico » 22.05.2016 - 13:10:37

ich für meinen Teil währe als Frischling dabei
Gruß Nico

Benutzeravatar
hoffiwood
Beiträge: 960
Registriert: 08.01.2008 - 08:09:56
Ort: Neu Wulmstorf
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von hoffiwood » 22.05.2016 - 17:26:48

dann macht eine profilwalze. das ist eine wundervolle uebung.
bei fritz spannagel findet ihr beispiele.
achtet auf gleichmaessigen abstand und gleiche tiefe bzw hoehe der formen.
das ist nicht so einfach. anfaenger nehmen kirsche, profis können sich an tanne probieren.
viel spass
Viele Grüße aus Neu Wulmstorf
www.hoffiwood.com
besuche mich auf
Instagram und tumblr

Benutzeravatar
Schbraisl
Quizmaster
Beiträge: 2007
Registriert: 17.09.2008 - 15:51:15
Ort: Kronau
  ---

Beitrag von Schbraisl » 22.05.2016 - 19:24:56

Hallo ihr Zwei

Das Forum ist doch voller Anregungen
Pilze Tannenbäume sind zum Beispiel gute Meißelübungen

Gruß Klaus
Eine Hand wäscht die andere
solange bis beide schmutzig sind

Benutzeravatar
Holzfabi
Beiträge: 393
Registriert: 09.01.2016 - 14:03:31
Name: Fabian Nachname
Ort: Angers
  ---

Beitrag von Holzfabi » 22.05.2016 - 20:42:16

Ich fände das auch cool, dieses Thread wiederzubeleben! Wenn sich mehrere an einer gleichen Aufgabe messen, motiviert das unheimlich und man lernt viel!

M00REICHI
Beiträge: 166
Registriert: 23.12.2013 - 13:20:57
Name: Vorname Nachname
Ort: Altmannstein
  ---

Beitrag von M00REICHI » 22.05.2016 - 22:02:51

Hallo Hellmuth,
immer wenn ich ins Drechselforum gehe, und einen neuen Namen sehe, klicke ich ihn an.
Du hast dich ja erst gestern angemeldet, schon sehr viele Beiträge geschrieben und das ist gut so. Oft wenn man eine Frage hat, bekommt man als Antwort "Such doch mal". Aber so ein Forum sollte eigentlich davon Leben, das Leute schreiben. Manchmal, kommen dann auch neue Sachen, die in den alten Threads noch nicht angesprochen wurden.

Das mit dem Widerbeleben, finde ich sehr gut.

Wenn ich deine Werkstattbilder und deine Sachen sehe, halte ich dich nicht für einen blutigen Anfänger.

Mein Vorschlag währe evtl.
"Wer drechselt die leichteste Kirschholzschale mit einem Durchmesser ... und Höhe ..."
Vielleicht D=12 cm/ H=6 cm.

MfG Michael

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 431
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Helmuth » 23.05.2016 - 07:44:24

Schön, dass die Idee Interessenten findet.

Ich hatte mich da etwas unklar ausgedrückt mit dem Wort "Hausaufgabe". Es geht mir nicht um Beschäftigungstherapie, sondern tatsächlich um gegenseitige Inspiration, Vergleich, Herausforderung.
Also im Sinne von wer macht das schönste, dünnste, größte, kleinste, glatteste, ... Objekt.

Davon unabhängig hier meine Profilwalzen v.l.n.r Wachholder, Lärche quer, und 5x Kiefer, alles geschnitten, nicht geschabt. An der Gleichmäßigkeit der Formen muss ich noch arbeiten.

Bild

Hier meine erste und bisher einzige Kirschschale mit Rinde.

Bild

Ein Thema, das mich gerade sehr interessiert, sind Deckelgriffe an Dosen. Welche, die sich geil anfassen und möglichst gut aussehen. Bind da mit meinen Versuchen nur bedingt zufrieden. Ich bin ein sehr haptischer Typ und das Gefühl beim Anfassen ist mir wichtig. Allerdings sind diese Sachen dann oft optisch nicht so spannend. Wenn da jemand Anregungen hat, würde es mich sehr interessieren.

Bild
Bild

Damit verwandt ist mein Interesse an Werkzeuggriffen aller Art, vielleicht wäre das auch ein interessantes Monatsthema. Photos erspare ich Euch, ich habe noch keine wirklich schönen Griffe (die mir richtig gut gefallen UND ergonomisch sind) hinbekommen.

Grüße in die Runde, Helmuth.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 431
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Helmuth » 23.05.2016 - 07:47:20

Sorry, hier noch mal in einer augenfreundlichen Größe:

Bild
Bild
Bild
Bild

Nico
Beiträge: 304
Registriert: 27.04.2015 - 15:11:43
Ort: Kinheim
  ---

Beitrag von Nico » 23.05.2016 - 21:19:27

wow ich bin raus da kann ich nicht mithalten

Werner12
Beiträge: 8
Registriert: 05.01.2016 - 15:45:08
Ort: Hinte
  ---

drechselaufgabe

Beitrag von Werner12 » 23.05.2016 - 21:36:43

Hi Helmuth,
für einen Blutigen Anfänger wie du schreibst Hut ab . Prima

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 431
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Helmuth » 23.05.2016 - 21:37:19

Bitte nicht, Nico! Das war nicht meine Absicht.
Welches Thema oder welche Objekte interessiren Dich momentan?

