Hallo Drechselfreunde.
Am Dienstag den 23.07.2019 wird das Forum vormittags nicht erreichbar sein.
Es wird in dieser Zeit ein Update durchgeführt.

Vielen Dank für Eurer Verständnis!

Habt ihr mal 20 Minuten Zeit

Videoclips & Highspeed Aufnahmen rund ums drechseln

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
GerhardL
Beiträge: 1856
Registriert: 12.11.2009 - 20:39:56
Name: --
Ort: Berlin
  ---
Kontaktdaten:

Habt ihr mal 20 Minuten Zeit

Beitrag von GerhardL » 11.09.2018 - 07:15:25

Hallo Kollegen

Ich hab ein weiteres Video veröffentlicht.
In diesem zeige ich, wie ich aus einem Banksiazapfen - Pen Blanks und Blanks für Ringe herstelle.

https://youtu.be/EjOA5Q0x448

Eure Meinung währe mir wichtig - da ich...
... noch keine Übung im Video drehen habe,
... noch lerne wie Videos geschnitten werden
... noch unsicher bin bei der Vertonung
... und vor allem noch sehr Nervös bin, wenn Kamera und Micro auf mich gerichtet sind.

Gutes Gelingen
GerhardL
GerhardL
der SchreiberBauer aus Berlin
www.liebensteiner-shop.de
www.mein-liebensteiner.de

Benutzeravatar
robs#97
Beiträge: 950
Registriert: 24.02.2016 - 11:04:46
Ort: Schliersee
  ---

Beitrag von robs#97 » 11.09.2018 - 07:51:12

Hallo Gerhard,

ich wage mal eine Prognose
Ich finde das Video gut, da es selbsterklärend ist und das wesentliche eigentlich im Titel des Films beschrieben ist. Da braucht es meiner Meinung nach keine großartigen Worte zusätzlich. Weiterhin ist das Video klar und scharf, als nix verwackelt ect.
Das allerdings ein gestandenes Mannsbild wie Du, der solche herrlichen Sachen herstellt nervös ist kann ich gar nicht glauben ;-)
Ist aber nur meine unbedeutende Meinung.

Gruß vom Schliersee
Robert

Benutzeravatar
da_Joe
Beiträge: 245
Registriert: 17.10.2014 - 12:20:40
Name: Joachim Beck
PLZ: 87488
Ort: Betzigau
  ---

Beitrag von da_Joe » 11.09.2018 - 08:41:12

Hallo Gerhard,

Du wolltet eine Meinung (ein feedback) zu dem Video, bitte schön:

Auf jeden fall so lassen! :maintor1:

Grüsse
Joe
Bild

Benutzeravatar
MartinW
Beiträge: 698
Registriert: 11.04.2012 - 13:45:07
Name: Martin Wiesner
PLZ: 84061
Ort: Ergoldsbach
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinW » 11.09.2018 - 09:58:48

Hallo Gerhard,

klasse Video :maintor1:


Trotzdem ein paar Gedanken dazu - konstruktive Kritik:
* Geschmäcker sind verschieden - mir persönlich ist die Hintergrundmusik zu nervig. Lieber dazu reden oder gar nix....
* In manchen Situationen sind Deine Finger - für einen Vorführer - deutlich zu nah am Sägeblatt. Keine Frage, Du weißt was Du tust, manch anderer auch - aber eben nicht alle. Ich persönlich würde Dir vorschlagen, als Vorführer eher auf "Nummer Sicher" zu gehen, und hier und da zum "Ein-Millionen-Euro"-Schiebestock zu greifen. Daß Du es "normal" nicht machst, weil Du eben genau weißt was Du tust, ist was Anderes. Beim Vorführen bist Du halt irgendwie auch Lehrer und Vorbild.....


Wie gesagt - Klasse Video :ausruf:

Liebe Grüße,
  • Martin
Sage nicht es geht nicht,
und störe dabei denjenigen,
der es gerade tut...

