Alles verschenken?

Frei nach dem Motto "Es gibt keine dummen Fragen"

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Schnedo
Beiträge: 1131
Registriert: 15.03.2011 - 12:21:37
Name: Werner Schneiter
PLZ: CH-8458
Ort: Dorf
  ---

Re: Alles verschenken?

Beitrag von Schnedo » 09.07.2019 - 20:37:39

Hallo zusammen

Jetzt ich nochmal. Schalen die 30.- Euro kosten verkaufe ich tatsächlich auch nur selten, wenn eine schöne Schale mit 80.-, 120.- oder 185.- Euro angeschrieben ist wechselt diese viel eher den Besitzer. Vor ein paar Jahren hatte ich eine Schale aus tiefschwarzer Mooreiche, für diese bekam ich immer viel Lob, nur kaufen wollte sie keiner, war mit 300.- angeschrieben. Also beim nächsten Markt mal mit 200.- versuchen, wäre eine Möglichkeit gewesen. Ich habe es anders versucht, zuerst mit 350.-, kein Verkauf, dann 400.-, kein Verkauf, jetzt 450.- und siehe da die Schale ging weg. Es ist halt nicht der Preis der entscheidend ist, den richtigen Kunden muss man vor sich haben. Wenn man dann noch die Geschichte dieses Baumes erzählen kann und von der vielen Arbeit bis sowas fertig ist, ist der Kunde dann sicher ein Schnäppchen gemacht zu haben (450.- war ein Schnäppchen, heute würde ich den Preis höher ansetzen).
Übrigens: allen die unsicher sind bei der Preisgestaltung oder allgemein im Verkauf möchte ich den Vortrag "Besser verkaufen auf Märkten" von Cello (Jürgen Ludwig) am DFT in Ebbs empfehlen.
Gruss Werner

-Centauro TM-120
-Jet 1014
-eine zwischendrin fehlt noch, z. B. Killinger 1450

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Fragen zum Thema Drechseln“