Nico
Beiträge: 304
Registriert: 27.04.2015 - 15:11:43
Ort: Kinheim
  ---

Beitrag von Nico » 24.05.2016 - 14:13:33

Hallo Helmuth
im Moment versuche ich mich an Schalen und Fallminenstiften
habe jedoch im Augenblick Glück wenn ichs alle 2 Wochen mal in den Keller schaffe!
Gruß Nico

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 431
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Helmuth » 25.05.2016 - 08:48:57

Hallo Nico,

ich finde, Übung und das Sammeln von praktischer Erfahrung ist alles! Um meine Photos ein bisschen zu relativieren: Ich habe wirklich wochenlang jeden Tag den ganzen Tag probiert, getestet, Erfahrungen gesammelt, Ideen gehabt und wieder verworfen, Werkzeuge, Anschliffe und Materialien getestet... hätte meine liebe Frau mir nicht ab und zu etwas zu essen gebracht, hätte ich vergessen, dass das auch manchmal nötig ist...
Jeden Tag 10, 12, 14 Stunden an der Bank - da kommen schnell ein paar hundert Arbeitsstunden zusammen und gelegentlich lassen sich vorzeigbare Ergebnisse nicht vermeiden.
Ich habe nichts darüber geschrieben, vieviele Lampenschirmchen ich zusammengekehrt habe, vieviele Schalenprobestücke ich teils schweigend gefasst, teils frustriert und manchmal auch wütend in den Ofen geschoben habe.
Es ist ja gut, Fehler zu machen. Wenn man versteht, was schief gegangen ist, hat man eine gute Chance, den Fehler nicht mehr zu wiederholen und schon hat man was gelernt. Setzt natürlich ein bisschen Geduld und Frustrationstoleranz voraus.
An Stifte habe ich mich bisher noch gar nicht herangewagt. Schälchen und runde Innenformen gehen halbwegs. Momentan versuche ich mich am Aushöhlen von Sachen, wo der Innendurchmesser größer ist, als die Öffnung.
Mach einfach weiter und nimm lieber einmal mehr ein kleines Holzstück zum Probieren, als schöne Rohlinge zu versauen. Ich finde es hilfreich, eine Form erstmal in klein an einem Reststück zu testen, bis ich die Geometrie und wie ich die am besten schneiden kann, wirklich verstanden habe.

Beste Grüße und frohes Schaffen!

Helmuth

Benutzeravatar
oldy-2913
Beiträge: 1422
Registriert: 13.08.2009 - 05:00:58
PLZ: 29562
Ort: Suhlendorf
  ---

Re: Monatsaufgabe - Suche interessante "Hausaufgabe&quo

Beitrag von oldy-2913 » 27.05.2016 - 09:37:01

Helmuth hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich sehe hier fast nur jahrealte Beiträge, obwohl ich (als Anfänger) das Konzept super finde. Gibt es vielleicht noch andere Interessierte und möglicherweise einen "alten Hasen", welcher den Frischlingen herausfordernde Aufgaben stellt, um deren Lernkurve steil zu halten?
Hallo Helmuth
Unsere damaligen "Monatsaufgaben" wurden nicht speziell für "Frischlinge" ins Leben gerufen und es war auch eigentlich kein Wettbewerb
um das Beste/Schönste Stück, es war ein Ideenwettbeweb ... :klatsch:

Arbeite doch einfach mal die Liste ab und stell dir dabei die Aufgabe, keine der anderen Arbeiten zu kopieren ... :ausruf:

Gruß oldy ... :prost:

Benutzeravatar
rkfoto
Beiträge: 215
Registriert: 21.10.2017 - 20:00:33
Ort: Wenden
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von rkfoto » 27.10.2017 - 04:47:24

Hallo Helmut,
gerade habe ich deine Profilwalzen und die Schale aus Kirschholz gesehen. Die sind ja super gemacht, besonders die Schale gefällt mir mit der Maserung sehr gut. Ist diese aus trockenem Holz gedrechselt? Welche Oberflächenbehandung hat die Schale bekommen, ÖL, Wachs ?

Viele Grüße von Ralph

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 431
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Helmuth » 27.10.2017 - 08:33:35

Hallo Ralph,

da hast Du ja einen echt alten Thread ausgegraben...

Die Naturrandschale war aus ca. 6 Monate alter Kirsche gemacht, nass mit Abranet geschliffen... (oben rechts sieht man noch Schleifspuren)

Zum Zeitpunkt des Photos war die Oberfläche noch unbehandelt. Später habe ich die trockene Schale von Hand feingeschliffen und mit Wallnussöl eingelassen. Ist aber schon verschenkt, also leider kein Bild.

Beste Grüße, Helmuth

Antworten

Zurück zu „Drechselaufgabe des Monats“