UriStefan
Beiträge: 205
Registriert: 09.01.2017 - 18:22:17
Ort: Wasbüttel
  ---

Beitrag von UriStefan » 11.09.2018 - 10:08:49

Vielen Dank Gerhard für das tolle Video,

ich konnte viel lernen, finde das Video sehr professionell, von Nervosität keine Spur.
Kann nichts mäkeln, höchstens, daß es ziemlich lang ist, ein paar Schritte könntest Du noch kürzer zeigen, ohne daß Inhalt verloren ginge.
Auf jeden Fall verdeutlicht es anschaulich, was es für eine Arbeit ist, aus Zapfen hochwertiges Rohmaterial für Stifte zu erzeugen. Darf ich fragen, wie Du zu den Silikonformen gekommen bist? Gibt es die zu kaufen, oder hast Du die auch selbst gemacht?

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
The Wagrien Woodturner
Beiträge: 351
Registriert: 31.05.2012 - 14:12:26
Ort: Heringsdorf
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von The Wagrien Woodturner » 11.09.2018 - 10:32:37

Moin Gerhard,
das ist m.M. nach ein sehr anschauliches und gutes Video. Aber die Frage nach den Silikonformen habe ich auch: Kann man die irgendwo kaufen oder hast Du die selbst hergestellt?

mit runden Grüssen
Wolfgang

Benutzeravatar
Mr. Wood
Beiträge: 3638
Registriert: 25.05.2007 - 07:11:04
Name: Lutz Brauneck
PLZ: 54597
Ort: Rommersheim
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. Wood » 11.09.2018 - 11:51:10

Hallo Gerhard,

rein von der Sache her finde ich das Video wirklich gelungen.
Arbeitssicherheit ist da natürlich immer ein Thema bei diesen Videos,
vor allem dein erster Zuschnitt mit den beiden Schiebestöcken ist wirklich grenzwertig.
Musik ist Geschmackssache, hier muss man ja auch auf die GEMA aufpassen ;-)

Hier wird auf jeden Fall mal deutlich das so ein Pen Blank nicht zu teuer ist.

Weiter gutes Gelingen und gute Geschäfte.

Gruß aus der Eifel
Lutz
Gruß aus der Eifel
Lutz

"Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat."
Theodor Storm

Benutzeravatar
Hochburg
Beiträge: 1224
Registriert: 25.05.2008 - 18:35:52
Name: Roland Berger
PLZ: CH-4310
Ort: Rheinfelden
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Hochburg » 11.09.2018 - 16:38:46

Hallo Gerhard

Vielen Dank fürs zeigen - und schön das du um unsere Meinung fragst. Also jetzt noch meinen Kommentar dazu:

- Arbeitssicherheit: Lutz hat es auf den Punkt gebracht
- Musik würde ich nur beim Einspann (0.00-0:20) und danach wieder ausblenden. Beim Ausspann dasselbe: Ab 19:20 wieder einblenden bis zum Schluss.
- Versuche doch mal, nach den ersten Schnitten die Videogeschwindigkeit erhöhen und erst wieder auf normale Geschwindigkeit zu reduzieren, wenn das nächste Thema kommt. So auch beim Giessharz einfüllen.

Aber ich muss schon sagen: Schon jetzt "Hut ab" vor deiner Leistung und Arbeit!

Gruss
Roland
Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Roland

http://woodturningandmore.jimdo.com

Seppel
Beiträge: 591
Registriert: 03.10.2011 - 21:02:04
Name: Josef Schröter
PLZ: 74889
Ort: Sinsheim-Reihen
  ---
Kontaktdaten:

Video

Beitrag von Seppel » 11.09.2018 - 17:01:10

Hallo Gerhard,
Alles o.k.super, die Sicherheit speziell mit den Fingern kannst Du sicherlich noch verbessen.
Die Einführungsworte wurden wohl mit dem bordeigenen Mikrofon der Kamera aufgenommen, wenn es nicht zu teuer ist, wäre ein Ansteckmikrofon für die Tonqalität bestimmt effektiver.

Grüße

Josef
herzliche Grüsse vom Elsenzstrand
der Toscana Badens

drechseln-das erfüllte Leben von Holz
Stratos XL
Holzmann D Vario 460F

Benutzeravatar
GerhardL
Beiträge: 1856
Registriert: 12.11.2009 - 20:39:56
Name: --
Ort: Berlin
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von GerhardL » 12.09.2018 - 08:10:49

Hallo Kollegen

Danke für die zahlreichen Rückmeldungen.

Silikonformen:
Die Silikonformen und die Stützboxen stelle ich selbst her. Dafür habe ich lange Versuche angestellt um das richtige Material zu finden und mir die Technik anzueignen. Mitlerweile gelingt es mir ganz gut.
Schade nur, dass die Silikonformen nach ca. 10 x Gießen schon wieder kaputt sind. Das Silikon wird spröde und verliert die trennende eigenschaft. Der Einsatz von Trennmitteln hilft dann auch nicht mehr.

Finger:
Ihr habt im Video sicherlich bemerkt, dass ich fast immer mit Schiebestöcken arbeite. Ich werde mir für die restlichen Arbeiten noch Lösungen einfallen lassen, um auch da die Finger aus dem Gefahrenbereich zu haben.

Schiebestöcke:
Übrigens - WERBUNG AN - die Schiebestöcke stammen von Holzpeter (ForumsModerator), der sie über eBay und Amazon Handmade anbietet. WERBUNG AUS.

Musik:
Ich werde mich beim nächsten Video mit Musik sehr zurück halten.
Mir ist schon klar, dass man am Computer die Lautstärke ganz zurück drehen kann, aber dann bekommt man auch nicht mit, wenn evtl. doch ein Kommentar von mir gekommen wäre.

Länge:
Die Ur-Version war um 5 min. Länger. Ich habe schon einige Szenen raus geschnitten und bei andere Szenen um einige Sekunden gekürzt. Es ist nicht einfach, wenn man alles genau und exakt zeigen will, andererseits aber die Video-Länge beachten muss.

Vielleicht wir das nächste Video besser - mal sehen....

Gutes Gelingen
GerhardL
GerhardL
der SchreiberBauer aus Berlin
www.liebensteiner-shop.de
www.mein-liebensteiner.de

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4161
Registriert: 29.06.2009 - 19:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Holzpeter » 12.09.2018 - 08:44:50

Hallo Gerhard,

...lass Dich nicht verunsichern.
Mit der Arbeitssicherheit haben die Kollegen allerdings recht.
Vllt. überlegen wir mal zusammen, wie man Deine Finger aus dem Gefahrenbereich bekommt.

Bei der Musik kann man geteilter Meinung sein.
Da hier die Kommentare nicht gesprochen sondern als Text eingeblendet sind, stört mich die leise Musik überhaupt nicht.
Ganz ohne wärs evtl. sogar etwas fade.

Die Länge ist völlig in Ordnung.
Auf Zuseher, die nur mal irgend etwas anklicken und denen es dann nach 5 Minuten zu lang wird, kannste gut verzichten.
Wer wegklickt oder hin und her springt, interessiert sich offensichtlich nicht wirklich für die Materie und gehört demnach auch nicht zu Deiner Zielgruppe.
Ich fand's jedenfalls spannend und habe es ohne Unterbrechung angeschaut...

Bin schon aufs nächste Video gespannt.

Hölzerne Grüße
Peter - der Schiebestock-Fräser :-)
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

Benutzeravatar
da_Joe
Beiträge: 245
Registriert: 17.10.2014 - 12:20:40
Name: Joachim Beck
PLZ: 87488
Ort: Betzigau
  ---

Beitrag von da_Joe » 12.09.2018 - 10:24:44

Hallo Gerhard,
Hi All,

eigentlich wollte ich es bei einem kurzen "summa cum laude" belassen, aber ....

Holzpeter hat geschrieben:...lass Dich nicht verunsichern.
Das möchte ich bitte unterstreichen und mit fünf Ausrufezeichen versehen !!!!!

Holzpeter hat geschrieben:Mit der Arbeitssicherheit haben die Kollegen allerdings recht.
Dito. Wobei mir beim Anschauen nicht die Sicherheits-Hutschnur hoch gegangen ist. Aber den Aspekt mit der Vorbild-Funktion hatte ich vielleicht übersehen.

Holzpeter hat geschrieben:Bei der Musik kann man geteilter Meinung sein.
Sicherlich. Man kann aber auch der Meinung sein, dass das - so wie es ist - sehr ausgewogen ist.
Übrigens gehören da auch Überlegungen mit "gesprochener Info" oder "eingeblendeter Info" dazu. Ist hier, so wie das Video gemacht ist, nicht so zwingend nötig. Es gibt auch noch die Zusatz-Infos die _unten dran_ stehen im youtube.

Es gibt auch viele Videos, da bleiben viele Fragen offen. Wenig wird klar gezeigt, die Zusatzinfos gehen am Ziel vorbei. Ist hier - für mich - ganz und gar nicht der Fall.

Holzpeter hat geschrieben:Die Länge ist völlig in Ordnung.
Auch das möchte ich unterstreichen. Ich bin einer, der sofort auf den Balken klickt, wenn mir das Video zu langatmig ist. Hier war es aber so, dass mir mal wieder "über die Schulter geblickt" wurde und so haben wir das Video in ganzer Länge nochmal angeschaut und es hat auch ihr gefallen.... "was macht der da".... "ach so geht sowas" .... usw. usf. ... also bitte so lassen. Wenn es sein muss, dann hald eine zweite "Zeitraffer" Version anbieten.

Zusammenfassend:

Lieber Gerhard,

danke für Deine Ringe-Anleitung, danke für dieses Video.

Grüsse
Joe
Bild

Benutzeravatar
Matthias S
Beiträge: 698
Registriert: 15.02.2006 - 21:00:01
Name: Matthias Schmutzler
Ort: Geesthacht
  ---

Beitrag von Matthias S » 12.09.2018 - 14:36:26

Hallo Gerhard,

ich habe das Video mit Freude angesehen.

Was mir aufgefallen ist:
- die gesprochene Einleitung war ausreichend locker und freundlich; besser, als beim letzten Video
- die Musik fand ich in Lautstärke und Machart passend; für mich wirkte sie relativ neutral, was m.E. wichtig ist; ganz ohne Hintergrundmusik geht nicht, sonst muss ständig gesprochen werden. Das wortlose Erzählen in dem Video hat mir gut gefallen.
- schwarze Schrift vor dem grauen Sägetisch ist zu unauffällig; das Rot am Ende kommt viel besser
- Bewegung ohne sichtbare Finger (Bestücken der Gießform mit Ringblanks) macht Extraspaß
- die Perspektive über den Blankblock auf das näherkommende Sägeblatt ist spannend und abwechslungsreich

Sehr schönes Video,
Matthias

cironwood
Beiträge: 27
Registriert: 21.02.2012 - 18:43:09
Ort: Berlin
  ---

Beitrag von cironwood » 12.09.2018 - 21:14:30

Hallo Gerhard,

nun gibt es schon so viele Kommentare dazu und das meiste ist ja auch erschöpfend diskutiert worden, trotzdem noch eine kurze Anmerkung von mir.
Zuerst mal: ein handwerklich sauber gemachtes Video, da gibt es nichts zu meckern.
Zur Dauer des Videos möchte ich noch folgendes sagen: klar ist, dass man diese Materie nicht in 5 Minuten abhandeln kann.
Auf manche fast gleiche Arbeitsschritte, die sich wiederholen könnte man verzichten, ohne dass es der Qualität einen Abbruch täte. Die Reinigung der Rohlinge z.B., da reicht es eigentlich es einmal bei den Ringrohlingen zu zeigen, bei den Pen blanks wird nichts neues mehr gezeigt, da wäre ca. eine Minute einzusparen.

Aber ja in erster Linie schönes anschauliches Video, Daumen hoch :)

Grüße von Claus

Benutzeravatar
friedrich
Beiträge: 378
Registriert: 27.02.2005 - 14:08:38
Name: Friedrich Beck
PLZ: 74613
Ort: Öhringen
  ---

Beitrag von friedrich » 19.09.2018 - 20:50:23

Hallo Gerhard,

das Video finde ich gelungen, mir wurde nicht langweilig.
Weil ich die vorhergehenden Beiträge gelesen hatte, habe ich auf die dort angesprochenen Themen geachtet. Man kann immer etwas verändern, verbessern, bei deinem Video ist das nicht nötig.
Du baust so tolle Vorrichtungen, da wird dir doch was einfallen womit du die Teile sicher zum und am Sägeblatt vorbei führen kannst. Eine Abwandlung von Fritz und Franz ist hier bestimmt hilfreich.
Fritz und Franz möchte ich an meiner Säge nicht mehr missen, für die Bandsäge hab ich mir sie auch gebaut.

Grüße aus den Hohenloherland Friedrich
Holz will zu einem schönen Teil verarbeitet werden

Benutzeravatar
drechselede
Beiträge: 604
Registriert: 23.04.2014 - 18:55:05
Name: Edgar Maier
PLZ: 55606
Ort: Königsau
  ---

Beitrag von drechselede » 21.09.2018 - 11:38:19

Guten Tag Gerhard,

hier meine Stellungsnahme für dein Video.

Video sehr gut.

Sicherheit für deine Finger mangelhaft, bist halt kein Schreiner sondern ein guter Macher.

Die Pen-Blanks, wie Lutz schon geschrieben hat, sind nicht zu teuer und sind ihren Preis wert.
Das zeigt auf jeden Fall dein Video, was für eine Arbeit die Herstellung macht.

Grüße aus Königsau
Edgar
Eine alte Schreinerweisheit sagt:
Es gibt ein Strumpfhalter
auch ein Büstenhalter
aber kein Holzhalter.

Reinhold-S
Beiträge: 1933
Registriert: 03.12.2008 - 15:00:09
Ort: Wißmannsdorf/Eifel
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Reinhold-S » 25.09.2018 - 08:15:33

Hallo Gerhard,
ich fand das Video sehr gelungen:
Am Anfang die Ansprache des Zuschauers, dann die Bearbeitungsschritte gut nachvollziehbar, am Ende ein gelungenes Endprodukt. Arbeitssicherheit, für dich selbst wahrscheinlich ok, zum Veröffentlichen eher nicht. Musik: Neutral, da fliegt einem nichts um die Ohren, aber wer Musik in Videos einsetzt wird die Geschmäcker immer spalten.
Kameraführung: Ruhig, mit Nahaufnahmen, keine wilden Kamerafahrten, die seekrank machen!

Konstruktive Kritik:
Dein Video ist ein Fachvideo für Leute, die sich zumindest etwas auskennen. Wenn es als solches gedacht ist, ist das in Ordnung und dann habe ich keine weitere Kritik. Für allgemein interessierte Laien, ist schwer nachvollziehbar, was und warum das Ganze gemacht wird, trotz der kurzen Bilder am Anfang. Ich selbst stöbere gerne bei Youtube und schaue mir auch Videos von allen möglichen Arbeiten an. Die meisten dieser Videos kranken daran, dass zwar das Endprodukt im Titel genannt wird, aber dann wird im Video wild zugeschnitten, geschweißt, geschraubt, genagelt, gefügt usw.. Ohne das Endprodukt vorher gesehen zu haben, kann man diesen Schritten dann gar nicht folgen (was und warum macht er das jetzt?). Erst wenn man am Ende des Videos die Chance hat, das Endprodukt in Funktion eingehend zu sehen, muss man sich oft die Arbeitsschritte nochmals anschauen.

Um z.B. Laien zu zeigen, um was es geht (was ist ein Blank?, wozu dient es, wie wird es weiterverarbeitet?) solltest du vielleicht am Anfang kurze, nur einige Sekunden lange, Sequenzen der Weiterverarbeitung bis zum fertigen Stift zeigen. Aber als Fachvideo ist es so, wie es ist, vollkommen in Ordnung.
Gruß und "Gut Holz"
Reinhold

Antworten

Zurück zu „Videoclips“